NL 50 SH Video

  • 2 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Direkt am Anfange: ro: A3s würde ich da openraisen wenn der Button keine CallingMachine ist. Die Hand hat IP ne tolle playability.

      6:30: ru: ATs gegen den Steal. Ich persönlich folde es oder 3bette es. Du bist am Flop OOP gegen einen aggressiven Spieler. Mit einem einzelnen Ass weisst du bis zum Ende der Hand meist dann nicht wo du stehst und falls du richtig gut hittest dann bekommst du in nem 3 Bet Pot mehr Payout. (wenn du ihr bereits viel 3bettet hast vorher, dann eher mal folden)

      7:58: ro: Du hast den OESD auf nem 2 Suited Board mit Ace High und nur 2 Gegner. Da bette ich direkt selber.

      8:10: lo: KTo raise da am Button trotzdem. Die Hände die die beiden im Schnitt callen sind noch viel viel schlechter als KT und du sitzt am Button.

      8:39: ru: 35s gegen nen tighten Gegner raise ich das. Du hast mit der Hand ne gute Playability am Flop, da du keinerlei Reverse Implied odds zu befürchten hast. Genauso mit A3o am Button paar Sekunden später. Die Blinds sind SH unglaublich viel wert und die beiden in den Blinds sind vermutlich genauso tight wie du und geben ihre blinds viel zu oft kampflos ab.

      Also generell solltest du dir mal dein Preflopspiel nochmal ganz genau anschauen. Viel zu tight.

      Postflop in Unraised Pots fällt mir auch auf, dass du OOP bei einem Gegner am Board IMMER reinbettest. Würde ich lassen, denn du wirst von Gegnern die openlimpen gerne am Flop gecalled (um mal zu sehen was der Turn bringt), am Turn gibst du die Hand dann meistens auf und der Fisch blufft spätestens am River. -> Geld sparen und direkt C/F spielen.

      24:19 lu: den flushdraw spiel ich gegen 3 Gegner nicht an. (aber das kann man wohl etwas variabler gestalten)

      24:25: lu: Der Kerl donkt auf dem trockenen Flop in dich rein. Würde ich mir ne Note machen für zukünftige Ereignisse

      Pocketpairs Cbette ich auf günstigen Flops auch gegen halbe Stacks. Ist ja nicht so, dass die alles mögliche callen und du dann am Turn potcommited wärst. Wenn du gegen die nur bettest wenn du was hast, dann werden die das auch merken.

      27:31: lo: Ich verstehe die Line mit deinem Draw zwar, aber diese Line spiel ich meistens nur HU und dann bette ich am Turn richtig.
      Ich bette mit meinem Flushdraw am flop trotzdem rein.

      29:30: ru: Also ich bette das nicht. Ich guck mir die Action nach mir mal an und entscheide dann ob ich weiterspiele.

      32:00: lu: 99 raisen. Du hast gegen die beiden LimpingHände viel zu viel Equity um sie mit einem Check aufzugeben.

      32:00: ru: 55: Noten das er minraised (es ist ganz wichtig herauszubekommen womit Leute ihre Minraises machen)

      Waren ja leider keine interessanten Postflopsituationen dabei.
    • sCawn
      sCawn
      Silber
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 697
      Also was direkt bei deinem Video auffällt ist, dass du überhaupt keine Tableselection betreibst. Besorg dir mal paar Hände (Datamining etc). Gerade gegen so Nits/TAGs ist die Varianz extrem und die Winrate (falls vorhanden) bei der Rake nicht all zu groß. Außerdem stealst du viel zu wenig. Vom CO, BU und SB solltest du mehr openraisen und auch mehr die limper raisen.

      06:30 - Preflop ATs, fold or 3-bet, aber niemals oop gegen nen TAG da callen, ganz großer Fehler.

      08:00 - Preflop callst du 55 in SB gegen nen BU openraise. Da hast du niemals im Leben die implied Odds gegen den Typen. Der stealt da ne Menge und wird dich selten auszahlen wenn du ein Set triffst. Kann man zwar so machen, finds aber supoptimal - 3-bet or fold. Wie gesagt, wenn du kein Set triffst foldest du eh am Flop, wenn du triffst c/r du ihn und er foldet in über 75% der Fälle weil in seiner Range ne menge Trash ist. Das kann niemals profitabel sein.

      12:50 A3s war es glaub ich. Du bist im BU und openraised nicht, mit der Begründung, das die Blinds sehr loose sind und eh callen. Genau deswegen solltest du diese Hand raisen. Du hast Position und die Hand ist stark genug. Du kannst ip ne Menge aus denen rausholen. Es gab noch andere Hände in die richtung, glaub K6s usw.

      16:30 ATo 3-bet or fold. Ohne initative spielt sich so eine Hand einfach schlecht.

      17:00 Axs bette ich ui oop gegen den nicht. c/f oder raise Preflop. Das selbe mit QJo bei 20:30 gegen Unknown. Ohne Reads keine bet ui und oop.

      20:40 JTo openraise das im BU. 20:50 J9o raise das.

      22:30 kein schöner Flop. Straight und Flushdraws möglich.

      24:15 75s kann man auf den Minraise callen.

      24:50 c/r ist hier keine Option gegen unknown am River.

      26:30 Absolut standard der Raise. Egal ob die ne halbe oder ganze Stack haben, sie sind oop und du hast ne Hand mit guter Playability.

      28:10 openraised du KQo von MP2, auf nem anderen Tisch der genauso tight ist hast du es vorher gefoldet. Nur übersehen oder warum?

      28:30 raise K7s vom BU

      31:50 99 raise Preflop.

      32:12 das Board ist nicht gut, aber die Conti geht io.

      32:40 raise JTo vom BU. vorallem gegen die 2 fische in den Blinds. Das ist mega mega profitabel.

      33:10 bin ich mir unsicher, aber glaube b/f turn mit q8 ist hier ganz gut. c/f ist aber auch nicht so schlecht gegen unknown.

      34:55 da kannst du auch mal reraisen. Der Typ stealt jedes mal gegen dich die Blinds. Lass dich nicht so exploiten. Wenn er das so oft macht kann man auch mal gegenhalten.

      Also im großen und ganzen kann man sagen das du Preflop zu tight stealst und zu wenig 3-bettest. Postflop war es soweit io, aber du bringst dich durch deine tighte Spielweise auch sehr selten in schwere - aber profitable - Situationen. Werde auf jeden Fall etwas looser aus late Position. Aus early ist es so schon ganz ok was du da raised. Evtl. solltest du, wenn du dein Spiel etwas looser gestaltest dich erstmal an NL25 versuchen. Es gibt auf jeden Fall noch ne Menge arbeit für dich, aber wenn du an deinen leaks arbeitest wird das schon.