Fixed Limit: Bankrollmanagement

  • 8 Antworten
    • MrQNo
      MrQNo
      Silber
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.840
      Schöner Artikel, der fast alles für den Einsteiger Wichtige enthält.

      Ich habe soeben erfahren, dass ich einen kleinen Absatz schmerzlich vermisst habe: Die absolute Warnung, sich nie niemals überhaupt nicht an einen Jackpot-Tisch zu setzen. Ich habe aufgrund table selection auf FL 0.5/1 FR jede Menge Jackpot-Tische gespielt, und PT hat mir gezeigt, dass ich mir damit die Winrate massivst verhagelt habe. In kleineren Limits wird das noch schlimmer zuschlagen.

      Daher wäre es gut, zu dem Thema ein paar Worte zu verlieren.
    • MrQNo
      MrQNo
      Silber
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.840
      Zum "Bankrollmanagement Advanced" gibt es keinen Feedbackthread. Ich häng das also hier mit an:

      Auch hier steht fast alles drin. Eine bisher nur theoretische Frage finde ich da aber nicht beantwortet: Wenn ich von FL 0.5/1 FR auf SH aufsteige, wann sollte ich zurück auf FR? Alle gelesenen Diskussionsthreads behaupten zwar, dass SH leichter als FR auf dem Limit ist und man die Bankroll nur braucht, um die Varianz auszugleichen, nicht etwa wegen der Stärke der Gegner, aber dennoch kann es einen ja mal böse beuteln, und ich möchte nicht bis 150 runter und dann auf 0.25/0.5 FR wechseln.

      Auch das wäre einen Abschnitt wert.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      sich nicht an BBJ-tische zu setzen kann man pauschal nicht sagen. ab gewissen größen ist es sicherlich auch auf niedrigen limits +EV. aber eine erwähnung ist das sicherlich wert, haste recht.

      der advanced-artikel hat tatsächlich keinen feedback-thread, das wird gemacht.

      wann du zurück auf FR wechseln sollst kann dir niemand sagen. genauso wenig sagt man dir, wann du auf NL wechseln sollst, wenn du verstehst, auch wenn das beispiel etwas überzogen ist vielleicht. ;)

      das standard-BRM für FR ist 300BB, für SH 500BB. diese werte sind zu finden.
      du könntest also für dich selbst entscheiden, dass du bei 300BB zurück auf FR wechselst. du könntest aber auch entscheiden, dass du auf einer anderen seite, die kleinere SH-limits anbietet, auf ein niedrigeres limit absteigst, stets nach der 500BB-regel.
    • AANonte
      AANonte
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 44
      Gibt es beim Fixed Limit eigentlich auch eine "Grenze" ab wie viel Gewinn am Tisch man ihn verlassen sollte, um das Geld zu "sichern"?

      Ähnlich wie beim No Limit (SSS).
    • MrQNo
      MrQNo
      Silber
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.840
      Original von DonSalva
      sich nicht an BBJ-tische zu setzen kann man pauschal nicht sagen. ab gewissen größen ist es sicherlich auch auf niedrigen limits +EV. aber eine erwähnung ist das sicherlich wert, haste recht.
      Da gibts ja nen eigenen Thread zu, mit entsprechender Tabelle. Ob man die jetzt in einen Einsteiger-BRM-Artikel packt oder ob es pädagogisch geschickter ist zu sagen: Wartet mit BBJ, bis ihr wisst, was ihr dann tut, sei den PS-Autoren überlassen. Aber die Warnung vor dem Hund gehört rein.

      Original von DonSalva
      wann du zurück auf FR wechseln sollst kann dir niemand sagen. genauso wenig sagt man dir, wann du auf NL wechseln sollst, wenn du verstehst, auch wenn das beispiel etwas überzogen ist vielleicht. ;)
      Das ist nicht überzogen. Mir sagt niemand, wann ich was zu tun habe. Ich bekomme hier Empfehlungen, ob ich mich daran halte oder nicht, ist meine Sache. Tatsache ist aber, dass diese Empfehlungen (hoffentlich) alle ordentlich durchgerechnet sind.

      Ich hab die Micros nur auf Party gespielt, k.A. obs die irgendwo SH gibt. Generell stellt der ganze Artikel doch sehr auf Party ab, falls er in Zukunft mal wieder umgeschrieben werden sollte, kann man ja u.U. den erfahrenen Silber-Spieler auch darauf hinweisen, dass man schon früher auf SH gehen kann, wenn man die Seite wechselt.

