Fixed Limit: Das Spiel an Turn und River

  • 20 Antworten
    • JoeJack
      JoeJack
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 226
      Analog zum FlopArtikel habe ich auch hier Fragen zu Infos, die aus dem Text nicht hervorgehen und meiner Meinung nach hineingehören:

      1. Drawing Hands, Initiative, FTA
      Ich habe die Initiative am Turn und eine Drawing Hand. Dann steht im Text:
      Ihr geht mit.
      OK, d.h. wir Callen eine Bet.

      Was ist, wenn wir First to Act sind oder alle zu uns Checken: Check oder Bet?



      2. Conti-Bet am Turn
      Ich meine im alten Content gab es mal den Standard-Move:
      Am Turn IMMER eine Continuation Bet bei Initiative und nur noch einem Gegner

      Mit einer Trash Hand macht man nun keine Contibet mehr?



      3. River mit Initiative
      Ich lese im Text
      Ihr habt die Initiative
      * Ihr setzt mit einer gemachten Hand.


      Zählen hier nun Top Pair und Over Pair auch zu den Made Hands? Am Flop/Turn war von Made Hands immer ab Two Pair die Rede.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700

      # Unfertige Hände / Chancen

      * Ihr setzt auf jeden Fall, wenn ihr maximal zwei Gegner habt, von denen anzunehmen ist, dass sie ihre Karten auch ablegen können.
      * Einen gegnerischen Einsatz oder eine Erhöhung geht ihr mit, wenn ihre eine Monster-Chance, Oben-Unten-Straßen-Chance, Flush-Chance oder eine doppelte Innere-Straßen-Chance haltet.
      * Mit einer Innere-Straßen-Chance geht ihr mit, wenn der Pot mindestens das 10fache des zu bringenden Einsatzes beträgt.
      * In allen anderen Fällen und mit allen anderen Arten von unfertigen Händen investiert ihr kein weiteres Geld mehr und legt ihr eure Karten gegen jeden Einsatz ab.
      1)
      wenn also max. 2 gegner die folden können da sind, kannst du betten (eher die ausnahme).
      in allen anderen fällen spielst du deinen draw check/call nach odds&outs.

      2)
      das hängt von vielen faktoren ab, ob man nochmals den turn contibetten sollte (boardstruktur, gegnertyp usw). standardmäßig würde ich einem anfänger davon abraten, mit trash nochmals zu betten, da er eben noch nicht gut genug einschätzen kann, ob eine bet sinn macht.

      3)
      also ich hab jetzt nur geschwind den turn/river-artikel überflogen und da gehören auch top paar/überpaar zu den gemachten händen am turn ?(
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Hat sich dieser Artikel irgendwann in den letzten Monaten geändert? Ich habe ihn vor vielleicht sechs Monaten gelesen, jetzt kommt er mir irgendwie anders vor; das kann natürlich an meinem schlechten Gedächtnis liegen. Alles erscheint mir jetzt viel ausführlicher, und leider komme ich auch zur Erkenntnis, daß ich einige Sachen falsch mache!
      Ich muß ihn sozusagen wieder neu lernen, was mir bestimmt nicht schaden wird...
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      also er wurde, wie die gesamte einsteigersektion, anfang oktober überarbeitet und verbessert. aber grundlegend anderes zeug sollte nicht drin stehen. ;)
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Nein, ich habe nicht sagen wollen, alles ist jetzt anders. Nur, wie gesagt, vielleicht ausführlicher? Umso besser, jedenfalls für mich. Bin sehr dankbar für Eure Bemühungen!
    • phantomv2.0
      phantomv2.0
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2005 Beiträge: 1.057
      Frage 7: Wenn es nach euch am Turn genau eine Erhöhung gab, mit welchen Händen geht ihr die Erhöhung mit?
      Antwort c ist richtig. Mit jedem Top-Paar, Überpaar und jeder unfertigen Hand.

