Geht das ewig so weiter?

    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      Hallo zusammen.

      Mittlerweile bin ich an einem Punkt angelangt, an dem ich einfach nicht mehr weiß was ich noch machen soll.

      Nach jeder, wirklich jeder Session fühle ich nur noch Leere, Verzweiflung und Unverständnis in mir.

      Ich arbeite mit den Strategie-Artikeln, ackere mich durch Unmengen an Beispielhänden und versuche es in meinem Spiel umzusetzen. Ergebnis, es geht abwärts. Langsam, aber stetig.

      Das Spiel auf den Mikros läuft einfach gegen jede Vernunft. Es wird mit allen gecallt und geraist, was "gut" aussieht.

      Villain: J :spade: 4 :heart: aus UTG? Meine Lieblingsfarben, da kann ja nix schiefgehen.

      Klar, das er damit 2-Pair macht und meine pre-flop geraisten Asse auf nem Jack-4-Rags-Rainbow-Board ohne Draws bustet.

      Gefloppte Monster werden von Villain runtergecallt und bestenfalls am River geraist, besonders Heads-up. So wie hier.

      0,10/0,20 Fixed-Limit Hold'em (10 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with 8:club: , 4:diamond:
      3 folds, MP1 calls, MP2 calls, MP3 calls, CO calls, BU folds, SB calls, Hero checks.

      Flop: (4,50 SB) T:diamond: , 8:diamond: , 8:spade: (6 players)
      SB checks, Hero bets, MP1 calls, MP2 folds, MP3 calls, CO folds, SB calls.

      Turn: (4,25 BB) Q:spade: (4 players)
      SB checks, Hero bets, MP1 folds, MP3 calls, SB folds.

      River: (6,25 BB) A:heart: (2 players)
      Hero bets, MP3 raises, Hero calls.

      Final Pot: 10,25 BB

      MP3 shows [ 8h, Th ] a full house, Eights full of Tens
      Hero shows [ 8c, 4d ] three of a kind, Eights

      Kann man Trips am River ohne vorherige Gegenwehr folden? Hatte ihn bestenfalls auf 2-Pair gesetzt.

      So sieht mein Graph aus, seitdem ich hier angemeldet bin.



      Es klappt einfach nichts mehr. Ich verfehle den größten Teil der Flops und wenn ich mal treffe, gewinne ich die kleinen Pötte und verliere die großen.

      Große Augen macht man, wenn pre-flop 4 Leute bis zum Cap gehen und der Gewinner am Ende mit T7o auf nem 2-suited A-7-9-Q-2 Board 23 BB mit nem Paar 7-er einstreicht!!!!!

      Straights, Flushes (besonders gerne Backdoor), FH, Quads, usw. kommen bei Villain "am laufenden Band" mit den tollsten Pocket-Cards an.

      Ich raise pre-flop mit AA, Villain callt mit 36o, kein Problem, Straight gegen mein Set.

      Overpair-KK verliert gegen Two-Pair J4o.

      usw.

      Leaks sind bei mir sicher noch haufenweise vorhanden. Ich arbeite ja daran.

      Was soll man denn anders machen, wenn man seine guten Hände bettet und raist, aber Draws nicht ankommen, oder Monster von Villain einfach runtergecallt werden?

      Am wahrscheinlichsten ist es eine Mischung aus Leaks, Varianz und einfach Pech. Wenn sowas allerdings nun schon seit 5 Monaten so läuft, geht es langsam aber sicher an die Substanz.

      Tja, wie gesagt. Seit fast einem halben Jahr bekomme ich von meinen Leaks und der Varianz massiv aufs Maul. Hoffe, das hat irgendwann einmal ein Ende.

      Ach jo, meine Stats könnte ich auch noch zeigen. Vielleicht würde sie jemand kommentieren. Danke.



      Bitte keine sinnlosen Flames und Witze. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Danke.
  • 6 Antworten
    • AndreasO
      AndreasO
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 255
      tja, es haben schon einige vor dir geschafft also wirst du es wohl auch schaffen, oder?
      Die Antworten kennst du ja bereits:
      - Hände posten
      - Artikel lesen
      - am eigenen Spiel arbeiten

      Da musst du wohl durch

      das mit deinem Beispiel (Riverraise mit starken Händen und den Rest callen) gibts wohl in jedem Microlimit, da musst du drüber stehen, kurz ärgern, vielleicht einen kurzen Wutschrei, durchatmen, wieder konzentrieren und weiterspielen, durch sowas nicht verunsichern lassen

      Vielleicht solltest du mal eine längere Pause einlegen und nicht ans Pokern denken
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Zu der Beispielhand:
      Freu dich doch, dass MP3 hier soviel Value liegen gelassen hat. Wenn er nicht so fishig gespielt hätte, hättest du viel mehr verloren. Ich finde die Hand von dir gut gespielt so. Also immer das positive sehen!