      Irgendwann ist aber "unten", und wie auch immer, man hat hier einen Spieler, der offensichtlich mit SH noch nicht wirklich klar kommt. Psychologisch ist es nicht schlecht, ihm die Reißleine zu geben. Schließlich ist die erste Aufstiegsempfehlung aus eben dem Grunde 600$, nicht 500$, die ja den 500 BB entsprächen. Und wenns dann zu sehr swingt, wäre es wirklich nicht schlecht, wenn irgendwo stände "und wenns nicht läuft, gehst du bei 300BB wieder auf FR und baust neu auf".

      BTW: Auf Seite 3 ist ja ein schönes Beispiel zum Cashout. Da wird dann unterstellt, der junge Mann habe mit 800 die Möglichkeit, auf 1/2 SH aufzusteigen. Das ist dann schon ein Abweichen von der Empfehlung, mit 500 BB aufzusteigen. Bleibt doch da ein wenig konsistenter.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von AANonte
      Gibt es beim Fixed Limit eigentlich auch eine "Grenze" ab wie viel Gewinn am Tisch man ihn verlassen sollte, um das Geld zu "sichern"?

      Ähnlich wie beim No Limit (SSS).
      nein =)
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von MrQNo
      Original von DonSalva
      sich nicht an BBJ-tische zu setzen kann man pauschal nicht sagen. ab gewissen größen ist es sicherlich auch auf niedrigen limits +EV. aber eine erwähnung ist das sicherlich wert, haste recht.
      Da gibts ja nen eigenen Thread zu, mit entsprechender Tabelle. Ob man die jetzt in einen Einsteiger-BRM-Artikel packt oder ob es pädagogisch geschickter ist zu sagen: Wartet mit BBJ, bis ihr wisst, was ihr dann tut, sei den PS-Autoren überlassen. Aber die Warnung vor dem Hund gehört rein.

      Original von DonSalva
      wann du zurück auf FR wechseln sollst kann dir niemand sagen. genauso wenig sagt man dir, wann du auf NL wechseln sollst, wenn du verstehst, auch wenn das beispiel etwas überzogen ist vielleicht. ;)
      Das ist nicht überzogen. Mir sagt niemand, wann ich was zu tun habe. Ich bekomme hier Empfehlungen, ob ich mich daran halte oder nicht, ist meine Sache. Tatsache ist aber, dass diese Empfehlungen (hoffentlich) alle ordentlich durchgerechnet sind.

      Ich hab die Micros nur auf Party gespielt, k.A. obs die irgendwo SH gibt. Generell stellt der ganze Artikel doch sehr auf Party ab, falls er in Zukunft mal wieder umgeschrieben werden sollte, kann man ja u.U. den erfahrenen Silber-Spieler auch darauf hinweisen, dass man schon früher auf SH gehen kann, wenn man die Seite wechselt.

      Irgendwann ist aber "unten", und wie auch immer, man hat hier einen Spieler, der offensichtlich mit SH noch nicht wirklich klar kommt. Psychologisch ist es nicht schlecht, ihm die Reißleine zu geben. Schließlich ist die erste Aufstiegsempfehlung aus eben dem Grunde 600$, nicht 500$, die ja den 500 BB entsprächen. Und wenns dann zu sehr swingt, wäre es wirklich nicht schlecht, wenn irgendwo stände "und wenns nicht läuft, gehst du bei 300BB wieder auf FR und baust neu auf".

      BTW: Auf Seite 3 ist ja ein schönes Beispiel zum Cashout. Da wird dann unterstellt, der junge Mann habe mit 800 die Möglichkeit, auf 1/2 SH aufzusteigen. Das ist dann schon ein Abweichen von der Empfehlung, mit 500 BB aufzusteigen. Bleibt doch da ein wenig konsistenter.
      ok, mir scheint, dass ich mir den artikel doch mal durchlesen sollte. ;)
      mal schauen, was man verbessern kann...
      als ich ihn in seiner alten form das letzte mal gelesen hatte (schon ne ewigkeit her), war er strikt in seinen 300BB- bzw. 500BB-regeln. :)
    • Hawanuka
      Hawanuka
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 803
      Ich finde den Artikel gut und sinnvoll, das einzige was mich ärgert, ist das ich meine Quizbelohnung bei Mansion Poker genommen hab da gibt es FL erst ab 15/30 also nix mit BRM....