NL oder FL

    • coma
      coma
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 968
      Sagt mal stimmt das wirklich dass ich mit gutem FL spiel die gleichen Gewinnerwartungen hab wie NL? - Spiele im moment FL auf FTP und überlege hin und wieder mal auf NL zu wechseln.

      Oder ist das auf die Dauer egal und ich kann getrost beim FL bleiben??
  • 30 Antworten
    • Rinerd2
      Rinerd2
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2007 Beiträge: 968
      Du kannst ja beides ausprobieren. Wenn eins klar mehr abwerfen würde hätte das andere ja weniger Reiz. Liegt wohl etwas an jedem selbst wie man mit den jeweiligen Bedingungen zurechtkommt.

      Klar ist nur, dass man (zumindest auf PP) mit FL mehr Partypunkte kassiert.
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.875
      Ansonsten musst du immer die Bigblinds 3mal so hoch spielen bei FL um das gleich zu verdienen.

      Also wenn du NL $0.05/0.10 spielst und schlägst, und dann auf FL $0.05/0.10 wechselst, dann wirst du nur ein Drittel verdienen. Darum dann mit FL $0.15/0.30 vergleichen.

      NL 1/2 mit FL 3/6.
      Also vor allem auch, wenn du FL spielst und NL mal ausprobieren willst, eher ein paar Limits runter gehen.
    • coma
      coma
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 968
      Ok danke
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Original von JollyRoger183
      Ansonsten musst du immer die Bigblinds 3mal so hoch spielen bei FL um das gleich zu verdienen.

      Also wenn du NL $0.05/0.10 spielst und schlägst, und dann auf FL $0.05/0.10 wechselst, dann wirst du nur ein Drittel verdienen. Darum dann mit FL $0.15/0.30 vergleichen.

      NL 1/2 mit FL 3/6.
      Also vor allem auch, wenn du FL spielst und NL mal ausprobieren willst, eher ein paar Limits runter gehen.

      Der 3fache Bigblind von Nl 1/2 ist FL 6/12, da bei FL Small Bet/Big Bet angegeben wird
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Original von humpf


      Der 3fache Bigblind von Nl 1/2 ist FL 6/12, da bei FL Small Bet/Big Bet angegeben wird

      failed?!
    • coma
      coma
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 968
      Rofl :) - was denn nu?

      also ich persöhnlich seh das so - Bei NL kann man wohl mit einer hand viel mehr geld verdienen aber auch verlieren.

      Wenn ich konstant mein A-game spiele denke ich bin ich bei FL schon gut aufgehoben - Spiele atm .5/1$

      Die Varianz ist natürlich schon bissl blöd - man denkt manchmal man bleibt auf der stelle - Aber das ist noch mein problem das ganze über einen längeren Zeitraum zu sehen - Hoffe ich bekomm bald meine PT lizenz dann hab ich endlich auch nen Graphen und Reads
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      "Um Fixed Limit und No Limit Hold'em zu vergleichen, multipliziert man den Big Blind eines No Limit Spiels mit drei und erhält so den (bezogen auf die Gewinnerwartung) äquivalenten Big Blind bei einem Fixed Limit Spiel."
    • GadZ
      GadZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 265
      Original von OurSilence
      Original von humpf


      Der 3fache Bigblind von Nl 1/2 ist FL 6/12, da bei FL Small Bet/Big Bet angegeben wird

      failed?!
      er hat Recht?!
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.563
      Richtiiiiiig.

      Nl 1/2 = Bigblind 2$

      2$ * 3 = 6

      FL 6/12 = 3$ SB / 6$ BB



      garnicht so schwer oder? :D
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Original von GadZ
      Original von OurSilence
      Original von humpf


      Der 3fache Bigblind von Nl 1/2 ist FL 6/12, da bei FL Small Bet/Big Bet angegeben wird

      failed?!
      er hat Recht?!

      Yo. Hier nochmal dr Auszug aus der Strategie Sektion:

      "Um Fixed Limit und No Limit Hold'em zu vergleichen, multipliziert man den Big Blind eines No Limit Spiels mit drei und erhält so den (bezogen auf die Gewinnerwartung) äquivalenten Big Blind bei einem Fixed Limit Spiel."


      Stand aber nicht auchmal irgendwo was von 4*BB?
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.403
      du verwechselst da was, das ist der standart raise bei NL nach ps.de-ideologie
    • puckl
      puckl
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 427
      also meiner meinung ist NL auf den lowlimits profitabler, da ein fish dich besser auszahlt; mit seinem ganzen stack. bei FL sinds nur 12bb :P
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      @puckl
      man kann aber bei der gleichen bankroll höhere FL- limits spielen wodurch es sich wieder ausgleicht.

      Diese Art der Rechnerei ist eh in sofern überflüssig weil:
      Wenn man lieber FL spielen möchte aber wegen höherer Gewinnraten zunächst auf NL umsteigt muss man nachher wieder "zurücksteigen", dabei braucht man aber wieder Zeit in der man nicht das A-Game spielt und damit 1. Zeit kaputtmacht und 2. auch wieder aus Fehlern lernen muss was auch Geld kostet.