      Wenn es am turn eine erhöhung gab, und ich habe eine unfertige hand, meinetwegen 88, und am turn eine overcard liegt und ich mir denke "nur die 2 outs für die 2 restlichen 8ter bringen mir die nuts", dann kann ich doch mit nur 2 outs wenn der pot sehr klein ist nicht callen oder?

      ich verstehe "Und jeder unfertigen hand" nicht wirklich,da ich denke dass es von der situation abhängt ( outs, potsize )

      danke für die antwort,mfg phantom


      edit:

      Frage 12: Wie spielt man ein Top-Paar oder Überpaar ohne Initiative am Turn?
      Antwort a ist richtig. Man schiebt und geht einen Einsatz mit. Bei weiteren Erhöhungen muss man die Hand ablegen.

      dazu auch eine frage:

      Grundsätzlich spielt man doch AKo ohne etwas getroffen zu haben, oder JJ TT
      oder aber AQ wenn ich Q auf dem board getroffen habe und kein flush oder straight möglich ist immer aggressiv bis zum river hin ? oder ist das falsch?

      mfg phantom
    • PLuke
      PLuke
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 684
      So da will ich ma auch meinen senf dazugeben: also ersmal großes lob wie schön ausführlich ihr den neuen artikel gestaltet habt!!!! Ich finde ihn didaktisch echt besser. Wobei ich auch ein paar fragen und anmerkungen habe. Korrigiert mich gern, wenn ich was falsch verstanden habe. Mein turnplay war noch nie so der bringer (meiner meinung nach) … deswegen beschäftige ich mich ja unentwegt damit:

      1.) erstmal nur ne kleinigkeit:
      ihr teilt den artikel wieder schön nach initiative/nicht initiative ein, schreib aber nicht dazu, dass der grundsatz sein sollte diese zu behalten und gerade daraus resultiert ja dass man den gegner weiter unter druck setzt. Wie gesagt nur ne formulierungssache, fand ich aber vorher besser erklärt. Auch den vermerk, dass der turn daher so wichtig ist, weil es jetzt doppelt so teuer ist (versteht sich ja von selbst), fand ich aber auch immer wichtig zu betonen und fehlt jetzt.

      2.) Nun zum inhaltlichen:

      a.) made hands/initiative: soll ich etwa IMMER mein toppair/overpair am turn mit initiative callen, wenn vorher ein gegner donkt? Die frage gilt natürlich auch für den fall dass ich ohne initiative auf einem board wo ich die beste hand haben könnte treffe und dann nur c/c?? das finde zu weak!

      b.) draws / initiative: der fall, dass man first to act ist und viele gegner hat wird nicht abgedeckt. Hier stand im alten artikel, dass man dann c/c oder c/f (also nach odds & outs spielt).

      c.) genau ein raise: der alte artikel war recht konservativ in dem punkt, da sollte man mit 2pair/trips immer nur callen, aber die neue empfehlung finde ich wiederrum zu mutig
      c1.) "raist ihr mit 2pair or better“: ich denke, man sollte hier auch die empfehlung dazuschreiben, "wenn keine besseren hände möglich, da sonst die beginner wie verrückt den turn raisen, obwohl das board gefährlich ist z.b. 2pair auf 4flush board. Ich denke ein call wäre da angebrachter.
      c2.) "dann callt ihr mit jedem draw“: sicherlich ist hier gemeint, nach odds & outs zu callen oder?

      so das wars erstmal. wäre schön, wenn ich ausführliche antworten bekommen würde, entweder um mir zu zeigen, dass ich was falsch verstanden habe oder dass der artikel in den punkten nochmal überarbeitet wird. man muss zwar in einem anfängerartikel immer kompromisse eingehen und es vereinfachen, aber es darf an manchen stellen auch nicht oversimplified werden.

