Pokern ist doch ein Glücksspiel

    • Retsiem
      Retsiem
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 182
      möchte ja nicht rum heuln aber wenn mann an einen Tag 4 mal KK verliert dann bin ich mir sicher das dies einfach am faktor Glück liegt. Mann kann sich ja auch die Frage stellen weshalb bekomme ich gerade zu diesen zeitpunkt KK,dann ist es vieleicht besser sie von vornherein zufolden, würde einen echt viel Geld sparen und die Nerven etwas weniger strapazieren. dann gibt es Tage wie heute da isses besser schlafen zu gehen als zu Pokern,denn irgend ein hornhochse callt einen sowieso runter und gewinnt mit seinen 2outer.
  • 21 Antworten
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Wenn Du das morgen nochmal liest und Du nicht das Gefühl hast, hier peinlichen Mist geschrieben zu haben, dann hör lieber auf mit pokern. Du bist seit zig Monaten dabei und solltest eigentlich wissen wie es läuft: Stichwort "one big session"... :rolleyes:
    • benn1337
      benn1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.160
      move down where you win with KK
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.819
      Der Anteil der komponente Glück ist beim Pokern tatsächlich sehr hoch wenn man kurze Zeiträume betrachtet wobei kurz in dem Zusammenhang länger ist als die meisten Leute denken.

      Edit : Sehe gerade du hast ganze 3 Beiträge stehen, poste lieber mal Hände bei denen du dir unsicher bist und versuch dein Spiel zu verbessern, deine Spielstärke kannst du nämlich im gegensatz zum Glück beeinflussen und darauf solltest du dich konzentrieren.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      manche leute sind echt hobbydenker....
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      na dann fold mal KK preflop und gehe lieber um 21.30 am Freitag Abend ins Bett
    • DPL00
      DPL00
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 393
      Original von draghkar
      manche leute sind echt hobbydenker....
      QFT

      Schon interessant dass Poker immer dann zum Glücksspiel wird, wenn derjenige verliert...bei dicken winnings war es natürlich immer der skill :rolleyes:
    • Retsiem
      Retsiem
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 182
      ist mir schon klar das dies hier ziemlicher mist von mir ist. jedoch wenn man seit Mai ständig 10 stcks hoch dann genau diese wieder runter und dasMonat für Monat dann können es nur leaks sein. wobei ich sehr oft mit mit trips oder besseren verloren habe.
    • JimNastik
      JimNastik
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.315
      .
    • XKarli
      XKarli
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 358
      In eienm gewissen Sinn hast Du recht mit dem Glücksspiel. Es ich Glück, wenn Du mit der besseren Hand gecallt wirst. KK ist übrigens, genau wie AA kein Garant die Hand zu gewinnen. Die Chancen sind nur höher.
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Original von XKarli
      In eienm gewissen Sinn hast Du recht mit dem Glücksspiel. Es ich Glück, wenn Du mit der besseren Hand gecallt wirst. KK ist übrigens, genau wie AA kein Garant die Hand zu gewinnen. Die Chancen sind nur höher.
      o'rly? :rolleyes:
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      omg ... ist nicht irgendwie alles ein glücksspiel? das leben selbst is eins!

      klar spielt glück auch ne rolle ... aber durch können kann man das optimum herausholen!und wenns sscheisse läuft dann läufts halt mal scheisse, auch wenns über 50k hände ist.
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Original von fiveseven
      omg ... ist nicht irgendwie alles ein glücksspiel? das leben selbst is eins!

      klar spielt glück auch ne rolle ... aber durch können kann man das optimum herausholen!und wenns sscheisse läuft dann läufts halt mal scheisse, auch wenns über 50k hände ist.
      und wenn man keinen bock mehr hat, gibts in jeder stadt die passende brücke ;)
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von toxi1
      Original von fiveseven
      omg ... ist nicht irgendwie alles ein glücksspiel? das leben selbst is eins!

      klar spielt glück auch ne rolle ... aber durch können kann man das optimum herausholen!und wenns sscheisse läuft dann läufts halt mal scheisse, auch wenns über 50k hände ist.
      und wenn man keinen bock mehr hat, gibts in jeder stadt die passende brücke ;)
      jo und züge gibts auch, wenn die bahn net grad streikt ..
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Original von fiveseven
      Original von toxi1
      Original von fiveseven
      omg ... ist nicht irgendwie alles ein glücksspiel? das leben selbst is eins!

      klar spielt glück auch ne rolle ... aber durch können kann man das optimum herausholen!und wenns sscheisse läuft dann läufts halt mal scheisse, auch wenns über 50k hände ist.
      und wenn man keinen bock mehr hat, gibts in jeder stadt die passende brücke ;)
      jo und züge gibts auch, wenn die bahn net grad streikt ..
      Immer längs ritzen, nie quer!
    • DW30
      DW30
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 147
      Gibts hier eigentlich eine halbwegs vernünftige Antwort?

