Wie lange dauern eure Sessions?

    • Nigg0
      Nigg0
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 1.359
      Hey,
      mich würde mal interessieren wie lange eure Sessions dauern.
      Setzt ihr euch ein zeitliches- oder eine best. Anzahl an Händen Limit?
      Haltet ihr euch immer fest an eure Vorgabe?
      Falls es gut läuft bzw es euch Spaß macht spielt ihr auch ma länger als geplant oder das Gegenteil wenn ihr am verlieren seid hört ihr dann nach 30min auf oder spielt ihr solange bis die Verluste einigermaßen erträglich sind?

      Danke Gruß Niko
  • 25 Antworten
    • Riverpete
      Riverpete
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 5.929
      Das kommt darauf an. Ich spiele nur selten als 1,5-2h, da irgendwann einfach die Konzentration nachlässt. Ob es gut oder schlecht läuft, hat da keinen Einfluss, da das nichts über die nächste Hand aussagt. Nur wenn man Tiltet sollte man gleich aufhören und seine Aggressionen loswerden.
    • GadZ
      GadZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 265
      Ich nehm mir eigentlich immer ne bestimmte Zeit vor, meistens so 1-2h, manchmal bis 3h. Wenns allerdings mal garnicht läuft hör ich lieber schon vorher auf, bevor ich anfange zu tilten.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.845
      Seinem Verlust hinterherlaufen ist das schlimmste was man machen kann. Je länger die Session desto schlechter die Konzentration. Aber zeitlich kann ich das nicht festmachen. Mal brauche ich nach einer Stunde eine Pause, mal kann ich auch drei Stunden am Stück konzentriert durchspielen. Tagesform entscheidet.
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      normalerweise so 1-1,5 stunden... wenn ich verluste mach gehts aber meist nach ner kleinen essen/klo/trink/Beweg-pause á 15-30 min wieder weiter :P
    • IronY
      IronY
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 390
      Ich Spiel eigtl immer drauf los, wenn ich sonxt nix zu tun hab. Wenns gut läuft geht die Session gerne mal länger (vorallem Nachts), ansonsten hör ich auf wenn die Tiltgefahr steigt.
      Wenns nicht läuft und man auf Biegen und Brechen versucht seine Verluste auszugleichen, geht das meisten sowieso schief. Was jetzt nicht heißen soll, dass ich nach jedem Bad Beat aufhöre zu zocken ^^
      Die Dauer der Session ist bei mir sehr unterschiedlich, je nach Lust und Laune halt und den oben genannten Dingen. :D
    • Konik
      Konik
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 294
      60 - 100 Min
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      zur zeit läuft meine session ca 5tage, schlaf bloß ab und zu ein
    • msei
      msei
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.298
      Ich spiel eigentlich immer zwischen 400-500 Hände FL SH.

      Will mir jetzt aber angewöhnen, eine Session auch früher zu beeenden, wenn es nicht gut läuft. So ab 30BB Verlust. Dafür werde ich dann auch mal etwas länger spielen, wenn man ein Super Fisch am Tisch sitzt.

      Gruss Mani
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von msei
      Ich spiel eigentlich immer zwischen 400-500 Hände FL SH.

      Will mir jetzt aber angewöhnen, eine Session auch früher zu beeenden, wenn es nicht gut läuft. So ab 30BB Verlust. Dafür werde ich dann auch mal etwas länger spielen, wenn man ein Super Fisch am Tisch sitzt.

      Gruss Mani
      :ugly:

      Du spielst noch nicht lange SH richtig? Sonst wüsstest du, dass 30BB _gar_nichts_ sind. Aber wenn es dir nichts ausmacht ne Session schon nach 5 Minuten zu beenden kannst du das ruhig so halten.

      Ich spiel meistens zwischen 1 und 2 Stunden, oder ich hör auf wenn ich zu viel gewonnen hab (meine Konzentration leidet halt darunter) bzw zu viel verloren (aber unter 100BB geht da gar nix).
      Hab mal iirc 4 Stunden am Stück gespielt, als ich dann aber meine 4-card-Straight am River valueraisen wollte ist mir auch klar geworden, dass ich besser ne Pause mache.
    • noMercy75
      noMercy75
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 466
      Ich spiele immer zwischen 1,5 h bis 2 h. Wenn's sehr gut läuft auch länger, kommt echt auf die Tagesform an.
    • Hansshi
      Hansshi
      Black
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 700
      Ich fang an wenn ich bock hab und hör auf, wenn ich kein bock mehr hab.
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Ich setze mir seit neuestem immer ein Zeitlimit von 1 h. Danach dann mindestens 0,25 h Pause vor der nächsten Session. Seitdem ich das so mache ist meine Winrate im Plus.

