Problem mit Internet/ ARCOR

    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.185
      Also wir haben einen Internetzugang über Arcor. Vertrag leider noch fast 1 Jahr gültig (sonst würde ich sofort wechseln.

      Ich konnte nicht ins Internet und habe alles versucht (Router Restart, Modem an PC angeschlossen, alle Verbindungen nachgeschaut usw... ). Dann hatte ich bei Arcor mehrfach angerufen und dann kamm am nächsten Tag ein "angeblicher Techniker". Er war ca. 1.5h da. Er hat zuerst irgend ein Gerät an den Anschluss aus der Wand angeschlossen (kp wie das heißt ist das wo das Internet und Telefon herkommt) angeschlossen und par Tests durchgeführt. Jeder Test hat ein par Minuten gedauert. Er sagte dann das es alles in Ordnung ist. Dann machte er sich an das Modem und die Starterbox ran. Ab da hatte ich das Gefühl er weiß nicht mehr alles was er tut. Er telefonierte auch zwischendurch mehrfach mit seinem Kollegen. Dann schloss er seinen ganz alten Laptop den er mitgebracht hat an das Modem an. Nachdem er da 15 min da etwas am Laptop gemacht hat, hatte er eine Verbindung mit dem Internet. Dann hab ich "Für Ihn) das Modem an den PC angeschlossen. Dann wollte er ins Internet. Ich musste mir das lachen echt verkneifen, wie er es versucht hat. Dann hat er wieder seinen Kollegen angerufen. Die haben dann rausgefunden wie das geht. Ich hab es aber genauso gemacht und bei mir war keine Internetverbindung ( ist jetzt auch egal). Dann meinte er es liegt am Router, das ich nicht ins Internet konnte. Ich hab auf meinem PC ein antivirusprogram. Als das aufpopte fragte er was das ist. Ich sagte es ist ein Antivirusprogram. Dann fragte er mich welches Antivirusprogram gut ist, was ich ihm weiter empfehlen kann. (komisch eigentlich sollte er sich besser auskennen als ich)
      Die 1,5h waren ziehmlich schnell um. Dann meinte er, er kann jetzt nichts mehr tun, ich hab jetzt die Verbindung zum Internet und dann wollte er die Rechnung schreiben. Nachdem er 2mal den Namen falsch abgeschrieben hat hat es beim 3mal geklappt. Dann hat er unten 3 Zeiteinheiten geschrieben. Viele andere Sachen ließ er unausgefühlt. Ich wollte dann, das er den Zettel komplett ausfühlt (mit Preisangabe usw...) Dann kam jetzt wirklich Fun BBV.




      Ich zitiere: Ich arbeite für die Deutsche Bahn. Ich weiß nicht wieviel das kostet. Das fühlt Arcor aus und schickt dann die Rechnung. Wir haben den Auftrag von Arcor bekommen. Danach viel bla bla bla ........

      Er wollte es nicht richtig ausfühlen. Ich wollte es nicht unterschreiben, wenn es nicht komplet ausgefühlt ist. Dann hat er gesagt, er sagt zur Arcor das der Kunde nicht unterschreiben wollte. Was Arcor dann macht ist mir egal und nicht mein Problem. Dann hat er seine Sachen gepackt und ist abgehauen.

      Wie Harry (für Insider)

      Was passiert jetzt?

      Der Internetzugang ist auf meinen Vater angemeldet. Er kann nicht richtig Deutsch und war auch nicht dabei. Ich hab dem Trotel auch gesagt, das der Internetzugang auf meinen Vater angemeldet ist. Er hat es ignoriert.

      Ich unterschreibe doch nicht eine Rechnung oder was das sein soll, wenn da der Rechnungsbetrag noch offen ist. Er schreibt dann einfach eine Phanthasisumme und dann hab ich ein Problem und/oder mein Vater. Auf der Rechnung stand sogar der Name meines Vaters und nicht meiner.

      Was soll ich jetzt machen Arcor anrufen und das erzählen?
      Was kann ich den sonst machen?
  • 6 Antworten