      Meine Meinung zu deinen Stats:
      - VPIP sollte bei ca 18 liegen, wenn du mit SHC arbeitest.
      - PFR bei ca 10.
      - AF ist mit 2.1 und 2.5 zu gering (sollte am Flop ca 3, Turn ca 2.8 und River ca 1.9 sein). Hier wäre eine Aufschlüsselung nach einzelnen Streets interessant, um Leaks zu finden. Evtl. verpasst du Valuebets am River oder protectest am Flop nicht genug.

      Kann aber gut sein, dass deinen Stats aufgrund der geringen Sampelsize von den optimalen Stats eines Winning Players abweichen.
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Naja es muss ja nicht immer zwangsläufig an deinem A-Game liegen, dass du nichts hinbekommst, schonmal über die Möglichkeit des Tilts nachgedacht ?

      Kennst du so aussagen wie: "Der kann doch nich schon wieder was haben" oder "Es ist unmöglich das er hier die 8 hat, ich cap das"

      Wenn ja bist du schon einen guten Schritt weiter denn dann hast du ein Tiltproblem.

      zu deinen Stats.

      Schau dir mal das SHC nochmal an, ich denke du bist Preflop ein wenig zu tight, und es kann sein das du da etwas falsch liest. Dafür bist du Postflop ein bisschen zu loose... Du gehst meines Erachtens ein bisschen zu oft zum Showdown. Der Wert sollte FR so zwischen 30 und 33 liegen. Untersuch deine Hände dahingehend mal.

      Dann hat es mir immer geholfen wenn ich nach einer großen verlustsession nochmal meine Hände durchgegangen bin und geschaut habe ob es jetzt wirklich nur pech war oder ob ich Hände falsch gespielt hab. War ich mir bei manchen unsicher, habe ich sie einfach gepostet.

      Gruß

      Sascha
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Ich spiele momentan auch in einem riesengroßen Fischteich.
      Die Strategie, die du hier nachlesen kannst ist für solche Gegebenheiten nicht unbedingt die beste. Vllt sollte man hier mal ne extra Strategie für Fischteiche veröffentlichen :D .

      Also mit Trips nen 10 BB Pot?
      In Fischgebieten wäre ich damit direkt All-In gegangen. Gegen solche Fische ist das meiner Meinung nach das einzige Mittel. Wie oft, habe ich da schon welche mit j7, 33 etc. callen sehen.

      Ich Versuche Nach Flop oder Turn bereits All-In zu gehen. Aj, AQ, TT würde ich z.B. auch in early oder mid nicht raisen.
      Wenn du von 5-6 Leuten gecalled wirst, dann sind diese Hände einfach nichts mehr wert. Wenn zuviele Leute callen gehe ich mit AJ auch schonmal preflop ALL-In.

      Und es ist einfach unglaublich, was man an bad beats einstecken muss. Aber es wird dich ermuntern, dass ich meinen gesamten Downswing innerhalb einer Stunde wieder wett gemacht habe. 3 Sets getroffen und 60$ Verlust sind ausgeglichen :) .

      edit: sehe gerade, dass es fixed limit ist. Trozdem solltest du am Ende da nochmal raisen.
    • VirtualBlue
      VirtualBlue
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 969
      Die Micros haben ihre eigenen Gesetze: AA preflop geraist, hinter mir eine 3-Bet, dann ein Cap, der Rest foldet. Es kommt T63, Turn 2, River 4. Ich bette jede Street, der Capper callt mich runter, raist am River und zeigt mir... T5o. Sowas ist mir auch so oft passiert, dass es irgendwann einfach sinnlos für mich war, auf den Micros weiter Jagd auf Fische zu machen.

      Jetzt spiele ich auf ner anderen Plattform 0.25/0.50 FL FR und da kann man die Theorie aus den Artikeln schon wesentlich besser anwenden. Man verliert natürlich auch, meist dann aber gegen wirklich bessere Hände und nicht so oft gegen irgendwelchen Trash, der nur runtergecallt wurde... und auf die Idee, Preflop T5o zu cappen kommt hier normalerweise auch niemand.

      Was ich damit sagen will: Du kannst nix dagegen machen, dass die Fische dich auf dem Limit mit jedem Scheiß callen und dann auch noch treffen. Das ist völlig normal, leider. Versuch einfach, dich weniger darüber aufzuregen und weiter dein A-Game zu spielen und daran zu arbeiten. Es ist viel wichtiger, seine eigenen Hände gut und richtig zu spielen, als ein paar Dollar Gewinn zu machen, auch wenn es natürlich frustrierend ist, wenn man eine korrekt gespielte Hand nach der anderen verliert. Kopf hoch, Augen zu und durch, mehr kann ich dazu leider nicht sagen =)
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Spiel zur Abwechslung was anderes, SNG z. B., vielleicht hast da mehr Erfolg. Sich in was zu verbeissen ist eh nicht gut und die Theorie ist ja nur ein Hilfsmittel, kein Heilmittel.