bin ich zu loose?

    • SirJesseJames
      SirJesseJames
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 471
      Seit ich nach orc spiele (ca. 15K hands) habe ich einen VPIP von 21%. sollte doch theoretisch zwischen 15 un 20% liegen!? ich kann mir aber nicht erklären warum ich ein so hohen vpip habe. spiele immer nach orc zudem calle ich small pairs und suited connectors wie QJs und JTs in UTG. Postflop bin ich auch zu loose: WTS=37%. sollte ja bei ca. 35 sein. aber dadurch dass ich einen vpip von 21 habe, sollte doch eigentlich mein wts tendeziell tiefer sein, weil ich ja den flop mit mehr händen sehe und deshal weniger zum showdown gehen sollte als wenn ich z.b. nur 18% sehe. ist diese überlegung überhaupt richtig? oder ist es eben gerade so, dass wenn man einen höheren vpip hat, dann auch einen höheren wts hat? sind vpip und wts so noch akzeptabel? noch so nebenbei: pfr=13.5, af=3.0
  • 8 Antworten
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      vllt interpretierst du den orc falsch und raised zu oft, wenn limper dabei sind?
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      wenn du FR spielst bist du zu loose bei SH kommen 21 gut hin
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Also 21% halte ich noch nicht wirklich für bedenklich. Dein PfR geht ja mit 2/3 ja konform mit der Vpip. Nach ORC geht der Vpip natürlich etwas hoch, vorallem wenn du viel auf tighten Tischen spielst.

      Wie ist den dein W@SD? Wenn der bei 53%+ liegt ist der WSD von 37% auch kein Problem.

      Stats soll man ja auch nicht überbewerten ;)
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von suru
      wenn du FR spielst bist du zu loose bei SH kommen 21 gut hin
      21% auf SH könnten sogar schon etwas auf der tighten Seite sein
    • SirJesseJames
      SirJesseJames
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 471
      ich spiele fr. und mein w@sd liegt bei 54%. also an der grundlage von orc wird es ja kaum liegen, das versteht jeder, wann man openraisen muss. aber vielleicht liegts an den raises nach limpern, jetzt wo ich über deine aussage(von Kugelfang) nachdenke. habe einfach immer alle hände in mp und lp wie kq und aj geraised wies im shc steht ohne auf die vpips der limper zu schauen. ich habe immer gedacht da habe man sowieso einen equityvorteil mit diesen händen gegen limper, egal was für vpip werte. richtig oder nicht? andererseits machen die raises ja den pfr aus, und der ist ja in ordnung. das heisst ich calle zuviel. könnte am sb completen liegen oder am callen in der BB. habe leider nur pokermanager und deshalb keine statistiken darüber, wie oft ich sb complete oder im bb calle. oder kann man das bei pokermanager auch nachschauen?
    • SirJesseJames
      SirJesseJames
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 471
      [quote]Original von Andragon
      Also 21% halte ich noch nicht wirklich für bedenklich. Dein PfR geht ja mit 2/3 ja konform mit der Vpip. Nach ORC geht der Vpip natürlich etwas hoch, vorallem wenn du viel auf tighten Tischen spielst.

      ja das war ja gerade das problem, dass ich immer an zu tighten tischen gespielt habe(vpip ca. 20), weil ich keine zeit hatte in der nacht zu spielen(was sich jetzt geändert hat weil heute meine ferien zwischen mündlichen und schriftlichen prüfungen begonnen haben! ) und ich hatte das gefühl dass ich fast immer openraisen konnte. fast nie limper und raiser vor mir. war aber wahrscheinlich nur so ein gefühl.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von SirJesseJames
      ich spiele fr. und mein w@sd liegt bei 54%. also an der grundlage von orc wird es ja kaum liegen, das versteht jeder, wann man openraisen muss. aber vielleicht liegts an den raises nach limpern, jetzt wo ich über deine aussage(von Kugelfang) nachdenke. habe einfach immer alle hände in mp und lp wie kq und aj geraised wies im shc steht ohne auf die vpips der limper zu schauen. ich habe immer gedacht da habe man sowieso einen equityvorteil mit diesen händen gegen limper, egal was für vpip werte. richtig oder nicht? andererseits machen die raises ja den pfr aus, und der ist ja in ordnung. das heisst ich calle zuviel. könnte am sb completen liegen oder am callen in der BB. habe leider nur pokermanager und deshalb keine statistiken darüber, wie oft ich sb complete oder im bb calle. oder kann man das bei pokermanager auch nachschauen?
      naja im prinzip machst du nix falsch, wenn du aj oder kq mp/lp raised, außer die gegner haben vpip von unter 5% :)
      Ka, vllt zuviele calls early, zu viele 3bets (mein pfr ist zB etwas weniger, 11, zu viele completes/calls in den blinds, lässt sich halt an den statistiken nicht ablesen.
      Könnte auch varianz sein, aber nach 15k hands sehr unwahrscheinlich ist :)

      lies dir halt nochmal die fortgeschrittenen preflop artikel durch oder so
    • SirJesseJames
      SirJesseJames
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 471
      ok das mach ich. ich schau mich mal ein bisschen im pokermanager um und versuche meine vpip-werte in den blinds herauszufinden, weil ich bin mir ziemlich sicher dass ich die blinds zu loose spiele.