Verständnisfrage zum ORC

    • NuGaTorY
      NuGaTorY
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 199
      Der ORC gibt einem ja an wann man raisen sollte, wenn vor einem noch niemand in die Hand eingestiegen ist.
      Das man gegen den SB und BB spielt, die jeweils nur 50% oder 25%(33%/66%) des Raises bezahlen müssen ist bestimmt in der Berechnung mit einbezogen.
      Aber wie sieht es mit den jenigen aus die das Deadmoney bezahlt haben ?
      Also spieler die nicht warten bis sie der BB sind, sondern sofort in die Hand einsteigen.

      Dabei gibt es zwei Szenarien.
      1) Man ist vor solch einem Spieler, dH man weiss das er nur 50% des Raises bezahlen muss.
      2) Man ist nach einem dieser Spieler dran, und weiss - absolut nichts - über seine Hand ... denn selbst wenn er 72o hat wird er ja mindestens Checken.

      Ich Frag mich jetzt wie genau man das behandelt.
      Ich würde sagen das logischte ist wenn man sie "normal" behandelt.
      im Fall 1) hieße es man Raist nach wie vor die Hände die gegen die Spieleranzahl hinter einem gedacht ist.

      Und für Fall 2) würde das bedeuten man Raist die Hände die gegen die Spieler hinter einem im Vorteil sind PLUS dem Spieler der bereits eingestiegen ist (man behandelt ihn also einfach wie einen Unbekannten Spieler hinter einem.)


      Bsp :

      An einem 6-Max Tisch bezahlt ein Spieler im Mp3 bezahlt Deadmoney und checkt, CO fold, Hero is BU with J9 and Raises, SB ...

      Ist das richtig gedacht ?
  • 4 Antworten
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Vom Prinzip her musst du dir da die Equoty ausrechnen, wie du es machen würdest bei jemandem der mit einer 100% Call-Range vor dir gecallt hat. Sag ich jetzt einfach mal so als jemand, der sich mit der Materie noch nicht hundertprozentig auskennt, aber das würde mir logisch erscheinen.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      beim typ vor dir noch nen gewisses mass an raise-range abziehen.

      und beim typ nach dir.. es ist halt ein BB mehr drin, der auch noch position auf dich hat. tendenziell also weniger spielen, weil du weniger effektive EQ hast. andererseits ist mehr deadmoney im pot, weshalb man mehr spielen kann. ob sich das nun ausgleicht... keine ahnung :)
    • Listener
      Listener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 572
      wenn er hinter dir ist sollte es ja eigentlich egal sein. und wenn er vor dir war müsstest du eigenlitch nur 1-2 spalten weiter nach vorne gucken.

      oder?
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      nein. siehe mein post.