Pokern in Bulgarien am Sonnenstrand

    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Vor ein paar Tagen war ich für eine Woche in Bulgarien am Sonnenstrand (Sunny Beach). War dabei auch einen Abend im Casino. Ich wollte Euch einmal meine Erfahrungen schreiben, da ja immer mehr Leute dorthin in Urlaub fahren und vielleicht auch Ihr und gerne dort pokern würdet.

      Ich war im Casino im Diamond Hotel. Gleich zu Beginn war ein Tisch mit etwa 8 Leuten und No Limit 400 geöffnet. Zwei Schwedinnen, ein Canadier, drei Bulgaren... saßen dort bereits. Der minimum Buy In beträgt 50 €.

      Das Niveau der Gegner war insgesamt so, dass man nicht wusste ob man weinen oder lachen soll. Einmal gingen zwei Fullstacks Canadierfisch und Schwedin mit Q3o und Q6o all in. Der Canadier spielt zu dem Zeitpunkt alles, trifft er am Flop ein Top Pair geht er sofort all in, mit jedem weiteren Hit callt er mindestens zwei Bets am Flop und Turn. Insgesamt waren alle so total loose und von einigen Aktionen abgesehen sehr passiv.

      Nach einiger Zeit kam es zu der ersten lustigen Szene. Ein Bulgare meint nach einem check behind am Flop noch eine Flopbet machen zu können, nachdem der Turn aufgedeckt wurde. Danach wurde minutenlang diskutiert, der Manager gerufen, Videoaufnahmen gecheckt, Chips und Karten flogen über den Tisch und ich fands einfach nur lustig.

      So ziemlich in dem ersten Pot in den ich verwickelt war, traf ich einen Royal Flush. Dafür bemühte sich sogar der Manager an den Tisch und ich gewann ein Sandwich, auf das ich bis heute warte. Unglaublich, aber wir haben an dem Abend zwei Royal Flush gesehen. Live Poker ist halt noch mehr rigged als Online.

      Nach ein paar weiteren Pötten fehlte auf einmal der Dealer Button. Es gab kostenlos Getränke, Nüsschen und Zigaretten. Mann gab üblicherweiße einen € Chip als Tip. Nach einigen Ermittlungsarbeiten, stellte sich heraus das der Canadierfisch ausversehen diesen als Tip mitgegeben hat. Keiner hats gemerkt, aber lustig.

      Nach jeder Stunde gab es eine Nummer für die Lotterie. Nach jeder Stunde konnte man dabei 100 € gewinnen und am Ende des Spieltages 500 €. Die beiden Schwedinnen haben mich mit der Zeit immer mehr genervt, dummes rumgetue mit dem Canadierfisch, es wurden schwedische Volkslieder angestimmt und es wurd immer schlimmer. Umso glücklicher wahr ich als eine endlich broke ging. Genau in dem Moment wurde die Lotterie ausgelost und sie konnte als glückliche Gewinnerin einen 100 € Chip in Empfang nehmen. Weiter ging das Theater.

      Gespielt habe ich bis etwa halb 5 morgens. Habe den Abend mit ungefähr 200 € Gewinn beendet und eine menge Spaß gehabt. Ich kann einen Besuch jedem nur empfehlen, man muss nur etwas Glück haben und die Hände offen halten. Viel Value betten, schön tight spielen und geduldig sein. Besonders gut fand ich dass man sich so gut an die Gegner anpassen konntee. Das ist online bei mehreren Tischen weniger gut möglich.

      Hoffe der Bericht hat euch etwas gefallen.

      Viele Grüße,

      Esel
  • 2 Antworten