"Du musst gegen ihn in den Krieg ziehen!"

    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Meint der Devilfish wie man am besten gegen Bullys spielt.
      Eigentlich war ich immer recht schnell und erfolgreich der Bully bei SnGs, aber gestern bin ich das erste mal auf einen getroffen, gegen den ich nichts ausrichten konnte. Zu Beginn spielte er wie ein Maniac, etwa 3 von 7 Händen Preflopallin, bis ich ihn mit AQo gecalled habe. Er hält KT und gewinnt. Nun war ich nicht mehr Chipleader, sondern er und das machte er sich auch zunutze.
      Hätte ich ständig AK-J gehabt, ich hätte es aggressiv gegen ihn gespielt.
      Aber was tun, wenn dich die Blinds aufzufressen drohen, die Hände nicht unbedingt spielbar sind und die Flops einem gar nicht gefallen. Egal ob der Bully den Flop trifft, er wird dir einen Showdown verdammt teuer machen wollen.

      Wie seht ihr das? Wie spielt man am besten gegen einen Bully, wenn man vom Stack her weit unterlegen ist?
  • 10 Antworten
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Also wenn die Blinds mich aufzufressen drohen, dann komme ich nicht in die Situation, dass mir ein Flop nicht gefallen könnte. Denn in so einer Situation gehe ich meistens mit einer halbwegs spielbaren Hand Preflop All-in.
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      wenn du weisst der gegner is nurn bully wo is dann das problem? dann hast ja auch mit marginalen haenden ne edge, du musst halt bissel gamblen.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      poker iss halt ein glücksspiel, da kannste nur nach dem motto "augen zu und durch" wie eben gesagt mit den händen die gegen seine range nen edge haben all in gehen und dann hoffen
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883


      wenn du weisst der gegner is nurn bully wo is dann das problem?
      Weil er absolut nach denselben Schemata bettet.
      Im BB wird automatisch um einen BB attackiert, nach dem Flop natürlich auch.
      Entweder man reraised und du bist raus, wenn er doch etwas hat, oder du eroberst 2 und verteidigst deinen Blind(s). Natürlich "er kann ja nicht immer was haben", aber man kann eben überhaupt nicht abschätzen wann er nichts hat und wann doch. Großes geraise um Informationen zu gewinnen, macht dich kaputt und ein missglücktes Allin ebenfalls.

      Das ist eben eine Phase des Spiels, in der es natürlich fast nur auf Glück ankommt. Deswegen sagt auch Ulliot: "Und du musst dir bewusst sein, dass einer diesen Krieg nicht überlebt!" Und meistens ist das der Stackunterlegene.

      Also ist euer Konzept hier Gambling?
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      du MUSST doch aktiv werden, je länger du dir deine blinds klaun lässt desto weniger chancen hast du, ich hab mal im SNG gespielt mit 2 gegner die auch beide bei raises und all-ins gefoldet haben, ich hab jede halbwegs brauchbare hand geraised und war so nach einiger zeit mit 8000 zu 1000/1000 chips in führung weil einfach nie wer callen wollte
      und dann ist es einfach schon vorbei, dann müssen sie mal callen und selbst wenn sie gewinnen tuts mir kaum weh, mehrmals hintereinander werden sie kaum nen allin gewinn ;)
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Ich variier hier

      1) totales slowplay limpen von "Supercards" (ca 10% Handrange ).
      dies setzt aber einen sehr tighten Tisch voraus. bullly loslegen lassen und ihn dann, wenn man pot commited ist, mit einem all in konfrontieren.

      2) mit marginalen Händen aus LP (AJ uä) ihn preflop auf all in raisen - setzt wieder einen sehr tighten Tisch voraus.

      Solche Typen reagieren oft sensibel auf raises - sind leicht bluffbar, weil sie oft selbst nichts haben.

      Wenn der Tisch loose ist - hat ein bully soundso keine chance da heißt es warten, bis er nicht mehr der bully sein kann....
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      du MUSST doch aktiv werden, je länger du dir deine blinds klaun lässt desto weniger chancen hast du, ich hab mal im SNG gespielt mit 2 gegner die auch beide bei raises und all-ins gefoldet haben, ich hab jede halbwegs brauchbare hand geraised und war so nach einiger zeit mit 8000 zu 1000/1000 chips in führung weil einfach nie wer callen wollte
      und dann ist es einfach schon vorbei, dann müssen sie mal callen und selbst wenn sie gewinnen tuts mir kaum weh, mehrmals hintereinander werden sie kaum nen allin gewinn
      Na klar. Das ist ja eigentlich genau mein Spiel. Ich versuche zwar schon davor zu verhindern in die Situation zu kommen. Sprich, wenn die Blinds ein Zehntel des Stacks erreichen schon deutlich aggressiver zu werden.
      Besonders eben gegen den Bully. Aber es ist eben sehr schwierig ihn zu durchschauen, wenn er immer nach denselben Mustern bettet und raised. Er zeigt auch etwa 50% der Hände, dass man sieht dass er eine starke Hand hatte. Wenn man rechts von ihm sitzt ist es klar, dass man gut angreifen kann. Aber links von ihm wird man eben sehr oft angegriffen und hat häufig keine Antwort.

      Und wenn ich zu diesem Zeitpunkt AJ fände, dann wäre der Weg klar, aber in den meisten Fällen bleibt es eben bei sehr schwachen Händen, die man aber spielen muss.
      Insofern hat der Bully, egal was er macht einen Vorteil, den man nur mit sehr aggressivem Spiel aushebeln kann und dazu braucht man viel Glück.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Es gibt Tage da geht nichts. Da verlierst du halt deine AA gegen 72o. Ist mir schon häufiger auch in Limit passiert. Der Maniac trifft nur gegen mich und die Gegner gewinnen mein Geld.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Kann mir mal jemand den Begriff Bully erklären?
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666