Zusammenhang zwischen WonSD und TurnAF

    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      In einem Video von Sascha26 lässt er eine interessante Angabe bei den Gegner von PA anzeigen, nämlich die Prozentzahl, wie oft sie den SD nach einem Turnraise gewonnen haben.

      Falls ein Spieler also theoretisch so was wie 80% bei dem Wert stehen hat, heisst es, dass er nur mit Madehands oder sehr starken Draws am Turn raist und man gegen solche Spieler eher geneigt sein dürfte, zu folden? Ab wievielen Händen ist dieser Wert überhaupt von Bedeutung?
  • 9 Antworten
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Frage zu doof? :)
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ne, nicht doof =)

      aber wahrscheinlich nie aussagekräftig. du wirst sicherlich abertausende hände eines gegners brauchen, bis du vielleicht wenige hundert werte für "won SD when raised turn" zusammenhast.

      aber an sich stimmt natürlich was du sagst. wenn der wert hoch ist, hat er eben meistens die beste hand am river vorzeigen können. ;) so give him some credit
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      ich lass mir den wert schon ne weile anzeigen, aber verwende ihne fast nie, da ich selten mehr als 10 turnraises des gegenr s in der db habe. sofern aussagekräftig, ist der wert aber hilfreich
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Wenn man nicht 12+ Tische spielt, kann man das ja im Pop-Up nachsehen - das mach ich. Allerdings funzt das ja im Titan-Miniview nicht mehr...

      Gibt eigentlich sowas wie "checks behind river after raising turn" oder so?
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Wow, hier bin ich wohl ein Jahr zu spät!
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von fu4711
      Wow, hier bin ich wohl ein Jahr zu spät!
      warum? Oo
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Jep, wie Salva schon sagt, braucht man für sowas halt über 10k Haende, um zumindest ansatzweise die Tendenz erkennen zu können. Die hat man sehr oft einfach nicht :) .
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      Original von NoSekiller
      Original von fu4711
      Wow, hier bin ich wohl ein Jahr zu spät!
      warum? Oo
      er lebt in einem paralleluniversum ;)
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Oh, da hab ich mich wohl verguckt - naja, 4:25h, da kann das schon mal passieren. Außerdem poste ich ständig was in ewig alte Threads und schäme mich dann...

      Gerade eben habe ich FL HU gespielt gegen einen Typen, gegen den ich schon ein paar mal gespielt habe. Ich hatte nur 450 Hände von ihm.

      Im Pop-Up hab ich mich an diesen Thread erinnert und festgestellt, daß selbst bei den wenigen Händen die eher niedrige Prozentzahl schon was aussagt - nämlich, daß er seine bluffs und semibluffs eigentlich meist am Turn macht. Der Read hat mir da schon geholfen, denke ich.

      Aber insgesamt finde ich, daß dieser Wert ähnlich wie andere doch sehr abhängig ist von Faktoren, die eben nicht berücksichtigt werden: wie sieht das Board aus, wieviele Gegner am Turn etc. Klar, darunter leiden alle, manche aber mehr als andere.

      Gibt ja einige solcher Daten in PA, ich hielt auch "Folds to Continuation Bet" mal für den Messias.

      Mit sehr vielen Händen kann man hier aber schon ne einigermaßen wertvolle Tendenz ablesen.

      Fließen da eigentlich auch die Hände ein, wo villain den Turn gecheckraised hat und dann aufgibt und es nicht zum showdown kommt? Oder der Gegner auf die Bet folded? Wohl nicht, so viel kann man also daraus gar nicht ablesen, eigentlich hauptsächlich was über Freeshowdownraises. Oder?