anpassung der raising range an looseheit der blinds

    • btownstar
      btownstar
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 1.489
      Hallo,
      ich hatte mal jetzt eben folgende situation und hoffe, mir kann jemand weiterhelfen.
      ich hatte im co K7s. nach orc ist das ja ein fold.
      allerdings war der button sehr tight. vpip etwa 16, pfr 15. die blinds waren hingegen sehr loose passiv (beide so 50/2 kandidaten).

      kann man dann sowas raisen?

      einerseits ist es ja sehr unwahrscheinlich, dass ich die blinds stealen kann, was ja gegen einen raise sprechen würde. andererseits müsste ich doch einen dicken equity-edge gegen die beiden haben (brauche ja nur 33%, wenn ich davon ausgehe, dass beide sicher callen und nicht raisen.) zudem hätte noch position auf die beiden.
      blöd wäre natürlich, wenn der co 3betten würde, wobei dann die wahrscheinlichkeit noch hoch wäre, dass einer der blinds callen würde und K7s wahrscheinlich nicht ganz schlecht wäre.
  • 4 Antworten
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      ich frag mich auch oft, wie ich meine raisingranges an die Blinds anpassen soll. Manche Sachen sind klar, wenn sie loose sind, spiele ich nicht so viele Stealing-Hands...

      aber was mich vorallem mal interessieren würde: wie siehts beim Isolieren aus?

      angenommen vor mir limpt einer, mit wirklich schlechten Stats (50/5 oder sowas) und ich sitze im BU und sehe mich gegen ihn vorne....wenn die Blinds tight sind, ist klar: raisen (hab ja ne Edge gegen den Limper), aber was ist jetzt, wenn sie sehr loose sind? Einerseits bekomme ich keine dead-money, da sie nicht folden werden, mein Isolieren schlägt also fehl. Andererseits zahlen sie mit vielen Händen Geld in den Pot, mit denen sie das gar nicht dürften, was für mich wieder ein Vorteil ist...

      also bei loosen blinds tighter oder losser isolieren?
    • btownstar
      btownstar
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 1.489
      Original von NoSekiller
      ich frag mich auch oft, wie ich meine raisingranges an die Blinds anpassen soll. Manche Sachen sind klar, wenn sie loose sind, spiele ich nicht so viele Stealing-Hands...

      aber was mich vorallem mal interessieren würde: wie siehts beim Isolieren aus?

      angenommen vor mir limpt einer, mit wirklich schlechten Stats (50/5 oder sowas) und ich sitze im BU und sehe mich gegen ihn vorne....wenn die Blinds tight sind, ist klar: raisen (hab ja ne Edge gegen den Limper), aber was ist jetzt, wenn sie sehr loose sind? Einerseits bekomme ich keine dead-money, da sie nicht folden werden, mein Isolieren schlägt also fehl. Andererseits zahlen sie mit vielen Händen Geld in den Pot, mit denen sie das gar nicht dürften, was für mich wieder ein Vorteil ist...

      also bei loosen blinds tighter oder losser isolieren?
      zu deiner frage:
      ich denke mal, dass hängt dann stark von deiner hand ab. erst einmal hast du ja, wenn du im bu isolierst auf jeden fall position, was die sache postflop deutlich einfacher macht.
      ich denke mal, dass man bei loosen blinds eher mit händen "isolieren" sollte, die multiway eine gute playability haben.
      d.h. bei tighten blinds isolierst du auch mit einer hand wie A3o, das würde ich dann aber bei loosen blinds lassen.
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      @NoSekiller: Jep, sehe ich auch so wie btownstar. Eine Hand wie K8o bei loosen Blinds sollte man also eher nicht isoraisen :) . Bei sehr loosen Blinds kannst du demzufolge nicht ganz so viele marginale Hände, die sich multiway nur schlecht spielen lassen, isolieren.

      @btownstar: Ich würde die Hand in den von dir genannten Bedingungen raisen, da du meist den Button bekommst und es sehr oft zu einer profitablen Heads-Up-Situation gegen einen dieser beiden Fische kommen wird :>.
      K7s ist ja ohnehin eine Borderlinehand, manche raisen das auch als default..
    • LoveMeOrHateMe
      LoveMeOrHateMe
      Global
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 2.748
      @schiep

      Es wurde aber mal gesagt, dass man gegen schlechtere Gegner schon loose raisen kann, um öfter mit ihnen in einer Hand involviert zu sein(also schon marginale Hände spielen) . Alles was man Preflop an Edge verliert bzw weniger hat, holt man ja postflop durch bessere Spielweise wieder rein. Natürlich eignen sich Hands mit Sd value gegen Fische besser.