Aufstieg von NL10 auf NL 20 und zurück?

    • fireballdeluxe
      fireballdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 29
      Spiel auf Titan Pokern und bin letzte Woche auf NL20 aufgestiegen. Ersten beiden Tage liefs auch noch super und danach gings nur noch Berg ab.
      Bin jetzt am überlegen ob ich gleich wieder zurück wechseln soll und wieder den BR aufbauen soll. Meiner Meinung nach hab ich nicht viele grobe fehler gemacht sondern einfach immer unglücklich verloren. Aber so oft? und alles in einer woche, da kannt ich von NL10 eben nicht. Was meint ihr? Weiter machen oder doch eher erstmal wieder einen schritt zurück?
  • 5 Antworten
    • Dominik1985
      Dominik1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 1.489
      Wie viele Stacks hast du denn auf NL20 verloren? Lässt es deine BR noch zu NL20 zu spielen?
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      jo ganz klare frage der Bankroll...... wenn die BR noch reicht für NL20 und du dich dort eigentlich wohl fühlst und glaubst nur pech gehabt zu haben, dann bleib auf NL20

      ansonsten geh lieber wieder auf NL10
    • fireballdeluxe
      fireballdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2007 Beiträge: 29
      BR ist schon noch groß genug für NL20, bin halt doch etwas verunsichert weil die letzten Tage wirklich nur abwärts ging.

      Bin grad dabei paar Hände rauszusuchen um eventuelle Fehler im meinem Spiel zu finden.
    • stone77
      stone77
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 210
      Hallo fireballdeluxe,

      ging mir ähnlich wie dir. Beim Wechsel hatte ich auch gleich einen Super Upswing von 75$ innerhalb von 2500 Händen. Dann gings in ca. 1000 Händen wieder runter auf 50$ und danach wieder in knapp 2000 Händen hoch auf 90$. Als nächstes folgte eine ca. 4000 Hände lange Berg- und Talfahrt mit +-0 und jetzt hat mich wohl mal wieder der Downswing gepackt und ich bin wieder runter auf 50$. Alles in allem sind das ca. 10000 Hände. (die $-Angaben beziehen sich nur auf das Limit NL20 und sind nicht meine Bankroll!)
      Also lass dich nicht gleich entmutigen oder verunsichern. Wichtig ist, daß du longterm Gewinn machst und nicht das was du in 1000, 2000 oder 3000 Händen gewinnst/verlierst. Wenn du NL10 nachhaltig geschlagen hast, sollte es kein Problem sein auch NL20 zu schlagen. Hast wohl nur nen Downswing. Und so lange es deine BR zuläßt, solltest du auf jeden Fall weiter spielen. Schau dir aber ruhig nochmal die Hände an, wo du den meisten Verlust gemacht hast und poste sie ggf. im Forum, nur um sicher zu gehen, daß du wirklich nur Pech hattest und nicht doch noch Fehler machst.

      MfG Stone77
    • UweK
      UweK
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2007 Beiträge: 90
      Bin auch vorgestern von NL10 auf NL20 und hab auch schon n Threat offen in dem ich die Frage gestellt hab weil ich in 600 Händen 50€ verloren habe obwohl die Hände (die ich gepostet habe) richtig gespielt wurden.
      Nu gehts wieder bin wieder hoch - aber generell was mir auf dem Limit aufgefallen ist:

      Es sind einfach viel mehr Fische und Leute die keine Ahnung haben vom Poker auf dem Limit. Man wird mit jedem Mist gecallt. Pockets werden auch gegen Raises oft vom gegner gecallt. Midpair wir sehr gerne gespielt und vor allem Tp mit mittlerem Kicker.
      Auf NL10 war das nicht so, denk mal weil da viel mehr SSS und BSS spieler rumlaufen.
      Auf lange sicht wirst du gewinnen aber die Varianz ist natürlich größer durch die vielen calls.
      Ich machs jetzt jedenfalls so dass ich 5-10k Hände SSS auf NL20 teste und dann noch BSS auf NL10 teste und gucke was besser geht.