Fragen bzgl All-Ins

    • Bobu
      Bobu
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 5
      Guten Abend!

      Als ich heute im Fernsehen Poker gesehn hab, sind mir als Neuling einige Dinge unklar gewesen... vor allem im bezug auf all-ins.

      1.) Worin liegt der Sinn, dass ich mit einer starken Hand nach dem Flop oder sogar vor dem Flop All-In gehe? Wenn ich eine starke Hand habe, und mir sicher bin, dass mein Gegenspieler sich keine Chance hat, wieso warte ich dann nicht und raise nur wenig, damit mein Gegner sicher mitgeht und der Pot größer wird. Ich denke mir, dass ich mit einem frühen All-In bloß den Gegner einschüchtere und er folden wird - Pot kleiner.

      2.) Nun eine Regelfrage: Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig mitbekommen habe. Jedenfalls ist einer Spieler heut All-In gegangen, hat verloren, hat aber trotzdem nicht alle Chips verloren.. Wie kann denn das sein?! Oder vllt hab ich nur etwas verpasst...


      So.. vielen Dank schonmal im Voraus!!
  • 6 Antworten
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      zu 1.) gar nicht so verkehrt was du da schreibst (falls du heute DSF um 18 Uhr gesehn hast, da haben Prominente gespielt aber keine Pokerprofis ;) )

      zu 2.) Wenn derjenige Spieler vor dem All-In mehr Chips hatte als sein gegner, dann verliert er nicht alle Chips sondern nur soviel wie sein Gegner hat.
    • Bobu
      Bobu
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 5
      Vielen Dank für deine Antwort!

      Und.. ja.. ich meinte die Sendung auf DSF :)

      Nochmal zwei fragen zu den "All-Ins":

      1.) Nehmen wir wieder den Fall an, ein Spieler 1 geht All-In, obwohl er den größten Stack am Tisch hat, und er erhöht mit seinem All-In klarerweise den bet. Wird dann diese Erhöhung als "Raise" angesehn, sprich müssen die andren dann ebenso all-in gehen um noch dabei zu sein?
      Oder wird das genauso behandelt, als ob Spieler 1 All-In gegangen wär, weil ihm die Chips ausgehen - und er deshalb nicht callen kann. Denn dann würd ja, nach seinem All-In ein Side-Pot eröffnet werden.

      2.) Wenn man zu wenige Chips hat um zu callen, und daher All-In geht, wieviel kann man dann gewinnen? Im Internet hab ich zwei verschiedene Antwortne gefunden:
      - alles, was bis zum All-In insgesamt im Pot liegt,
      - soviel, wie das All-In wert ist.
      Beides muss ja nicht zwangsläufig gleich groß hoch sein!

      Und noch ne kleine Bitte zum schluss: Kennt jemand vielleicht jemand Internetseite, wo die All-In-Regel genau erklärt ist (kann durchaus auch auf Englisch sein), damit das Forum ned andauernd mit solchen Fragen von mir überhäuft wird :)

      Dankeschön!
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Original von Bobu
      Vielen Dank für deine Antwort!

      Und.. ja.. ich meinte die Sendung auf DSF :)

      Nochmal zwei fragen zu den "All-Ins":

      1.) Nehmen wir wieder den Fall an, ein Spieler 1 geht All-In, obwohl er den größten Stack am Tisch hat, und er erhöht mit seinem All-In klarerweise den bet. Wird dann diese Erhöhung als "Raise" angesehn, sprich müssen die andren dann ebenso all-in gehen um noch dabei zu sein?
      Oder wird das genauso behandelt, als ob Spieler 1 All-In gegangen wär, weil ihm die Chips ausgehen - und er deshalb nicht callen kann. Denn dann würd ja, nach seinem All-In ein Side-Pot eröffnet werden.

      2.) Wenn man zu wenige Chips hat um zu callen, und daher All-In geht, wieviel kann man dann gewinnen? Im Internet hab ich zwei verschiedene Antwortne gefunden:
      - alles, was bis zum All-In insgesamt im Pot liegt,
      - soviel, wie das All-In wert ist.
      Beides muss ja nicht zwangsläufig gleich groß hoch sein!

      Und noch ne kleine Bitte zum schluss: Kennt jemand vielleicht jemand Internetseite, wo die All-In-Regel genau erklärt ist (kann durchaus auch auf Englisch sein), damit das Forum ned andauernd mit solchen Fragen von mir überhäuft wird :)

      Dankeschön!
      1. Das ist ein normaler Raise.

      2. Den Sidepot/Mainpot, der gebildet wird, wenn jemand mehr setzt als dein All-In.

      Schluß: Wie immer: Robert's Rules of Poker

      Vielleicht sollte mal jemand in einem Einsteigerartikel einen Verweis darauf (und eventuell auf die TDA-Regeln) packen...
    • IceBreaker
      IceBreaker
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 111
      Also auf PartyPoker ist es so, das man nur das gewinnen kann was man in den Pot schmeißt. Also wenn ich mit 2$ all-in gehe, und nur einer geht mit, kann ich auch nur 2 dollar gewinnen, egal wie viel der andere noch rienschmeißt, das wandert dann alles in den sidepot.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      ok, sagen wir einfach mal, es gibt 3 spieler...

      spieler 1 2000 chips
      spieler 2 4000 chips
      spieler 3 10000 chips

      spieler 1 geht mit 2000 chips allin, spieler 2 und 3 callen ihn.
      spieler 1 kann "nur" den pot mit 6000 chips gewinnen, egal was spieler 2 und 3 noch später setzen.

      spieler 1 geht mit 2000 chips allin, spieler 2 geht auch selber mit 4000 chips allin, spieler 3 callt.
      spieler 1 kann wieder nur den pot mit 6000 chips gewinnen, obwohl ja noch 4000 chips mehr von spieler 2 und 3 gesetzt wurden. diese 4000 chips mehr können nur spieler 2 und 3 unter sich gewinnen...


      dann hattest du am anfang gefragt, warum manche auf ein allin von einem spieler selber allin gehen, obwohl sie viel mehr haben...

      stell dir, es sitzen 6 spieler am tisch.
      spieler 1 hat am wenigsten chips mit 2000 chips
      spieler 2 hat am meisten chips mit 20000 chips
      spieler 3-6 haben chips im rahmen von 5000-10000 chips

      spieler 1 kann kaum noch die blinds bezahlen und geht allin.
      spieler 2 hat ne passable hand und will den allin callen. da spieler 1 bald an den blinds zu grunde gehen würde, ist es wahrscheinlich, dass spieler 2 eine bessere hand hat. aber spieler 2 will nicht, dass noch mehr den allin von spieler 1, der ja wahrscheinlich eine nicht so gute hand hält, callen...
      deswegen geht spieler 2 selber allin, um die anderen aus der hand zu drängen (sie müssten auch all in gehen um zu callen, vorher hätten sie nur 2000 chips callen müssen) und somit mit seiner passablen hand einen vorteil gegen spieler 1 zu haben...
    • Bobu
      Bobu
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 5
      vielen lieben dank für die antworten!!