Equityanalyse für Mathe Idioten

    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Möchte mich damit näher befassen, Mathe ist allerdings nicht mein Gebiet, selbst bei solch recht einfachen Rechnungen :rolleyes:

      Folgende Situation:

      Hero (SSSS) im SB mit A8o und 17 BB (die 0,5 BB für den SB liegen schon im Pot, gehören also nicht mehr mir)
      BU stealt vom BU mit 3 BB und hat einen ATS von 42.

      Ich möchte wissen ob ich profitabel restealen (also pushen) kann und wie sich der EV bei verschiedenen stacksizes Heros verändert.

      Bei einem ATS von 42 (gehen wir davon aus, dass dieser Wert auf dem BU genau zutfifft) raist er foldende Hände first in:

      33+, A2+, K5+, K2s+, Q8+, Q6s+, J9+, J8s, T9s

      Hier kommt schon meine erste Frage. Laut Equilator ist dies seine range, tatsächlich wird er aber eher mit 22 oder K3o stealen statt mit Q8o oder?
      Klickt ihr da dann manuell ein paar Hände raus von denen ihr nicht glaub dass er sie raist bzw fügt Hände wie 22 in obigem Beispiel hinzu?

      Der Einfachheit halber behalten wir obige stealrange villains bei.

      So nun überlege ich mir mit welchen Händen er auf einen resteal foldet und mit welchen er callt.

      Ich gebe ihm einfach mal folgende callingrange, da er recht loose ist.

      88+, A9+, A8s, KT+, QJ

      Alle anderen Hände foldet er. Meine Gleichung soll später wie folgt aussehen:

      ("%-Satz mit dem er foldet" * Pot ) - [ "%-Satz mit dem er callt" * ( "villains Equity" *"Gesamtpot nach seinem call") ]

      Der rake wird der Einfachheit halber vernachlässigt, da es mir ums allgemeine Verständnis geht.

      Nächstes Prob: Wie komme ich auf den ersten Faktor in der Klammer und folglich auf den ersten Faktor in der zweiten Klammer?

      Ich hab die Werte 42% stealrange und 15% callingrange bei einem resteal, die beziehen sich allerdings ja immer auf alle möglichen 169 Hände.

      In der zweiten Klammer gehts ja darum zu zeigen wieviel ich bei einem call villains verlieren würde. Dazu benötige ich ja die Equity die ich mit A8o gegen seine callingrange habe. Gegen die range 88+, A9+, A8s, KT+, QJ wären dies folglich 38,1 %

      D.h. villains equity beträgt 61,9 %. Ich nehme also den Prozentsatz bzw den Faktor mit dem villain callt und multipliziere diesen mit (villains Equity * Gesamtpot), wäre das so richtig?


      Würde dann ungefähr so aussehen (Faktoren sind frei erfunden, weiß ja nicht wie ich darauf komme)


      (0,75 * 4,5 BB ) - [ 0,25 * ( 0,619 * 36 BB) ]

      = 3,375 BB - 5,571 BB
      = - 2,196


      D.h. longterm mache ich mit jedem resteal -2,196 BB Verlust. Kommt m ir etwas viel vor gegen seine loose range, aber hab ich eh bestimmt 3 Mal verrechnet oder irgendwas falsch gemacht.

      So, bin mal gespannt wer sich meiner erbarmt, Mathe ist und bleibt halt ein Arschloch :P
  • 9 Antworten
    • RobDynamo
      RobDynamo
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 2.125
      Findest nicht die Call Range ein bissel hoch?


      Ansonsten sind 15% von 42% -> 35,7% (15/42=0,357) und die restlichen 27% Folds sind dann (27/42=0,643) also 64,3%.
    • rufus34
      rufus34
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 502
      Original von Dominik7
      Hero (SSSS) im SB mit A8o und 17 BB (die 0,5 BB für den SB liegen schon im Pot, gehören also nicht mehr mir)
      BU stealt vom BU mit 3 BB und hat einen ATS von 42.
      [...]
      In der zweiten Klammer gehts ja darum zu zeigen wieviel ich bei einem call villains verlieren würde. Dazu benötige ich ja die Equity die ich mit A8o gegen seine callingrange habe. Gegen die range 88+, A9+, A8s, KT+, QJ wären dies folglich 38,1 %

      D.h. villains equity beträgt 61,9 %.
      Ich nehme also den Prozentsatz bzw den Faktor mit dem villain callt und multipliziere diesen mit (villains Equity * Gesamtpot), wäre das so richtig?

      [...]
      der markierte Teil sagt ja aus, dass du bei einem call im schnitt verlust machst. du musst also mit dem prozentsatz zu dem villain auf einen resteal foldet genug gewinn machen. ich hab mir die rechnungen jetzt noch nicht im detail angeschaut, aber der den ranges würd ich sagen: jop, du machts miese, wenn du hier A8o pushst.

      edit: mal meine rechung:

      erfolgreicher resteal:
      Alles was nicht seinen Top15% ist legt er gegen den Resteal weg, du nimmst direkt seinen raise mit.
      27/42 * 4,5BB

      villain callt restal:
      er callt mit seinen Top15%, du gewinnst entsprechend deiner Equity 17BB von Villain + 1,5BB für die Blinds oder verlierst 17BB
      15/42 * (38,1% * 18,5BB + 61,9% *(-17BB))

      Vollständig:
      (27/42 * 4,5BB) + 15/42 * (38,1% * 18,5BB + 61,9% *(-17BB))

      2,9 BB + 15/42 (7,05 BB - 10,523BB)
      2,9 BB - 1,24BB = 1,66 BB

      Somit müsstest du bei den Ranges (sofern alle Equity-Zahlen stimmen, die hab ich nur übernommen), bei jedem Resteal 1,66 BB plus machen.

      edit2: BLinds mit in die Rechnung aufgenommen

      edit3: was fehlt ist natürlich das Risiko, dass der BB noch mit in die Handeinsteigt, aber ich denke, das kann man vernachlässigen.