      Ich mein, klar, kann man Pech haben, aber wenn doch immer gepredigt wird, daß es "one big session" sein soll, in der man bei gutem Spiel im Schnitt positiv abschneidet, dann muß ich mich aber auch fragen: "Wie big ist die Session, bis ich mal positiv rauskomme?" Also ich bin gerade auch zum zweiten Mal auf dem weg von 0,25/0,50 ins nächst tiefere Limit.... Und irgendwann finde ich die Frage, warum der Erfolg irgendwie ausbleibt, obwohl man sich an die Regeln hält, berechtigt!

      Aber außer uns gegenseitig unser Leid predigen, können wir ja nix dran ändern.... :(
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Original von DW30
      Gibts hier eigentlich eine halbwegs vernünftige Antwort?
      Die Antworten bewegen sich meistens in dem Rahmen, den der Threadersteller vorgibt. Vernünftiges Ausgangsposting, am besten mit genauen Daten, Graph, Analysevorschlägen, etc. - dann gibts auch in den meisten Fällen vernünftige Antworten.

      _random_whine_threads mit drei Sätzen rumgeschimpfe wie dieser hier führen häufiger zu _random_pampigen_antworten
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Immer diese Antworten...

      kA was das soll. Warum nicht einfach als Antwort zurückschreiben, dass es normal ist und 4 ma KK keine Sampelsize für irgendwas ist, sondern der kurze Zeitraum eben mehr Glück sein kann als alles andere.

      Warum sich auf das Niveau der Frage anpassen (wobei ich denke, dass Jeder mal so dachte, kurz zumindest) und nicht einfach ma was Vernünftiges schreiben... :spade:
    • chrissi30
      chrissi30
      Black
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 595
      ich habe die letzen 14 mal KK sage und schreibe nur 2 mal gewonnen. soviel pech kann ich nichtmal durch mein überragendes spiel wettmachen. :D
    • SGDJens
      SGDJens
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 176
      Original von DW30
      Gibts hier eigentlich eine halbwegs vernünftige Antwort?

      Ich mein, klar, kann man Pech haben, aber wenn doch immer gepredigt wird, daß es "one big session" sein soll, in der man bei gutem Spiel im Schnitt positiv abschneidet, dann muß ich mich aber auch fragen: "Wie big ist die Session, bis ich mal positiv rauskomme?" Also ich bin gerade auch zum zweiten Mal auf dem weg von 0,25/0,50 ins nächst tiefere Limit.... Und irgendwann finde ich die Frage, warum der Erfolg irgendwie ausbleibt, obwohl man sich an die Regeln hält, berechtigt!

      Aber außer uns gegenseitig unser Leid predigen, können wir ja nix dran ändern.... :(
      Dafür dass du dich an die Regeln hältst sorgt deine Pokersoftware - bescheißen is ni... Was du meinst ist die Güte deines Spiels - und für genau diese gibt es keine Regeln - es gibt Richtlinien welche du verinnerlichen solltest, aber die absolute Regel wie man zu spielen hat bzw. wie man am erfolgreichsten pokert gibt es nicht. Wenn du longterm nur break even spielst dann hast du eben leaks, welche eine bessere winrate verhindern. Das wird dir jeder erfolgreiche Pokerspieler, der mehr als 500k Hände gespielt hat, bestätigen können.
      Damit bleibt nur eines - man darf sich nicht von badbeats beeinflussen lassen, ständig an seinem eigenen Spiel arbeiten und somit weiterentwickeln. Irgendwann platzt der Knoten dann von ganz alleine.
      Was du unbedingt im Griff haben solltest ist deine Tiltanfälligkeit. Viele werden jetzt sagen "ich tilte nicht" und genau diese Einstellung ist ein riesen großes Leak. Tilten tut jeder irgendwann (es gibt evtl. ganz wenige Ausnahmen - aber dafür muss man schon eine Maschine sein). Allerdings merkt man es nicht wenn man selber tiltet - man macht calls mit nem Flushdraw weil ja nach 10 misserfolgen irgendwann dieses sch... ding mal ankommen muss obwohl die odds vielleicht ganz knapp nicht stimmen. Summieren sich solche schlechten calls (das war jetzt nur ein mgl. Bsp.) bröckelt die winrate gewaltig.

      Fazit: Poker ist ein Spiel mit hohem Glücksanteil - dadurch passieren badbeats, welche unweigerlich dazu führen das auch gute Spieler früher oder später anfangen zu tilten. Wer es schafft das weitestgehend in den Griff zu kriegen wird langfristig mit dem entsprechenden pokerskills Gewinn machen. Solltest du nach 20k von mir aus auch nach 40k Händen auf den microlimits keinen Gewinn machen liegt das zu 99,9% an deinem Spiel - auf diesen limits gibt es soviele schlechte Spieler, da sind langfristige downs auf Grund von pech extrem selten.
    • 1
    • 2