SSS, auf und ab, NL 10, schwäche?

    • YannicH
      YannicH
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 375
      hallo,

      da es bei mir im moment nicht rund läuft, und der spaß langsam nachlässt, wollt ich mich hier mal zu wort melden:

      hab mich vor ca. nem jahr hier angemeldet, aber dann kaum gespielt, anfang juni dieses jahr is mir eingefallen, dass ich ja ma wieder spielen könnte,

      hatte durch inaktivität noch 33$ auf meinem pp-acc, um ma wieder reinzukommen, hab ich dann auf nl 5, ne pseudo-sss gespielt (dazu bitte kein kommentar, das war dämlich), bis ich wieder auf 50$ war (das hat tatsächlich geklappt),


      von da an fing es an: ich schwanke seit dem (ca. 10k hände gespielt auf nl10) zwischen 35$ und 57$, das psychische problem dabei is, dass ich meistens eher unter 50$ liege und ich mir denke ich hab insgesamt verlust gemacht

      leider bin ich auch nen bisschen zu sehr auf gewinn/verlust fixiert, als in fähigkeiten verbessern (liegt wohl daran dass ich geizig bin)


      mein größtes problem sind nich die hände die ich streng nach sss spiele, häufig preflop all-in und kassier dann nen suck-out, obwohl ich streng nach sss gespielt hab,
      das is pech und das weiß ich auch, damit komm ich klar


      schlimmer is dann die folgeerscheinung in kombination mit freeplays (da liegen glaub ich meine leaks, hab mir meine pokertracker stats dazu nich angeguckt, weil ich pokertracker ersma nich benutze, weil ich das limit ohne hilfsmittel schlagen will, zumal pokertracker auf nl10 nicht viel bringt):

      häufig krieg ich freeplays im bb oder complete den sb, teilweise kommen minraises, und ich denke mir, der kriegt doch jetzt nich den pott, nur weil ich kein 10 cent investieren will, dann kommt der tilt (ich calle im bb nen 2bb-raise vom sb mit JTo zB), dann kommt der flop, ich treff middle pair, und denk mir spiel ich einfach ma an (quasi nen dark-tunnel-bluff ohne grund um dan harrington zu zitieren), ich werd geraised und denk mir: jetzt musst du das glück mal erzwingen, gehste all-in, villain callt mich, weil er two pair geflopt hat, und das passiert mir zu häufig



      ich will aber nich aufhören mit pokern weils mir häufig auch spass macht, ich nenns ma selektive wahrnehmung: ich nehms so war, als würd ich nur verlieren, spiel aber in wirklichkeit break even,

      dazu kommt noch, dass ich immer das gefühl hab, am nachmittag, frühen abend läufts überhaupt nich, während ich nachts, morgens durch aus gewinn mache

      wenn ich entsprechende threads im forum sehe, lese ich immer wieder: auf nl10 isses immer fishig, wer auf nl10 kein winnigplayer is wirds nie zu was bringen, omg nl10, da laufen doch nur fische rum,


      gerade weil ich break even spiele, ziehen mich solche kommentare immer extrem runter, vllt hat ja hier mal jemand aufbauende worte oder kann mir nen paar tipps geben,

      ich mach mich jetzt ersmal auf ne hoffentlich erfolgreiche night-session
  • 1 Antwort
    • Psychotrop
      Psychotrop
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 186
      Hi,

      wenn du dir hier meine AUsheul-Threats anschaust, wirst du feststellen, dass es uns ziemlich ähnlich geht, nur dass ich seid beginn die 50er Marke nicht mehr gesehen habe. Wenn einer einmal die BR erspielt hat um sich von der SS zu lösen und entsprechnde Artikel gelesen hat und die Erfahrung gesammelt hat usw. lacht der natürlich über NL10 aber normale Menschen wie Du und ich müssen sich da durch kämpfen.
      kopf hoch, Break-Even heisst (in anbetracht des Rake) dass du besser spielst als der Durchschnitt deiner Gegner. Und wenn du diese Frustaktionen wie du sie beschreibst unter Kontrolle bringst und den seine Blinds einsacken lässt und dafür die 10ct behälst wirst du auch langsam aber sicher aufsteigen.

      Viel Erfolg wünscht
      Psycho

      PS: Lass die FINGER von den blöden Middlepairs! Die kosten auf NL10 ein Vermögen und bringen nix!!!

      PPS: Ich hab das Gefühl, grade einige Goldmember hier werden ein wenig arrogant. Die Anfänger sind meist so wie man es von ihnen erwartet und die Platin und Diamantmember meistens höflich und hilfsbereit aber irgendwo dazwischen tendieren einige zur Überheblichkeit Anfängern gegenüber. Das sind zwar nur ein paar wenige, aber die fallen natürlich auf. Lass dich davon nicht beirren, wir haben halt noch zu lernen.