      Also ---> einfach spielen was grad mehr Spaß macht, der entsprechende Profit kommt dann meist irgendwann von allein.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von puckl
      also meiner meinung ist NL auf den lowlimits profitabler, da ein fish dich besser auszahlt; mit seinem ganzen stack. bei FL sinds nur 12bb :P
      Nö stimmt so nicht .
      Nei NL zahlt der Fisch dich vielleicht besser aus , aber du musst erstmal abwarten das du auch ne vernünftige Hand bekommst , wo der Fisch dann auch einsteigt , und den Flop müsstest du möglichst auch noch treffen .

      Bei FL spielst du viel mehr Hände , so ein richtiger Fisch hat schon mal einen Vpip von 80 , ist also fast immer in der Hand beteiligt .

      Beim FL nimmt man den Fischen das Geld halt nicht auf einem haufen ab sondern über mehrere Hände. Longterm betrachtet gleicht sich das alles locker wieder aus , auch was die Varianz betrifft . ( Bei FL luckkt der fish vielleicht öfter , dafür kostets dich beim NL teilweise den ganzen Stack wenn er seinen 2 outer trifft .)
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Hab mich mit der Frage lange genug rumgeschlagen. Und bin für mich zum Entschluss gekommen, ich spiele das was mir Spaß macht.

      Viele behaupten NL sei die Zukunft und sei profitabler, da es mehr Fische gibt.

      Bin soweit gekommen:

      Fische gibts bei FL mehr als genug
      Tische gibts auch mehr als genug
      FL und NL sind im Endeffekt wohl gleich profitabel (schwankt glaube bissl je nach Stakes)

      und da mit FL wesentlich mehr Spaß macht als NL, ist für mich die Entscheidung vorerst klar :D
    • coma
      coma
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 968
      Jo muss auch sagen dass FL mir mehr spaß macht :D
    • Plasma59
      Plasma59
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2007 Beiträge: 345
      Ich frag mich nur, warum es viel mehr NL Tische bzw. Spieler gibt, wenn bei beiden Varianten die Gewinnerwartung gleich ist. Warum ist das so?

      Denken die Leute, dass man bei NL mehr verdienen kann?

      Ich spiele selber FL um komm dabei auch ganz gut klar. Hab noch nie NL gespielt und ich les immer, dass NL langweilig ist, weil man wenig Hände spielt und wenn mal was gutes kommt steigen alle aus und so Sachen. Das lockt mich nicht gerade.

      Außerdem gefällt mir die Vorstellung nicht, dass beim NL die Varianz höher ist. Ich glaub, wenn ich mal so 5 Stacks in kurzer Zeit verliere raste ich aus :D .

      Ich weiß, man lernt mit der Zeit, damit umzugehen. Am Anfang war das bei mir beim FL so, dass ich leicht angesäuert war, wenn ich ein paar Dollar im Minus war. Jetzt ist mir das egal, weil ich weiß, dass man ruck zuck wieder im plus sein kann.

      Ich spiele momentan auf 0.25/0.50 und hab nach ca. 5k Händen 1,7/100BB. Denke aber mal, dass das noch besser wird, da das ja nun nicht wirklich viele Hände sind. Ich hab eine BR von momentan 200 Dollar und sie wächst. Langsam, aber sie wächst. Bei 300 Dollar will ich dann Shorthanded FL 0.50/1.00 spielen.

      Ich hab nicht von Anfang an mitgezählt, aber ich denke, dass ich insgesamt so um die 25.000 Hände gespielt hab und spiele seit 4 Monaten Poker.
      Ist das, was ich bisher erreicht habe ok für den Zeitraum, oder könnte es mehr sein?

      Ich les natürlich die Artikel und schau Videos und hab auch schon ein Buch gelesen (T.H.E. Book) und lese auch kräftig im Beispielhandforum. Gepostet hab ich noch keine Hände. Reicht es, wenn man da immer liest oder ist es eine sehr große Hilfe, wenn man auch selber postet. Ich überlege mir bei den geposteten Händen immer, wie ich das wohl gespielt hätte und versuche nachzuvollziehen wie es der Poster gespielt hat und wie es der Handbewerter gespielt hätte und warum. Reicht das auch, um daraus einen nutzen zu ziehen?

      Gruß
      Plasma
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Original von Plasma59
      [...] Außerdem gefällt mir die Vorstellung, dass beim NL die Varianz kleiner ist. [...]
      Gruß
      Plasma
      FYP!
    • Plasma59
      Plasma59
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2007 Beiträge: 345
      Original von zweiblum88
      Original von Plasma59
      [...] Außerdem gefällt mir die Vorstellung, dass beim NL die Varianz kleiner ist. [...]
      Gruß
      Plasma
      FYP!
      Versteh ich nicht ganz. Ich denke es ist so, dass man bei NL viel auf einmal verlieren kann aber auch viel auf einmal gewinnen kann. Somit sind doch die Schwankungen ausgeprägter. Auch langfristig. Wenn ich beim FL einen downswing von sagen wir mal 3 Tagen hab, dann kostet mich das weniger als ein downswing von 3 Tagen beim NL bei gleicher Anzahl Händen, oder nicht?
    • 1
    • 2