Heads Up Leak

    • TxBone
      TxBone
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 94
      Hallo,
      ich merke bei meinem Spiel oft, dass ich Probleme im Heads Up Spiel ist. Vor allem im Blind Battle und wenn der Gegner besonders aggressiv ist, verliere ich oft viele Chips.
      Da ich sicher nicht der einzige bin, dem das so geht, wollte ich mal fragen wie ihr das Problem angeht. Hände posten ist klar, aber ich überlege, ob es mir vielleicht gut tun würde die Shorthand Artikel zu lesen und auf .05/.1 oder 0.1/0.2 an SH Tischen gegen 2 oder 3 Gegner zu spielen?
      Hat jemand Erfahrung damit?
  • 14 Antworten
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.039
      Den Artikel Heads Up Standardmoves solltest du verinnerlichen und mehr bluffen/semibluffen, da deine Gegner mehr marginale Hände spielen und dementsprechend auch öfter folden müssten postflop. Die ganzen Shorthanded-Artikel und Handbewertungsforen sind auch Pflicht zu dem Thema :) .
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      und natürlich heute coaching besuchen

      30.09. 19:00 - 20:30
      HU am Flop - Standard Moves (FL)
      Ab Status Silber
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      .05/.10 und .1/.2 kann man mal zum spaß headsup oder threehanded spielen – aber es hat wenig mit den bedingungen in der "freien wildbahn" zu tun, da die gegner auf den limits sauschlecht sind. man hat quasi sehr einfache reads und bekommt viel value, wenn die karten gut sind.

      wenn du's vernünftig üben willst, setz dich an shorthanded-tische auf deinem stammlimit (5 bis 6 spieler).
    • Rakle
      Rakle
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 954
      Lies die Artikel!

      Spiel dein Spiel und erweiter im BlindBattel um entsprechende Charts und Standardmoves.

      Spiel dein Limit weiter!

      Bei Fragen:

      FRAGEN!

      Rakle
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      wie sollte man heads up denn preflop spielen?
      im moment richte ich mich zum grössten teil nach der SH chart.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      wenn du headsup nach dem SHC spielst, werden dich die blinds totfressen. zu beginn spielt man am besten nach den SB- und BB-einträgen aus dem ORC und den blinddefense- und 3betting-charts aus dem silberchart. postflop spielst du gegen unknown zu beginn genau so wie es in den ps.de-HU-moves-artikeln beschrieben ist.
      erst wenn du ein paar reads auf deinen gegner bekommst, kannst du deine handrange verändern und das postflop-spiel anpassen.

      denk auch daran, dass headsup spekulative hände wie kleine connectors, gappers, usw. oder niedrige suited karten deutlich an durchschnittlichem wert verlieren und pocketpairs sowie highcard-hände sehr stark an wert gewinnen.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      sehe ich etwas anders... highcards haben HU oft schlechte playability... man verliert grosse Pots und gewinnt kleine.

      Mit marginalen Händen hingegen macht mans dem Gegner unter Umständen sehr schwer. Man muss natürlich dementsprechend die draws sehr aggressiv spielen und auch mit kleinen Paaren zum Showdown, das kann beides oft teuer werden und schief gehen aber dementsprechend wird man auch sehr oft mit A high runter gecalled und auch kleine Paare können einem viel einbringen... und vor allem wird man für premium Hände besser ausbezahlt. Also kurz HU finde ich Playability sehr viel wichtiger als der EV... rein auf EV basierende Handranges muss man zu oft unimproved zum Showdown um den EV zu realisieren, was in der Praxis eher nicht zu empfehlen ist.
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      hatte ich mich etwas falsch ausgedrückt, mit SH chart, meinte ich die shorthanded chart, gar nicht dran gedacht, dass die SHC SHC heisst ;)
      ich hab mal irgendwo gelesen, dass es +EV ist im SB auch mit jeder schlechten hand zu limpen, wenn der gegner jetzt nich gerad jede hand aus dem BB raist. ist da was dran? oder gilt das evtl. nur für NL?
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.342
      gilt für Nl, da man meist genügend implied odds hat...
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich kann dir das limit-poker-kapitel in super system 2 von jennifer harman empfehlen. da stehen nicht nur ein paar interessante dinge über shorthanded drin, sondern ebenfalls über headsup-play.

      sie schreibt unter anderem, dass ca. 75% der starthände vom button spielbar sind, und man sie am besten auch direkt erhöhen sollte:
      "If you decide to play on the button, which I suggest you do with over 75 percent of the hands dealt, you should come in for a raise. Limping in to mix it up is fine, but you can’t go wrong with a raise."
    • innoko
      innoko
      Black
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 1.527
      1pair = trips
    • Rakle
      Rakle
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 954
      in der Platin sektion gibt es interessante Artikel über Heads up.

      Die Sache ist die, mit etwas geschick ziehst du schlechten spielern dermaßen die hosen aus, das ist sagenhaft. Aber gegen gute, sind deine Taschen schneller leer als du blaubeerkuchen sagen kannst.

      Beispiel:
      Hero raises BB calls.
      flop irgendwas,
      BB donkt.

      Was tun?
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      platin bin ich weit von entfernt
      spiel im moment auf den microlimits ab und zu mal heads up, da ist es wirklich so, dass es gegener gibt denen man in null komma nix den ganzen stack abnimmt und gegen andere verliert man nur. erstere sind gott sei dank in der überzahl
    • KornsOmi
      KornsOmi
      Global
      Dabei seit: 03.08.2007 Beiträge: 583
      Original von innoko
      1pair = trips
      Lieber innoko,

      Omi hat leichte Verständnisprobleme mit diesem doch recht interessanten Statement.
      Könntest Du das bitte näher erläutern?
      Danke,

      Omi