      Die Formel sähe also wie folgt aus:
      VRCR : Villains Resteal-CallingRange
      VATS : Villains ATS
      VPFR : Villains PreflopRaise in BB
      HEQ : Heros Equity gegen VRCR

      (VATS-VRCR / VATS) * (VPFR + 1,5BB) + (VRCR/VATS) * (HEQ * (Stack + 1,5BB) + (100-HEQ) * (- Stack))
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Muss mir deine Gleichung nochmal in Ruhe anschauen, aber thx!

      Ich hab in meiner Rechnung statt 18 BB 36 BB genommen, da sich der pot ja nicht nur aus dem stack eines Spielers zusammen setzt. Warum nimmst du da 18?
    • rufus34
      rufus34
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 502
      naja, du _gewinnst_ ja nur 18,5BB, der rest kam ja schon von dir.

      Der Post wird 17BB von dir, 17BB von Villain und 1,5BB Blinds groß sein. Wenn du verlierst, verlierst du aber ja nur deinen Einsatz von 17BB, wenn du gewinnst, machst du einen Überschuss (sprich Gewinn) von 18,5BB, nämlich der Potgröße abzüglich dem, was du eingezahlt hast.

      so ganz sicher, ob das alles richitg ist bin ich mir auch nicht, vielleicht hat ja noch jemand lust sich damit intensiver zu befassen.
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Was ist denn an deiner Gleichung anders außer dass sie viel kompizierter ist?

      Blick da nicht so durch ^^


      Ich pack jetzt mal statt 36 nur 18 BB rein, würde aber gern wissen ob das stimmt, klingt irgendwie beides möglich.


      (0,75 * 4,5 BB ) - [ 0,25 * ( 0,619 * 18 BB) ]

      = 3,375 BB - 2,7855 BB
      = 0,5895

      Dagegen mit 36BB:


      (0,75 * 4,5 BB ) - [ 0,25 * ( 0,619 * 36 BB) ]

      = 3,375 BB - 5,571 BB
      = - 2,196
    • rufus34
      rufus34
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 502
      Bei deinen berechnungen gewinnst du niemals etwas, wenn villain callt. schau dir nochmal meine formel an, die im teil, wo viellain callt zwei bereiche. jeweils einen dafür, dass du gewinnst bzw. verlierst.

      Du verlierst ja keine 36BB, da du nur 17BB eingezahlt hast. mehr als 17BB kannst du in keinem Fall verlieren.

      Edit: Betrachte die Fälle einfach mal einzeln:
      Villain foldet auf deinen Resteal:
      Wahrschienlichkeit: 27/42 oder ca. 64% (alles was in seiner Stealrange liegt, aber nicht in seiner Callingrange.
      Gewinn: 4,5BB (sein Raise plus die BLinds)

      Villain callt den Resteal und du gewinnst:
      Wahrscheinlichkeit: (15/42 oder ca. 36%)*38,1% = 13,7% (seine Callrange mal deine Equity)
      Gewinn: 18,5BB (17BB von seinem Stack plus die Blinds)

      Villain callt den Resteal und du verlierst:
      Wahrscheinlichkeit: (15/42 oder ca. 36%)*61,9% = 22,3% (seine Callrange mal seine Equity)
      Gewinn: -17BB (du verlierst deinen Stack)

      Also:
      64% 4,5BB + 13,7% 18,5BB + 22,3% (-17BB)
      = 2,88 + 2,5345 - 3,791
      = 1,6235 BB
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Ah jo das hab ich ganz weggelassen ^^ Jetzt ergibts einen Sinn thx
    • tobe2891
      tobe2891
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 1.493
      alter schwede, ich kann da ja echt kaum eine gleichung nachvollziehen;
      ich spiel ja jetzt auch schon länger und auch recht erfolgreich, aber von equity hab ich leider noch keine ahnung, dabei würd ich das so gerne alles ausrechnen können

      wie wichtig ist das ausrechnen von equity in euren augen?

      gibts irgendne anleitung mit änlichem titel wie hier, die aber wirkklich für idioten ist?

      oder ne equity formelsammlung?
    • rufus34
      rufus34
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 502
      prinzipiell solltest du dich wohl schon ein wenig mit mathematischen grundlagen beim poker befassen, es gibt aber sicher wichtigeres.

      Equity bei Handranges ist mE der erste Schritt, der enorm weiterhilft. Spiel mal ein wenig mit Pokerstove oder Equilator rum. versuche zu verstehen, warum sich die zahlen ändern. (bsp. AA gegen 1 random hand, gegen 2 random hands etc.).

      danach kannst du (wenn du denn lust hast), dich mit solchen situationsbedingten analysen auseinander setzen.