      Davor bin ich immer meinen Verlusten nachgelaufen, was dazu geführt hat, dass ich nur noch mehr verloren hab und total frustriert war, weil ich nicht schon früher aufgehört hab.
    • Link2k89
      Link2k89
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2007 Beiträge: 247
      Also ich spiele eig immer dann wenn ich nix anderes zu tun hab und in der Regel dauert eine Session dann zwischen 30 und 120min . Dann mach ich erstma ne kleine Pause und wenns ich dann noch Lust hab zu spielen fang ich im laufe des Tages nomma ne kurze Session an.
    • Vincent384
      Vincent384
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 1.364
      Eine Session von mir dauert im Schnit ca. eine Stunde, bzw. so ca. 300-400 Hände.
      Momentan spiel ich am Tag zwei Sessions.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      30-60Min. Wenn die Spannung hoch ist bis zu 3h, aber das kommt selten vor.
    • msei
      msei
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.298
      Original von ZarvonBar
      Du spielst noch nicht lange SH richtig? Sonst wüsstest du, dass 30BB _gar_nichts_ sind. Aber wenn es dir nichts ausmacht ne Session schon nach 5 Minuten zu beenden kannst du das ruhig so halten.
      Hast schon recht, ich spiele erst ca. 2 Monate SH (20k Hände). Ich habe aber gemerkt, dass wenn ich gleich am Anfang down bin, die Session meistens beschissen weiter läuft. Ab 50BB down fange ich dann auch an schlecht zu spielen. Darum lass ich das dann lieber sein an dem Tag und spiel dann zur Entspannung ein paar tiefe SnG's und lucke die Gegner weg. :D

      Bei FR find ich die 30BB Regel nicht schlecht, bei SH müsste ich dann halt 50BB oder so anwenden. Ich will ja damit meine loosing Sessions klein halten und wenn ich da einen zu hohen Wert nehme, bringt mir das ja auch nichts. Ich fange einfach an schlechter zu spielen, wenn es nicht läuft und das kann ich am besten mit einer solchen Regel in den Griff bekommen. Besser wäre natürlich mein Spiel unabhängig vom Resultat durchziehen zu können. Soweit habe ich mich aber noch nicht unter Kontrolle. Ich Tilte zwar nie extrem, aber ein paar unnötige calls, fehlende Valuebets oder keine Protection bet/raises, sind auch schlecht fürs Spiel. Dies sind halt die Fehler die sich bei mir in einer loosing Session einschlechen.

      Gruss Mani
    • Arikarion
      Arikarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 849
      Ich spiele meistens zwischen 2 und 3 Stunden. Wenn ich lange nicht gespielt habe auch schon mal länger. Im Endeffekt höre ich aber spontan auf, wenn ich keine Lust mehr habe, die Tische zur üblichen Uhrzeit zu tight werden oder was Gutes im Fernsehen anfängt. Also alles Pi mal Daumen und bisher bin ich gut damit gefahren.


      Original von Wustenfuchs
      Seinem Verlust hinterherlaufen ist das schlimmste was man machen kann.
      Kommt drauf an. Wenn ich einen richtig dicken Verlust einfahre, dann in aller Regel ausschließlich gegen einen Volldeppen, der 84o aus UTG limpt, dann 8BB callt und mein Set busted o.Ä.
      Aufzuhören, wenn so jemand am Tisch sitzt, der jetzt einen dicken Stack sein Eigen nennt und sich für den Größten hält, wäre natürlich Idiotie³. Das sind Fälle,wo "hinter den Verlusten herlaufen" einfach Sinn macht.

      Ich brauch immer eine Weile, bis ich mir zu allen Leuten an den Tischen Notzien gemacht habe, die dicksten Fische rausgefiltert habe, mich an die Spielumgebung gewöhnt habe, etc.pp. Auf dem Weg dahin geht auch gerne mal ein Stack hops. Passiert eigentlich sogar recht häufig, daß ich erstmal Verlust mache. Dann aber aufzuhören, wenn ich gerade in meine Wohlfühl- und Gewinnzone komme, wäre für mich absolut -EV. Seh ich auch an meinen checkyourbets.com-Stats. Zwischen 4 und 6 Stunden Gesamtspieldauer bin ich irgendwie am effektivsten, was die $/h betrifft. Obwohl ich die ersten 2 Stunden manchmal nur aufn Sack bekomme.

      Also: it's one big session. Solange man nicht zum Tilten neigt, ist aufzuhören, wenn es mies läuft, genauso sinnfrei wie aufzuhören, "weil man in einer winning session ist" und die Gewinne behalten will. Solange Konzentration und Spaß am Spiel halten - weitermachen. Gerade dank der Reads, die man auf dem Weg sammelt, sollte man die Sessions am besten so lang wie möglich gestalten. Bei vielen Fischen bekommt man so schnell keine zweite Chance, sie auszunehmen.
    • Euzzie
      Euzzie
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 800
      30min-1.5h, danach wirds langweilig
    • bigbusinnes
      bigbusinnes
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2007 Beiträge: 1.552
      spiele grad immer 600 hände/session FR, 4 tables
    • 1
    • 2