3-betting

    • Paule78
      Paule78
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 188
      Da ich mich noch nicht wirklich mit PLO auskenne hätte ich mal ne Frage an die Omaha Cracks:

      Wann und in welcher Position reraist ihr preflop gegen welche Art von Spieler mit welchen Händen?;)

      Vielleicht findet sich ja jemand der sich auch hier her verirrt hat:)
  • 6 Antworten
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      mit AAxx doublesuited aus jeder Pos gegen jeden Spieler :) . Sonst reraise ich ab und zu Hände wie 789Tss oder AQKJss KQJ9ss etc. Aber zum reraisen sollte die Hand für meinen Geschmack schon meistens doublesuited sein und sehr connected. Richtig aggressive Spieler versuch ich auch mal mit anderen Händen zu isolieren bzw so zu spielen dass ich pos auf sie habe - aber ich reraise nicht gerne mit KKxx - eigentlich so gut wie nie.

      Lg Paul
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.813
      Ein Paar Dinge über die man sich klar sein sollte :

      - Man hat bei PLO gegenüber einem Raiser mit einem Reraise nahezu Null Foldequity.
      - Initiative ist bei PLO weit weniger wichtig als bei Hold Them da sehr oft mindestens ein Spieler den Flop trifft.
      - Die Wertigkeit der Hände vor dem Flop liegt sehr dicht beieinander,d.h. ein Reraise bringt bei Betrachtung der Equity wenig ein da die Equity des Raisers und des Reraiser oft sehr nahe bei 50% liegen.

      Daraus ergibt sich das man nur sehr gute Hände Reraisen kann.
      Die besten Hände sind Aces und 4-Connected (nicht zu niedrige Karten wie 2345) beides suited bzw. double suited.
      Viel mehr Hände zum reraisen sehe ich auch nicht.

      Der Standard Fehler den ich hier immer wieder und wieder von vielen Leuten sehe ist das sie mit schwachen Kings wie KK84 Reraisen, das ist ziemlich schlecht.
    • Paule78
      Paule78
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 188
      Und wie verändert ihr euer Postflopspiel in einem 3-bettet Pot gegenüber dem in einem raist bzw. unraist Pot?

      Ich meine, wenn ich bsp. mit T987 preflop reraise, dann muss ich doch auch z.B. mit einem T high Flush am Flop broke gehen, oder? Wie sieht's dann mit Händen wie (Top) 2pair oder TP + Draw aus? Und wann lohnt sich eine CB überhaupt noch? (Auch bezogen auf einzelne Gegnertypen)

      Btw: Wo habt ihr überhaupt euer POL-Wissen her?:)
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      nein du musst mit einem Thigh flush nicht broke gehen - gegen einen gegner kann man da natürlich anspielen aber bei 2-3 Gegner kannst du sofort folden weil es zu 99% einen höheren Flush geben wird - ausser du donkst gerne dein Geld weg. Treff ich mit ner Wrap hand Twopair und es ist nicht unbedingt flushlastig (und wenn dann nur gegen 1 gegner) geh ich auf jedenfall damit broke weil man ja mit twopair auch gleich nen Straightwrap hat und wenn er vielleicht pfr reraist hat ist sein most likely Holding AAxx und viele Idioten gehen damit noch broke - sollte der Flush da liegen musst du aufpassen weil du dann sehr sehr oft gegen den Nutflush anrennst ;) .

      Woher das Wissen? Ka ca. 100k Hände gespielt und bisschen nach Artikeln und Beispielhänden gesurft.

      Am besten immer nur Hände vom Flop aggressiv weiter spielen die mehr als 1 Draw ermöglichen. Redraws sind das wichtigste in Omaha weil es so oft passiert dass wenn ihr beide die Nutstraight hab und du noch den NUtflush oder ein Set er seinen ganzen Stack ohne Redraws reinstellt (weil er am Flop ja die Nuts hat) und du ihn dann stackst.
    • Paule78
      Paule78
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 188
      Klingt logisch:)

      Aber wie spielst du dann die nuts ohne redraws?
      Bsp.: Du floppst gegen 3 Gegner in einem raist Pot auf einem 2 suited 468 Board mit 57xx die Nuts ohne Flushdraw, ein Gegner macht vor dir eine PSBET, ein anderer callt. Was macht man da am besten?
      Flop nur callen und Turn auch callen, falls man noch die nuts hat?
    • ironice85
      ironice85
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 709
      naja das kommt drauf an ob du irgendwelche reads hast aber oft ist da einfach der Nutflush und ein Set dabei ich finde callen und schauen was am Turn passiert eigentlich oft die beste Idee (ab und zu reraise ich AI aba nicht bei vielen) - wenn am Turn dann der Flush is kannst du ganz easy folden ohne deinen Stack zu verlieren und sollte eine Blank kommen ist der Pot ja auch schon groß genug in einem Raised pot 3way nachdem alle 3 psbet gecallt haben. Da dürftest du keinem Flushdraw die Odds geben zu callen ausserdem callen Leute mit Flushdraw am Flop viel mehr als wie am Turn - haben ja nur noch 1 Karte und es is auch ein psychologischer Faktor ;) - also am Turn dann ps reinknallen da folden dann die meisten - solltest du aber gegen eine Straight oder nen größeren Straightwrap mit Flushredraw spielen foldet er sowieso nicht - dann musst du am river nochmal neu evaluieren.

      Lg Paul