AK und QQ gegen Shortys

  • 5 Antworten
    • frib
      frib
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 3.268
      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/no-limit/169/

      Hier wird zwar prinzipiell das Spiel SSS vs SSS beschrieben, aber du kannst es auch als BSSler anwenden: Du guckst, aus welcher Position er raist und schaust nach, welche Hände ein Shorty hier spielt. Dann schaust du, wie die EQ deiner Hand gegen seine Range ist und entscheidest dementsprechend
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      Ok. Das habe ich mir schon früher durchgelsen. Was ist aber wenn jemand vor mir den Raise callt, oder dann den reraise des Shortys callt? Da spiele ich eher nach der BSS?
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      IMO beides ein klarer PUSH.
      Nach raise und reraise (egal ob Du raised er callet oder andersrum) sind von Dir ca. 12-15 BB im Pot (3 bis 4 mal der raise von 4 BB). da ein Shorty ja eh nur 20 BB hast müsstest Du bei Pot Odds von mindestens 1:4 (Du müsstest 8BB callen um einen Pot von 32BB (20BB Shorty + 12BB von Dir) zu gewinnen) sowieso ein AI callen.
      Deswegen easy push, weil Du da auch noch - wenn auch geringe - Fold Equity hast.
    • FireFox89
      FireFox89
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2007 Beiträge: 1.456
      mit AK und QQ ja sogar mit JJ bin ich gegen jeden shorty AI (nicht jeder Shorty ist von ps.de und spielt nach SSS) würde es wenn noch Bigstacks hinter mir sind aber nur reraisen, ansonsten direkt pushen
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Man sollte hier insbesondere auf die Reads (PS.de SSS'ler oder einfach nur einer mit wenig Kohle am Tisch)/Stats/Positionen achten. Am besten Du nimmst Dir den SSS-SHC und Pokerstove und schaust einfach mal für die Range des SSS'lers wieviel Equity AK hier hat. Wenn ein BSS'ler callt kann man sich auch überlegen mit welchen Händen er wohl callt (hängt stark von seinem Spielverständnis ab - ein guter Spieler würde z.B. Hände wie 22 niemals gegen den Shorty callen, allerdings gibt es viele Spieler die trotzdem auf das Set hoffen). I.d.R. hat der Caller aber keine allzu starke Hand und Du kannst ein Squeez-Play machen.