Bitte um Beratung für AA

    • Psychotrop
      Psychotrop
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 186
      Hallo,

      ich bin's leid! Wie hier ja schon ein dutzendmal oder öfter geschrieben, haben SSSler folgendes Problem: Man sitzt länger an einem Tisch und steht kurz davor Rebuy machen zu müssen da kommen endlich die (vermeindlich) erlösenden Asse. man macht auf 5ct/10ct seinen üblichen 40ct Raise von erly und alles foldet. Das passiert mir so oder so ähnlich wärend jeder session min. ein bis zweimal. (Und ich spiele max. 4 Tische)

      Wer kann mir sagen, worauf ich achten muss um auch mal ein BISCHEN Slowplay zu betreiben mit solchen Händen? Wie bekomme ich da endlich mal Chips in den Pot?
      Ich will mich nicht in mein Verderben stürzen und denen Freecards bis zum Flush geben oder so, deshalb frage ich hier nach ein paar Tips, wie ich ein Slowplay einigermassen "richtig" spiele und wie oft und aus welchen Situationen und so weiter.

      Danke

      bye
      Psycho
  • 12 Antworten
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Kein Slowplay!
      Kannst ja mal die Suchfunktion benutzen. Das ganze wurde schon x-mal diskutiert.
      Du liegt vor dem Flop vorn. Danach weißt du es nicht mehr sicher. Deswegen sollen die Gegner vor dem Flop schlechte Calls machen! Am Flop werden dich noch weniger ausbezahlen, wenn sie nichts getroffen haben. Und wenn sie doch getroffen haben, verlierst du oft deinen Stack!

      Wichtige Empfehlung: Wenn du noch keine unterstützende Software verwendest, dann schau dir an wie loose der Tisch ist. (Wieviele Leute sind am Flop dabei? Werden Raises mitgegangen? Sitzen da wenig Shorties?)

      Spiel lieber einen Tisch weniger und suche dir die Tische dafür genau aus.

      Und: Geduld!
      Ein bis zwei mal pro Session nur die Blinds abzuräumen scheint mir eher wenig. Gewöhne dich daran.
      Besser als ein teurer Bad Beat ;)
    • Psychotrop
      Psychotrop
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 186
      Ich selektiere ja die Tische schon ziemlich straff. Weil mich das am Anfang mit am meisten gekostet hat.
      Ok, wenn kein Slowplay, dann vieleicht andere Vorschläge?
      Es kann doch nicht sein, dass man stundenlang wartet (wogegen ich prinzipiel nichts habe, denn meine Geduld ist eigendlich ganz gut) und dann nicht ausbezahlt wird (wogegen ich schon etwas habe). Da ja wohl kaum ein wirklich erfolgreicher Spieler sein Leben lang nach Chart spielt muss es doch andere möglichkeiten geben.

      Alternativen?
    • ehrm
      ehrm
      Silber
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Auf jeden Fall immer den StandardRaise machen. Ansonsten bekommst du vermutlich einen Mutliway-Pot in dem du mit deinen Assen einen Coinflip bekommst und mehr nicht. Durch den Raise vertreibst du natürlich die Gegner und willst max. gegen 2 Leute am Flop sein, besser gegen 1nen.

      gruss
      ehrm
    • Psychotrop
      Psychotrop
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 186
      ja aber wenn ich an dem Table noch keinen einzigen Move gemacht habe, bin ich immer gegen 0 Gegner und das rentiert sich einfach irgendwie nicht oder?

      Bin ich so auf dem Holzweg?
    • ehrm
      ehrm
      Silber
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Psychotrop
      ja aber wenn ich an dem Table noch keinen einzigen Move gemacht habe, bin ich immer gegen 0 Gegner und das rentiert sich einfach irgendwie nicht oder?

      Bin ich so auf dem Holzweg?
      Du bist auf dem Holzweg.
      Und außerdem kassiert du lieber die Blinds wie gegen 72o aus dem BigBlind zu laufen. Da regste dich glaube ich bisschen mehr auf.

      Gruss
      ehrm
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Ich hab mir mal deine letzten Postings angesehen.
      Meine Empfehlung: Pause einlegen und nicht spielen.
      Mit ein paar Tagen Abstand wieder an die Tische gehen und in der Zwischenzeit weiterbilden. (Artikel lesen, Coachings besuchen, evtl. weitere Hände lesen)
      Ich habe den Eindruck als wäre da im Moment (auch heute) einiges an Frust dabei - Keine gute Basis um Poker zu spielen. Und gleich gar nicht um SSS zu spielen, die nun mal starke Nerven verlangt.

