hundeexperte hier?

    • Th4Cr1ps
      Th4Cr1ps
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 240
      Hallo,

      ich bin selbststaendiger Personenschuetzer und ueberlege mir ob ich einen neuen Mitarbeiter einstelle - einen Hund.

      Nun wollte ich mal nachfragen, welche Hunderasse dafuer geeignet wäre und ob Hunde für soetwas einzusetzen sind.

      Es geht groestenteils darum, dass der Hund moegliche Angreifer ausschaltet oder zumindest vor der Flucht hindert oder die Flucht erschwert.

      Desweitern waere es gut, wenn ich den Hund in meiner Wohnung halten könnte (Habe Haus mit Garten), aber wenn ein Zwinger nicht unumgaenglich waere, waere es auch in Ordnung.

      Also, welche Rasse wäre dafür denkbar?

      Mit freundlichen Grueßen
  • 8 Antworten
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      Warum fragste nicht im Hundeforum, da kriegste sicher besser Antworten...
    • cxx
      cxx
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 45
      Ich kann nur von dem berichten was ich damals in der Hundeschule mitbekommen habe:

      Geeignet sind im Prinzip alle Rassen, vorzugsweise sollte das Tier jedoch größer als eine Handtasche sein, denn der Flüchtige sollte sich ja nicht tot lachen. Am gängigsten sind bei uns hier Rottweiler und Schäferhunde.

      Was man sonst mit dem Tier macht (Familie, Kinder, im Garten, im Haus, im Zwinger, im Auto, ...) ist bei Hunden immer eine Frage der Erziehung und ein stückweit auch des Wesens des jeweiligen Hundes. Deswegen kann man solche Fragen nicht pauschal beantworten.
    • Dixie
      Dixie
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 201
      Geeignet sind v. a. die anerkannten Gebrauchshunderassen wie Schäferhund (nicht nur der deutsche, sondern auch der belgische), dann Dobermann, Riesenschnauzer, Rottweiler, außerdem gibt es auch diverse ausländische Rassen, die geeignet sind - mehr fällt mir im Moment nicht ein.
      Aber das Wichtigste ist: Hast Du Erfahrung mit Hunden und Hundeausbildung? Zum Führen eines solchen Hundes als Diensthund gehören ehr viel Training, Erfahrung, Konsequenz und v. a. Liebe zum Hund.
      Den Hund als Familienmitglied zu sehen und nicht als Gebrauchsgegenstand, den man im Zwinger versauern lässt, ist ganz wichtig!

      Wenn du einen jungen, unausgebildeten Hund kaufst, steht monatelanges gemeinsames Training auf einem geeigneten Hundeplatz am Anfang. Auch nach der Grundausbildung ist regelmäßiges Training erforderlich. Es ist auch schon vor dem Kauf zu prüfen, ob der Hund das geeignete Wesen für diese Arbeit hat. Nur bei einem vom VdH anerkannten Züchter für Gebrauchshunde kaufen !

      Wenn du dir einen "fertigen" Hund anschaffst, musst du erst mit ihm "ein Team werden", auch dazu ist ausgiebiges Training bei einem erfahrenen Ausbilder nötig.
      Man kann sowohl mit Hundetrainern als auch mit "fertigen" Hunden sehr danebengreifen, dann sind früher oder später die Probleme vorprogrammiert. Und die gehen leider letztendlich immer zu Lasten des Hundes, der unter ungeeigneter Ausbildung und Führung problematisch wird.

      Hol dir auf jeden Fall von mehreren Seiten Infos bzgl. Hund und v. a. Ausbilder, da gibt es viele schwarze Schafe.

      Auf jeden Fall musst du dir klar sein, dass da sehr viel konsequente Arbeit mit dem Hund dahintersteckt und bei allen Problemen vor Augen haben:
      Nicht der Hund ist schuld, wenn etwas nicht klappt, sondern der Mensch, der es ihm nicht auf für den Hund verständliche Weise "erklärt" hat.

      Für Infos könntest du dich an einen Schäferhundeverein in deiner Nähe wenden und auch an einen Hundeführer bei der Polizei (die trainieren manchmal auch bei Schäferhundevereinen).

      Das ist jetzt ziemlich ausführlich geworden, dabei wäre noch sehr viel zu sagen, aber das würde den Rahmen sprengen - ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen ! =)
    • JayyKayy
      JayyKayy
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 832
      Da du scheinbar noch nie einen Hund hattest, rate ich dir, die Finger davon zu lassen. Ist besser für dich und vor allem für den Hund.
      Ansonsten hat Dixie gut beschrieben worauf es ankommt.
    • pokerfishes
      pokerfishes
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 120
      Original von Th4Cr1ps
      Hallo,

      ... und ob Hunde für soetwas einzusetzen sind.

      Es geht groestenteils darum, dass der Hund moegliche Angreifer ausschaltet oder zumindest vor der Flucht hindert oder die Flucht erschwert.
      klingt nach nem schlechten SAT1-Abend-Krimi.

      Allerdings glaube ich auch, dass gerade ein Personenschützer so eine Frage eher beantworten sollte als sie selsbt zu stellen.
      Wer, wenn nicht ein Mann vom Fach, soll sie beantworten ?!


      Original von Th4Cr1ps
      Also, welche Rasse wäre dafür denkbar?

      Ein Pudel kann sehr einschüchternd wirken... Schäferhund, Dobermann und alle als Wachhund bekannte Hundearten sollten aber noch besser dafür geeignet sein.
      Ich würde den "ich-schmuse-dich-halbtot-wenn-du-abhaust" - GoldenRetri(e)ver nehmen. =)

      Aber mal im Ernst. Das will gut geplant sein : siehe Dixie.

      Und es scheint nicht so als hättest du Erfahrung mit Hunden oder einen guten Bezug zu ihnen.

      ich würde auf jeden Fall zu einer professionellen Beratungsstelle gehen. Hier kann dein Hund nur pokern lernen :tongue:
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      Auf jeden Fall sich vorher gründlich erkundigen, sonst sieht man dich schnell bei der Hundenany.
    • pokerfishes
      pokerfishes
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 120
      hab noch n paar links ausgegraben :

      http://www.hundezeitung.de/ausbildung/schutzhund0.html

      ANsprechpartner ?! :

      http://www.dog-control.de/index.php?id=7
      http://www.mon.de/ufr/hundeschule-taubert/home.htm


      und dann natürlich der Link zu deinem Crosspost : ;)

      http://www.dogforum.de/ftopic33834.html
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      Nen Gebrauchshund ist für wach/schutz aufgaben geeignet - was willst du damit als Personenschützer?

      Da dein Posting nicht wirklich Profesionnel wirkt (sy aber ist einfach so... mal bildlich: "Schonmal nen Hund auf nem roten Teppich oder neben Janet Jackson gesehen? " Wenn nicht, denk ma drüber nach warum...