In SSS einsteigen!

    • Helius
      Helius
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 65
      Hallo,
      ich bin ein noch recht unerfahrener Pokerspieler und möchte mich mit der SSS versuchen.
      Hier habe ich aber noch ein Paar fragen, bei deren Antworten ich mir nicht zu 100% sicher bin und bevor ich eine Session wage, will ich hier ein wenig klarheit verschafft bekommen mit eurer Hilf :)

      Nach dem Flop mit Trash-Hands gegen einen Gegner
      Aktion Gegner: Der Gegner hat nichts gesetzt.
      Aktion Hero : 2/3 Pot-Raise

      Heißt das, dass wir auch 2/3 Raisen wenn wir als erster dran sind oder nur,
      wenn der eine Gegner Checked.



      Bei einem Freeplay:
      "Am Turn und am River verfahrt ihr auf die gleiche Weise."
      Ist damit gemeint, dass wir gleich verfahren wie am Turn/River beim "Nicht-Freeplay"?
      Also mit Made/Draw-Hand gleich All-In setzen?
      Oder das wir gleich verfahren wie am Flop beim Freeplay, also 2/3 betten mit einer Made Hand.
      Ich würde ja eher auf letzteres Tippen, weil wir einen Draw beim Freeplay ja schon nicht Am Flop spielen.
      (Will hier aber nochmal zu 100% sicher sein, nicht dass sich da ein gravierender Fehler einschleicht.)



      Dann noch ein paar Fragen zum Flop:

      1.Bsp.:
      Karten: A :spade: K :spade:
      Flop : J:diamond: J:diamond: K :heart:
      Hier wird ja gesagt, dass man nun natürlich nur das Paar anrechnet, was nicht am Board liegt.
      Also ein paar Kings. Und dies ist ja somit auch Top-Pair.
      Bettet man hier dann normal 2/3 bzw. geht man all-in nach einer Bet bzw. sogar nach einem Raise?
      Oder ändert sich dort was, wenn ein Paar liegt?


      2.Bsp.:
      Karten: A :spade: J :diamond:
      Flop : Q :heart: Q :club: J :diamond:
      Hier ist es ja so, dass man dan dann sozusagen nur das Paar Buben hat.
      Das Paar Damen am Flop wird dann normal als sozusagen eine Overcard gewertet die im Flop liegt?
      Also ist es eine Trash-Hand und wenn überhaupt gegen einen Gegner zu betten?

      3.Bsp.:
      Karten: A :spade: K :spade:
      Flop : K :heart: J :heart: 5 :heart:
      Wenn der Flop einfarbig ist und man keine Karte der Farbe besitzt... Wird dann trotzdem ganz normal bet bzw. all-in gespielt?
      Da dort garnichts darüber steht, würde ich jetzt einfach auf "ja" tippen..
      Aber wenn so 3-4 Gegner drin sind ist es ja zumindest ziemlich wahrscheinlich das einer von denen noch einen Flush-Draw hat oder evtl. sogar einen Flush (Nicht unbedingt SEHR wahrscheinlich).

      So das waren erstmal meine Fragen zur SSS!

      danke im voraus
  • 4 Antworten
    • Caeadyen
      Caeadyen
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 697
      Heißt das, dass wir auch 2/3 Raisen wenn wir als erster dran sind oder nur,


      ok wenn du raised und nur einer caller bekommst ( also HU bist) machst du am Flop IMMER eine conti bet von 2/3 ( ausser dein reststack ist etwa pot grösse dann gehst du all in)

      bei nem freeplay machst du das nicht ... da checkst du bei draws und calls nur nach odds und outs, also nicht gleich mit draw Hands pushen mit made Hands kann man aber setzten ( wobei man aufpassen soll bei vielen gegnern ist top pair meistens nicht wirklich gut) und das auch am turn und river

      einzige Ausnahme .. in nem unraised pot HU setzten wir immer 1 BB

      1BSP: nein ändert nichts du hast ja top pair ( und ein Jack beim gegner ist unwahrscheinlich) also betten und raise bzw gehen all in

      2Bsp: ist so ne Sache nach Strategy haben wir ja keine Made Hand, auf der anderen Seite ist eine Dame beim gegner unwahrscheinlich, ausserdem wird man auch oft von schlechten Händen gecalled da die Gegner nicht glauben das man was getroffen hat ... persönlich würde ich genauso wie bei dem 1.Bsp spielen

      3.Bsp: würde ich am flop pushen die Wahrscheinlichkeit von nem gefloppetm flush ist 6% also kann man von nem flush draw ausgehen also pusht man hier um dagegen zu protecten ... und bei 3-4 Gegnern am flop hast du nen extrem loosen tisch erwischt ;) .. aber auch da push it ( um so mehr da du vermutlich einen kleiner rest stack hast als die Hälfte des pots)
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Original von Helius
      ich bin ein noch recht unerfahrener Pokerspieler
      Endlich mal jemand der ehrlich ist.

      Original von Helius
      Nach dem Flop mit Trash-Hands gegen einen Gegner
      Aktion Gegner: Der Gegner hat nichts gesetzt.
      Aktion Hero : 2/3 Pot-Raise

      Heißt das, dass wir auch 2/3 Raisen wenn wir als erster dran sind oder nur,
      wenn der eine Gegner Checked.
      Auch wenn du als erster dran bist machst du eine Contibet gegen einen Gegner. Je nachdem wie das Board aussieht und was du für einen Gegner hast lohnt es sich aber auch einfach zu checken, weil du denkst, der Gegner würde eh nicht folden. Die meisten Gegner werden dann aber nach dir betten, was dich leider zur Aufgabe zwingt, daher ist eine Contibet auch First to Act in den meisten Fällen das beste Mittel. Sowas lernst du im Laufe der Zeit richtig einzuschätzen. Als Anfänger gilt: Immer ne Cbet machen vs einen Gegner.