      Eine Idee vielleicht noch: Durch Steals und Resteals kann man sich ein looseres Table Image erwerben. Das reduziert die Wahrscheinlich nur die Blinds abzuräumen. Ist aber ein zweischneidiges Schwert. Gibt genug Hände auch nach SHC mit denen ich lieber die Blinds abräume als Post-Flop meinen Stack zu riskieren.

      Artikel ist in der Silber-Sektion zu finden, wo er auch hingehört. Auf NL10 braucht man so etwas noch nicht um WinningPlayer zu sein. Da ist es imho wichtiger die Basics zu verstehen und erfolgreich umzusetzen.

      Aber ich denke du bist auf einem guten Weg.

      P.S. hatte etwas länger für die Antwort gebraucht. Bezieht sich alles noch auf dein vorletztes Posting.
      P.P.S. Slowplay ist und bleibt ein Fehler. Um es noch mal auf den Punkt zu bringen: MIT AA-SLOWPLAY GEWINNST DU AUCH NUR KLEINE PÖTTE ABER DU VERLIERST GROSSE PÖTTE!
    • Apfelbuch
      Apfelbuch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 448
      Meine Meinung: Tableselction ist auf NL10 fürn Arsch. Sind wohl wirklich viele Shortys unterwegs, aber die meisten sind genauso dumm wie andere, nur dass sie eben mit minimum buy-in spielen.
    • ehrm
      ehrm
      Silber
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Apfelbuch
      Meine Meinung: Tableselction ist auf NL10 fürn Arsch. Sind wohl wirklich viele Shortys unterwegs, aber die meisten sind genauso dumm wie andere, nur dass sie eben mit minimum buy-in spielen.
      agree :)
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Ich hab gerade mal ein paar Tische aufgemacht. Die Zahl der Shorties schwankte zwischen 2 und 7. Es gibt also durchaus relevante Unterschiede.

      Außerdem sind die ersten beiden Fragen die weitaus wichtigeren. (Wieviele Leute sind am Flop dabei? Werden Raises mitgegangen?) Und dazu muss man sich den Tisch schon mal etwas genauer anschauen, wenn man keine Software nutzt. Denn PP liefert hier leider keine Unterstützung.

      Die Zahl der Shorties ist nur ein Indiz dafür, weil diese nun mal TENDENZIELL tighter spielen.
    • Psychotrop
      Psychotrop
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 186
      Danke Leute ihr habt mich vor einer Fehlentscheidung bewahrt! Also kein Slowplay mit SSS!
      Wie stehts evtl. um Blindsteels?
      Original von Publius
      Artikel ist in der Silber-Sektion zu finden, wo er auch hingehört.
      Ich hab mitlerweile 120 PP zusammen, muss nurnoch auf das Update zu Silber warten und dann mach ich als erstes ne ausgedehnte Theoriestunde.

      Danke für die Hilfen!

      bye
      Psycho

      PS: Nix Frust, beste Laune heute, nur der eine Thread musste sein, sonst hätte ich angefangen zu tilten und so gings gut.
    • Simi999
      Simi999
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 421
      @psychotrop: 1 - 2mal in einer session nur die Blinds? Bin schon gespannt was du dann auf NL50+ sagen wirst. Ich wäre schon froh wenn ich nur 5 - 6 mal pro session die Blinds einsammeln würde. Aber je höher das limit desto besser passen die Gegner auf. Ausserdem freu dich doch über die Blinds. Das sind 1.5BB. Wenn du 4-5 BB/100 machst ist das schon ganz gut. Damit hast du, wenn du nur die Blinds einsammelst schon mehr als ein viertel deiner winrate/100 gemacht und das ohne deinen Stack zu riskieren.

      Auf NL10 kannst du str8 forward spielen.
    • Psychotrop
      Psychotrop
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 186
      Es war mir halt in 95% der Fälle mit AA und KK passiert. Aber ich hab den Gedanken ja auch schon wieder verworfen. Kein Slowplay und Blindsteels probier ich höchstens wenn ich den Artikel gelesen habe.
      ...
      OK ich gebe zu es einmal gemacht zu haben aus einer Laune herraus (Das BlindSteel meine ich). Hat geklappt und jetzt lasse ich es bis ich mehr infos hab! Erlich!

      bye
      Psycho