Regelfrage

    • Hunne68
      Hunne68
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 491
      spiele zwar bereits .5/1, aber einige Regeln sind mir noch unklar:

      1. wer zeigt die Karten zuerst am Showdown?
      In einem Forum habe ich gelesen, es sei derjenige, der zuletzt erhöht hat. Ist dem so, oder geht es nach der Reihe der Setzrunde?

      2. Wenn man in ein Spiel einsteigt (d.h. man wartet nicht auf den BB), muss man die Blinds posten. Manchmal nur den BB, manchmal aber SB + BB. Wonach richtet es sich?
  • 11 Antworten
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      zu 1) glaube der setzrunde nach, bin aber nicht sicher weil ich nicht drauf achte (pa zeigt ja eh alle sd hände)

      zu 2) wenn man neu an den tisch kommt, zahlt man nur den bb und kann auch nur von CO-BB einsteigen
      wenn man wegen sitout den bb&sb überspringt, zahlt man von überall bb+dead(=sb), außer man wartet bis zum nächsten bb
    • GadZ
      GadZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 265
      zu 1) es zeigt zuerst der better/raiser in der letzten wettrunde. falls dort nur gecheckt wurde gehts nach der reihe der runde.

      zu 2) siehe kugelfang ;)
    • glaubens
      glaubens
      Black
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 581
      Original von Hunne68
      spiele zwar bereits .5/1, aber einige Regeln sind mir noch unklar:


      2. Wenn man in ein Spiel einsteigt (d.h. man wartet nicht auf den BB), muss man die Blinds posten. Manchmal nur den BB, manchmal aber SB + BB. Wonach richtet es sich?
      Einstieg mit BB+SB ist -EV, dann immer auf den BB warten
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Sind wir nicht etwas hysterisch?

      Abgesehen von dem Table-Image, das schon öfter angesprochen wurde; fällt der SB plus Bruchteil eines BB (schließlich kriegt man einen Teil einer Runde dafür) *auf die Dauer der Session* ernstlich ins Gewicht?

      Die meisten von uns verschenken sicherlich wesentlich mehr als das durch gelegentliche Unaufmerksamkeit oder tausend andere Dinge.
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.047
      Wenn man immer SB+BB zahlen würde und demnach weder im BB noch im CO startet, dann würde man immer den Gegenwert von AKo zahlen.

      Ich hab mal im Forum gelesen, dass AKo soviel Wert ist wie die Blinds.
    • sportacer
      sportacer
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 209
      bei dem limit.1/.2 macht das vielleicht nix aus.

      aber jetzt stell dir mal ein limit wie 100/200 vor... da sind das schon andere dimensionen
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von sportacer
      bei dem limit.1/.2 macht das vielleicht nix aus.

      aber jetzt stell dir mal ein limit wie 100/200 vor... da sind das schon andere dimensionen
      das ist doch kein argument, bb ist bb

      Es ist einfach -ev, zum einen, der sb&der bbbruchteil den du wegwirfst + einmal kein button, wenn du es jedes mal machst, läppert sich da was zusammen. Wenn du es sagen wir mal alle 500hände machst, sind das mehr als 0.1 bb/100 - würde nicht sagen, dass das nix ist
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Was meinst du eigentlich mit "-ev"? Nur so interessehalber. Man könnte das nämlich als "EW wird negativ" lesen.

      Im übrigen halte ich es für relativ unsinnig, da von einem Erwartungswert zu sprechen. Hier kann man es mit ein paar Klimmzügen sogar noch rechtfertigen, aber spätestens bei hier schon oft gelesenen ßußerungen der Art "nebenher lesen ist -ev" oder "mit geschlossenen Augen pokern ist -ev" packt man sich an den Kopf.

      Wäre aber mal eine Diplomarbeit für Soziologen. Thema: "Wie die Fokussierung auf und der Glaube an das Alleinseligmachen mathematischer Sachverhalte den Sprachgebrauch bei nicht-mathematischen Sachverhalten verwässert" oder so.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      klar ist es minus ev = expected value, denn es kostet dich ja geld
      und da das zahlen sind, kann man es durchaus mathematisch erklären.
      schließlich verringert es deine gewinnquote, und alle faktoren, die deine gewinnquote beeinträchtigen, kann man mathematisch erfassen und somit auch einem ev wert zuordnen.
      Klar gibt es werte, die sich nicht genau definieren lassen.
      aber auch zB lesen oder allgemein ablenkung beim pokern ist -ev ist ein passender begriff, da es einfluss auf deine gewinnrate, also einfluss auf deinen erwartungswert hat. ob sich dieser wert nun in konkrete zahlen fassen lässt oder nicht.

      btw
      der erwartungswert kann nicht negativ werden, er IST positiv oder negativ ;)
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Nein, es ist KEIN passender Begriff.

      "Erwartungswert" setzt eine Zufallsvariable und ein definiertes Zufallsexperiment voraus. "Nebenbei lesen" kriegst du niemals *sinnvoll* in das Zufallsexperiment formal sauber aufgenommen.

      Genau das meine ich ja mit unsauberem Sprachgebrauch. Das es negativen Einfluß hat, dürfte uns allen klar sein.

      Aber "-ev" ist nicht synonym zu "hat negativen Einfluß", "ist böse" oder "darfst du nicht machen".
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      falls es dir noch nicht aufgefallen ist: sprache ist immer "unsauber" und keine mathematik. es passt wunderbar.