      ansonsten finde ich den neuen artikel sehr gut! daumen hoch auch für die neue option mit den video-händen. leider kommt bei mir immer eine fehlermeldung error #1009 load audio. is das noch nicht integriert oder warum kommt das?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von phantomv2.0
      ich verstehe "Und jeder unfertigen hand" nicht wirklich,da ich denke dass es von der situation abhängt ( outs, potsize )
      damit hast du auch vollkommen recht :)

      der artikel soll aber auch zunächst nur richtlinien geben, nach denen man beruhigt die ersten 1k hände oder so spielen kann. parallel dazu sollte man sich idealerweise mit der möglichkeit, beispielhände zu posten oder im diskussionsforum, "weiterbilden"


      Grundsätzlich spielt man doch AKo ohne etwas getroffen zu haben, oder JJ TT
      oder aber AQ wenn ich Q auf dem board getroffen habe und kein flush oder straight möglich ist immer aggressiv bis zum river hin ? oder ist das falsch?
      auch damit hast du im prinzip recht. wenn du allerdings am turn nicht die initiative mit einem TP hast, dann wurde i.d.R. gecappt und du solltest standardmäßig in der tat nur noch turn und river check/call spielen.
      aber auch hierbei gilt: mit beispielhänden dein play verfeinern ;)
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      @PLuke

      danke für deine hinweise

      genau in deinem vorletzten abschnitt liegt das problem. wir sind ständig bemüht, es dem einsteiger so leicht wie möglich zu machen. dreht man am einen rad, bewegt sich dummerweise auch ein anderes. ;)
      im moment haben wir die vorstellung, dass die neuen einsteigerartikel einem neueinsteiger über die ersten 1k hände hilfestellung leisten sollen. während dieser zeit wird er sich dann nach und nach über das diskussionsforum und über das betrachten eigener/fremder beispielhände verbessern und ist dann auch bronze/silber und kann sich dann auch über neue artikel weiterbilden.

      dein punkt c2 ist imo ein wichtiger punkt, der noch eingebaut werden sollte.
      deine anderen anmerkungen versuche ich so gut wie möglich einzubringen =)
      wir arbeiten weiter daran und vielleicht erscheint ja irgendwann auch ein fast perfekter artikel. ;)

      wg. dem audioproblem: ich denke, das neue feature wird in baldiger bälde voll funktionsfähig sein =)
    • PLuke
      PLuke
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 684
      ok, schön dass ich nicht vollkommen daneben lag :) . man ist ja auch immer sich selbst bemüht weiterzulernen.

      gruß
    • hitecc
      hitecc
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 160
      Hallo,

      Ich habe ne Frage zu folgendem Beispiel:

      Eure Hand | Gemeinschaftskarten

      7d 4c | 6d 4h 5c Kd

      Situation:
      Ihr seid im Big Blind mit zwei Gegnern am Turn und habt nicht die Initiative. Am Flop hat der Spieler im Small Blind vor euch gesetzt. Ihr und der Spieler nach euch seid mitgegangen. Am Turn setzt der erste Spieler, ihr geht mit. Der Spieler nach euch erhöht und der Small Blind geht mit. Nun seid ihr an der Reihe.

      Was mich wundert ist unser Spiel am Flop. Der Strategieartikel für das Flopspiel sagt:
      "OESDs, die acht hilfreiche Karten zu einer starken Hand werden lassen, werden wie Flush-Draws gespielt. Ihr setzt oder erhöht einmal. Bei Gegenwehr des Gegners geht ihr nur noch mit."

      Hätten wir demnach nicht auf das Setzen des SB mit einer Erhöhung reagieren müssen?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      die "regeln" im flop-artikel sind nur richtlinien. man sollte sich dynamisch an verschiedene parameter anpassen.

