Postflopspiel mit Sets

    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Hi,

      ich starte grade meinen ersten Gehversuche mit der BSS. Ich habe dabei folgendes Problem mit getroffenen Sets:

      in den meisten Fällen, habe ich das Set auf einem drawlastigen Board gefunden und habe daraufhin potsize gebettet um zu protecten. Die Linie limp / call Preflop, bet Flop ist ja nun nicht allzu schwer zu durchschauen, so dass die Gegner meistens gefoldet haben.

      Gibt es eine bessere Methode Value aus den Händen zu holen, ohne ständig in einen Draw reinzulaufen, oder ist die Kombination raised Pot und drawlastiges Board halt einfach ungünstig für ein Set?
  • 7 Antworten
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      also, check/raise oder bet/3bet sind meistens Pflicht auf solchen Boards. Du musst es so sehen, entweder der Gegner hat was oder nicht, und wenn nicht, dann kannste sowieso nicht viel rausholen, egal was Du machst, also spiel mit starken Händen aggressiv, um in den Fällen, in denen der Gegner was getroffen hat, das Maximum rauszuholen.
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      spielst du FR`?

      SH würde ich nämlich preflop any pocket raisen FI dann ises auch mit sets ein bissl leicht wenn der pot schon ein bisschen angefüllt is
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Ja, ich spiele FR. Ich verstehe nicht ganz, warum es leichter ist mit gefülltem Pot?
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Ein geraister Pott ist einfach größer, folglich kann man auch viel größer betten und raisen. Zudem ist ein Set unauffälliger wenn man preflop bereits geraist hat, dennoch würde ich FR oft nur limpen siehe SHC, man kann auch FR mehr raisen als der SHC sagt, sieh dich da einfach mal im Forum um, aber als Anfänger würde ich mich ruhig an den SHC halten.
      Zum Spielen von Sets, wenn man annehmen kann das ein Gegner was setzt, zum Beispiel eine Contibet macht kann man ckeck/raisen, ansonsten selber betten, wenn alle folden, hast du keinen Fehker gemacht sondern die Gegner hatten einfach nichts.
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Danke für Eure Antworten. Denke, meistens liegts an dem "wer nix hat, setzt nix"-Problem. In der Session heute abend hatte ich 5 x AA und hab keinmal den Flop gesehen. Ich findes das manchmal fast so deprimierend, wie ein Bad Beat am River :(

      Bevor hier eine neue Diskussion entsteht: ich raise brav meine AA's und freue mich jedesmal, wenn ich Leute die sowas nur limpen scheitern sehe. Das erfüllt mein kleines Herz mit Freude, und ich fühle mich bestätigt zumindest richtig gespielt zu haben.
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Siehs doch einfach mal so: Wenn du jedes Mal mit AA "nur" die Blinds abräumst, gibts schonmal keine Suckouts und du machst kontinuierlich Gewinn... :D :P
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      Original von Vinyladdict
      spielst du FR`?

      SH würde ich nämlich preflop any pocket raisen FI dann ises auch mit sets ein bissl leicht wenn der pot schon ein bisschen angefüllt is
      er spricht doch von raised pots...