Poker ich zu intensiv ?

    • Morbus
      Morbus
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 507
      Hi Leute,

      Ich würde euch einfach mla gerne mien Problem schildern und mal horchen obs einigen von euch auch so geht ^^ ?
      Also bei mir tritt immer folgendes Phänomen auf:
      Wenn ich eine Weile nicht gepokert habe und mich dann mal wieder ne Runde an die Tische setzte, bin ich richtig gut. Ich spiele mich relativ schnell gut hoch (aktuell habe ich von Monatg bis Gestern aus 50$ 240$ gemacht). Dadurch das es gut läuft, spiele ich so viel und oft ich kann. Das geht dann so 3-4 Tage dann kommt der Punkt, wo meine Einstellung kippt, ich Motivation verliere und denke "ich verlier eh nur noch" und dann verliere ich auch nur noch (Heute von 240 auf 200). Ich glaube ich spiele in dieser Phase auch anders als davor.Also entweder ich spiele dann weiter und verliere mehr oder ich mache eine Pause und das Spielchen geht von Vorne los. Wenn ich jetzt z.B. die Poker-Software aufmache, dann bin ich schon angekotzt und sobald ich am Tisch sitze hab ich überhaupt keine Lust mehr und mach wieder aus.

      Kennt ihr das auch ? Und wenn ja, wie kommt ihr damit zu Recht ? Oder wisst ihr sogar Rat ^^ ?

      MFG
      Morb
  • 3 Antworten
    • liafu
      liafu
      Black
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 3.443
      Welche Limits spielst du denn wo du aus 50$ 250$ nur in paar Tagen machen kannst?

      Zur Frage, in solchen Situationen erinner ich mich an meine winning-Tage,Tage an denen man 10 Stacks gemacht hat - wo die Gegner dein AI am Flop mitm Gutshot callen. Das Geld was ich schon gewonnen habe gibt mir wieder Mut.
    • Morbus
      Morbus
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 507
      Naja,
      also wegen den Limits muss ich folgendes Sagen:
      Wenn ich mal wieder in so ner Phase bin, wo ich nur noch negativ denke, dann machts mir ja eh kein Spaß mehr und ich cash aus. Meistens lass ich so 50$ da, um bei wieder aufkommender Lust nochmal anfangen zu können.
      Letztes mal hab ich aber alles ausgecasht, weil ich dachte: das wars, absolut kein Bock mehr.
      Dann bin ich im Netz auf nen Angebot von ner Seite gestossen, die einem 50$ Startgeld gibt, was ich dann auch genutzt habe. Das Problem dabei ist, dass auf der Poker Seite, auf der ich jetzt spiele, FL gar nicht gespielt wird und NL nur auf 0.10/0.25. Also hab ich Omaha High Pl mit 10$ Einsatz gespielt. Logo war da nen Up mit drin und jeder der ans BRM denkt, rauft sich die Haare, aber Omaha liegt mir halt auch einfach.

      Werd aber demnächst das Geld da auscashen und auf Stars oder PP spielen, einfach wegen dem Angebot schon ;) Und außerdem werd ich mich wohl mal auf eine sache festlegen, die ich spiele. Das is nämlich auch noch son Ding, das ich laufend zwischen NL, FL und Omaha hin und her schwanke...

      Ich glaube ich lass jetzt erstmal ne Woche die Finger vom Pokern und schau dann, wie miene Lust ist (ohne jetzt was auszucashen, will ja auchmal vorran kommen).
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Naja was ist denn jetzt schlimm dran, wenn man nur so als reines Hobby pokert ??? Gar nichts, spiel wenn du lust hast und ansonsten lass es. BRM solltest du aber schon beachten, denn sonst wirst du irgendwann zuviel eigenes Geld investieren müssen. Du musst das mal von einer anderen Seite sehen. Es gibt sehr sehr sehr viele Skatspieler, aber die meisten spielen nur einmal oder 2 mal die Woche just for fun. Warum sollte es beim pokern anders sein nur weil es ständig verfrügbar ist. Lass dich nicht in das Wettrennnen durch die Limits hineinziehen, da scheitern eh die meisten. Befasse dich mit Poker wenn du lust dazu hast und und halte dich an ein BRM dann passt das schon.

      Gruß

      Sascha