was ist profitabler? fl vs nl

    • theCHAOS
      theCHAOS
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2006 Beiträge: 2.259
      ich wusste nicht so recht wohin mit der frage, kann also auch gerne verschoben werden wenns nen besseren ort dafür gibt.

      was ist auf lange sicht profitabler?( angenommen man beherrscht beides entsprechend gut)

      1. in ringgames

      2. short-handed

      3. und wo sind downswings schwerer zu ertragen? habe darüber unterschiedliche meinungen gehört

      danke an alle die antworten
  • 41 Antworten
    • Mo82
      Mo82
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 138
    • HowardMarks
      HowardMarks
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 7
      Guten Morgen,

      was profitabler ist kann man generell nicht sagen, wenn man aber NL sehr gut beherrscht und das quentchen Glück hat wäre es meiner Meinung nach profitabler im Sinne von mehr Geld auf kürzerer Zeitdistanz zu verdienen.Hingegen sind Downswings auf NL "schwerer" zu ertragen weil man hier durch ein paar hände sehr viel verlieren kann.
      Es bezieht sich natürlich auch was man spielt zb Limit 100/200 ist auch sehr profitabel sofern man gewinnt.
      Alles Ansichtssache.

      mfg Tobias
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      NL und FL sind bei gleich großer Bankroll und gleich großem Skill in etwa gleich profitabel ...

      Die Antwort auf die Frage ergibt sich im wesentlichen daraus, was Du besser kannst. ;)
    • theCHAOS
      theCHAOS
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2006 Beiträge: 2.259
      danke für die antworten, habe schon ein ähnliches ergebnis erwartet.
    • RockaDN
      RockaDN
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 351
      Ich habe heute mit gewonnenen 10$ mal bei einem Anbieter 0,02 / 0,04 No Limit gespielt...

      Ich halte das ganze für absolutes Glücksspiel und ich wüsste nicht, wie man da noch eine Strategie anwenden soll :D

      Ich hab 10 Minuten gespielt und hab aus den 10 Dollar 19 Dollar gemacht. Mit KK gegen AA und am Turn kam der vierte König.
      UND mit Drilling gegen eine Straight....am River kam mein Vierer. Beide male unverschämtes Glück. Ich hab direkt die Notbremse gezogen und werd die 19 Dollar auscashen und in mein Fixed Limit-Spiel investieren.
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      10/20 Blinds Pot-Limit !!
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von RockaDN
      Ich habe heute mit gewonnenen 10$ mal bei einem Anbieter 0,02 / 0,04 No Limit gespielt...

      Ich halte das ganze für absolutes Glücksspiel und ich wüsste nicht, wie man da noch eine Strategie anwenden soll :D

      Ich hab 10 Minuten gespielt und hab aus den 10 Dollar 19 Dollar gemacht. Mit KK gegen AA und am Turn kam der vierte König.
      UND mit Drilling gegen eine Straight....am River kam mein Vierer. Beide male unverschämtes Glück. Ich hab direkt die Notbremse gezogen und werd die 19 Dollar auscashen und in mein Fixed Limit-Spiel investieren.
      Als ob sowas nicht auch bei fixed oft genug vorkommt...
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Also ich muss sagen, dass FL weniger anfällig für Swings ist.
      Bei NL sieht es anders aus. Gestern habe ich z.B. einen Vierling gefloppt, meinen Stack verdreifacht, aber wenige Runden später mit einem niedrigeren Fullhouse einiges wieder verloren.
      Bad und Good Beats gibt's überall, aber beim NL sind sie teurer oder profitabler.
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von AllinTime
      Also ich muss sagen, dass FL weniger anfällig für Swings ist.
      Bei NL sieht es anders aus. Gestern habe ich z.B. einen Vierling gefloppt, meinen Stack verdreifacht, aber wenige Runden später mit einem niedrigeren Fullhouse einiges wieder verloren.
      Bad und Good Beats gibt's überall, aber beim NL sind sie teurer oder profitabler.
      Man muss das ganze in PTBB (2 Big Blinds) rechnen, und da kommt es bei NL nur sehr selten vor, das man 300PTBB (6 Stacks) am Stück verliert.... Das natürlich eine unglückliche Hand gleich 50BB kosten kann, gibts bei FL nicht, das stimmt...
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      also wer z.b. short stack strategy spielt, hat wesentlich kleinere swings!
      von daher auch immer ne frage der herangehensweise!
    • zery
      zery
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 75
      ich spiele NL viel lieber...
      wenn man zb mit two pair oder mit top pair und high kicker gegen ein flush draw spielt kann man so stark raisen das es sich prinzipiell nicht mehr für den flush draw lohnt mitzugehen...
      man hat einfach viel mehr freiheit das spielgeschehen zu beeinflussen
    • hasenbraten
      hasenbraten
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.587
      ich finde NL insgesammt einfach komplexer, man hat schließlich immer die selbe anzahl an entscheidungen zu treffen, allerdings jedoch eine große variable mehr zu beachten. ausserdem finde ich das man im NL ein spielerisches edge besser aussschöpfen kann(weiß ich mein gegner callt auch mit second/bottompair kann ich ihm leicht 10-20BB in einer hand abnehmen was im FL praktisch unmöglich ist...)
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von hasenbraten
      ich finde NL insgesammt einfach komplexer
      Seid damit nicht zu voreilig. Das Spektrum der möglichen Moves ist bei NL doch sehr eingeschränkt, da man insgesamt weniger kalkulieren kann. Bei fixed kann man sehr genau ausrechnen, wie teuer es wird zum SD zu kommen, bei NL ist dies praktisch nicht möglich. Man kann bei NL z.b. Moves wie c/c Turn c/c River mit marginaler Hand nicht spielen, da es einfach zu teuer wird zum SD zu gehen. Es gibt noch viele andere solcher Sachen... nur weil man die Bethöhe bestimmen kann, ist es sicher nicht komplexer.
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Original von hasenbraten
      ich finde NL insgesammt einfach komplexer,
      Die einzigen Moves die man hat sind fold oder raise... ;)
      Das vereinfacht einen sein Spiel ungemein, nur über diese entscheidungen nachzudenken.
      Ganz selten ein call, wenn die Odds und Pot Odds stimmen....
    • Mo82
      Mo82
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 138
      Naja aber eben durch die Möglichkeit des No Limit kann man seine Hände wesentlich besser protecten und die Möglichkeiten für Bluffs und Semi-Bluffs sind wesentlich besser.

      Meiner Meinung nach ist die Quote von Bad Beats am River durch c/c von schlechteren Händen bei FL wesentlich höher als bei NL.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Das gleicht sich dann dadurch aus, dass sie doppelt und dreifach weh tun
      im Geldbeutel ;)
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      wie wahr!!!!!
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.491
      eine frage: wenn man davon ausgeht, daß NL und FL bei gleicher bankroll gleich profitabel sind, und man mit 1000$ entweder 2/4 FL oder NL 50 spielen kann.

      Mit 2/4 FL kann man etwa 8$ /100h schaffen, das wären bei NL 50 16 Big Blinds pro 100 Hände. Kann man wirklich so viel bei NL gewinnen? Das klingt ziemlich hoch gegriffen, aber da ich es noch nicht spiele, stelle ich die frage hier mal an erfahrene NL spieler.
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Original von Faustfan
      eine frage: wenn man davon ausgeht, daß NL und FL bei gleicher bankroll gleich profitabel sind, und man mit 1000$ entweder 2/4 FL oder NL 50 spielen kann.
      ich dachte man brauchte mind. 25 max Buy-Ins bei NL?
      250 BB ist ja auch schon recht knapp.