      hier z.b. haben wir nur einen 1-card-oesd und 3-handed hat es hier wahrscheinlich mehr value, den flop passiv zu spielen
    • hitecc
      hitecc
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 160
      Danke Dir.
    • Dornam
      Dornam
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 36
      Ich habe mir gerade den Artikel durchgelesen.
      Auf Seite 2 fehlt mir eine Hand den Gutshot mit Überkarten.
      Gehört diese nicht auch in die Kategorie Monster-Draw, OESD, Flush-Draw, doppelter Gutshot?
      Oder ist die Möglichkeit hier nur ein Top-Paar zu bekommen zu wenig?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      man muss hier discounten. je nach board und gegner kann man schwer pauschalisieren wieviel outs man sich für die overcards geben kann. deshalb kann man das nicht so einfach in eine der genannten kategorien packen :)
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      der artikel wurde ja wohl etwas umgestaltet.
      da scheint sich ein fehler eingeschlichen zu haben


      ES HAT JEMAND GESETZT UND DANN GAB ES EINE ODER MEHERE ERHÖHUNGEN

      Du erhöhst mit ...
      Zwei Paaren oder besser, wenn du mit Blick auf Gemeinschaftskarten davon ausgehst, die beste Hand zu halten.

      Du gehst mit mit...
      Zwei Paaren oder besser, wenn du mit Blick auf Gemeinschaftskarten nicht mehr davon ausgehen kannst, die beste Hand zu halten.

      Du schiebst mit ...
      Jeder anderen Hand


      wie soll ich denn schieben, wenn vor mir jemand schon erhöht hat?
      sollte wohl eher ein fold sein. zumindest war das im alten guide so.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      jo, scheint so ^^ ich verbesser's nach dem WE, danke dir!

      in zukunft bei so kleineren fehlern aber bitte die direkte "fehlerbenachrichtigungsfunktion" benutzen. die findet man auf jeder seite eines artikels rechts unten :)
    • HiTelly
      HiTelly
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 29
      hmm mir drängt sich da eine frage auf:

      ES HAT NOCH NIEMAND GESETZT UND DU HAST DIE INITIATIVE

      Du setzt mit ...


      * Allen gemachten Händen ab Top-Paar.
      * Draws, wenn du maximal 2 Gegner hast.


      Hierfür nehme ich mal das Beispiel von Seite 3 Video 1

      KJs preflop - nach SHC raise

      Flop: 5 7 8

      Flop: fta mit overcards gegen max. 2 gegner - contibet
      (passt auch zum artikel flop strategie)

      Turn: J
      An dieser Stelle wundert mich das kommentar vom video moderator:
      "Hättest du hier am Turn nicht den jack getroffen, wäre es richtig gewesen einen Gang zurück zu schalten und nur zu schieben"

      Da ich aber FTA bin und somit noch niemand vor mir gesetzt hat und ich gleichzeitg die Initiative habe ergibt sich doch :
      Du setzt mit ... Draws, wenn du maximal 2 Gegner hast.

      Also weiter contibetten! Ich persönlich stand jetzt schon öfters in dieser situation wo ich nicht genau wusste ob ich mit Overcards am Turn weiter druck machen soll.

      Kann mir da jemand weiterhelfen ?

      Selbe stuation auch bei einem gutshot:
      War ich preflop agressiv und hab dann am flop den gutshot getroffen
      spiel ich FTA gegen max. 2 gegner agressiv weiter. Wenn beide callen spiel ich automatisch nach den einsteiger artikeln auch am Turn weiter agressiv. Ist das richtig ?
    • akpanda
      akpanda
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2010 Beiträge: 130
      Eine klein Frage zum Spiel am Turn:

      Wenn vor mir gesetzt wurde...
      ...und es gibt eine oder mehrer Erhöhungen nach mir...

      ...dann soll ich ab 2 Pair + der Annahme das ich nicht mehr die beste Hand halte -> MITGEHEN

      ...wenn dann hinter mir eine Bet bzw. mehr als eine Bet erhöht wird,
      soll ich ab 2 Pair sogar erhöhen bzw. MITGEHEN bei mehr als einer Bet


      Ich denke mal wenn icch davon ausgehe nicht mehr die beste Hand zu halten, und hinter mir wird dann auch noch erhöht, sollte ich doch lieber folden oder???

      Thx & Gruß

      Der Panda
    • 1
    • 2