      Original von Helius
      Bei einem Freeplay:
      "Am Turn und am River verfahrt ihr auf die gleiche Weise."
      Ist damit gemeint, dass wir gleich verfahren wie am Turn/River beim "Nicht-Freeplay"?
      Also mit Made/Draw-Hand gleich All-In setzen?
      Oder das wir gleich verfahren wie am Flop beim Freeplay, also 2/3 betten mit einer Made Hand.
      Ich würde ja eher auf letzteres Tippen, weil wir einen Draw beim Freeplay ja schon nicht Am Flop spielen.
      (Will hier aber nochmal zu 100% sicher sein, nicht dass sich da ein gravierender Fehler einschleicht.)
      Du verfährst genauso wie am Flop. Setzt also, wenn du am Turn eine Made Hand hast 2/3 Pot Size oder gehst all in, je nach Stacksize und Gegneraktionen.
      Es steht zwar da, dass man Draws weghauen soll, wenn ein Gegner setzt, ist im Endeffekt aber nicht so ganz richtig (ist nur für Anfänger so vereinfacht). Man kann Draws nach Odds & Outs weiterspielen. Das ist in dem Artikel in der Silbersektion beschrieben, allerdings kannst du dir dazu auch schon den Odds Artikel in der Fixed Limit Sektion durchlesen um dir ein erstes Bild darüber zu machen.

      Original von Helius
      Dann noch ein paar Fragen zum Flop:

      1.Bsp.:
      Karten: A :spade: K :spade:
      Flop : J:diamond: J:diamond: K :heart:
      Hier wird ja gesagt, dass man nun natürlich nur das Paar anrechnet, was nicht am Board liegt.
      Also ein paar Kings. Und dies ist ja somit auch Top-Pair.
      Bettet man hier dann normal 2/3 bzw. geht man all-in nach einer Bet bzw. sogar nach einem Raise?
      Oder ändert sich dort was, wenn ein Paar liegt?
      Änder sicht nichts. 2/3 Pot anspielen oder direkt All In setzten je nach Stack : Pot Verhältnis wie's im Artikel steht.

      Original von Helius
      2.Bsp.:
      Karten: A :spade: J :diamond:
      Flop : Q :heart: Q :club: J :diamond:
      Hier ist es ja so, dass man dan dann sozusagen nur das Paar Buben hat.
      Das Paar Damen am Flop wird dann normal als sozusagen eine Overcard gewertet die im Flop liegt?
      Also ist es eine Trash-Hand und wenn überhaupt gegen einen Gegner zu betten?
      Gegen einen Gegner Conti-Bet und auf Reraise folden. Die Situation ist zwar nicht gerade einfach zu bewerten, da man bei vielen Gegnern auch das All In callen kann, aber als Anfänger ist die Variante wohl das einfachste. Manche pushen das auch direkt, ist wohl eher ne Bauchentscheidung.

      Original von Helius
      3.Bsp.:
      Karten: A :spade: K :spade:
      Flop : K :heart: J :heart: 5 :heart:
      Wenn der Flop einfarbig ist und man keine Karte der Farbe besitzt... Wird dann trotzdem ganz normal bet bzw. all-in gespielt?
      Da dort garnichts darüber steht, würde ich jetzt einfach auf "ja" tippen..
      Aber wenn so 3-4 Gegner drin sind ist es ja zumindest ziemlich wahrscheinlich das einer von denen noch einen Flush-Draw hat oder evtl. sogar einen Flush (Nicht unbedingt SEHR wahrscheinlich).
      Je nach Aktionen vor einem Entscheiden. Bei einem Gegner auf alle Fälle All In, gegen 3-4 ist es durchaus möglich, dass du auch jetzt schon, ohne dass jemand vllt nen Flush hat, geschlagen bist und könntest die Hand dann easy folden. Das Problem ist nur, dass du bei 3-4 Callern meist höchstens noch die Hälfte des Pots als Stack übrig hast, wodurch du einfach zu einem All In gezwungen bist (wie in der Strategie beschrieben) und dafür reicht dein TPTK absolut aus. -> Also rein damit.
    • Helius
      Helius
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2005 Beiträge: 65
      Ok, vielen dank schon mal für die Tips :) ...

      Wie man Odds und Outs berechnet weiß ich schon ! ( Noch nicht das ganz komplexe zeugs mit expected odds oder wie auch immer, aber das brauch ich ja eh nicht unbedingt bei meinem stack :) )

      Also kann ich bei passenden Odds auch ruhig EIN WENIG von den recht engen Regeln abweichen... ?

      Z.b. wenn der Pot 1,40$ beträgt und im HU der gegner vor mir nur 0,10$ setzt und ich z.b. nen OESD mit ner Trash-Hand ausm Freeplay habe? Normal soll man ja mit Trashhands keine Draws spielen!


      Edit: War nen dummes Beispiel, weil der Pot nicht so hoch sein wird bei nem Freeplay :D

      Aber ich hoffe ihr wisst wie ichs meine^^
    • Caeadyen
      Caeadyen
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 697
      wenn du die klaren pot odds für nen call bei draws hast kann man das kalr callen .. aber immer schön aufpassen wie das board aussieht und discounten nicht vergessen :)