Wie lange habt ihr 0.25/0.50 gespielt?

    • MiepdiBiepdi
      MiepdiBiepdi
      Black
      Dabei seit: 29.11.2006 Beiträge: 658
      Es würde mich mal interessieren wie lange ihr schon auf diesem Limit spielt oder wie lange ihr gebraucht habt um auf 0.5/1 aufzusteigen.
      Bei mir läuft es irgend wie gar nicht zur Zeit. Habe nachdem ich von 0.15/0.30 aufgestiegen bin in 2 Tagen so viel gewonnen, dass ich kurz vor einem weiteren Aufstieg stand und ab dem Zeitpunkt geht nix mehr.
      Mal geht es hoch dann geht es wieder runter - aber im Schnitt bleibt nicht so viel hängen. Habe nachdem ich seit ca. 2 Wochen nicht weiter komme alle Strategie-Artikel erneut durchgearbeitet (einschließlich Silber) - spiele auch so wie empfohlen aber irgendwie will das nicht so recht.
      Was ist den so ein "normaler Gewinn" auf 100 Hände in diesem Limit?
      Die Gegner sind zum Großteil ja noch relativ schlecht, was aber zum Teil auch sehr teuer werden kann wenn man wieder einmal aufm River weggeluckt wird.
  • 17 Antworten
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Bin auch schon länger auf diesem Limit, das liegt aber zum Teil daran, dass ich danach gleich auf SH umsteigen will.
      Wenn du seit 2 Wochen nicht weiterkommst, dann ist das nicht unbedingt unnormal. Varianz gleicht sich erst nach zehntausenden Händen aus, und wenn man auch noch paar kleine Fehler macht, dann dauert es etwas, bis es vorran geht.

      Eine normale Winrate liegt so zwischen 1 und 2 BB/100 alles über 2BB/100 wäre schon sehr gut, ist aber für Leute, die das Limit regulär spielen und multitabling betreiben langfristig kaum zu schaffen.

      Einfach weiter Therie lernen und vor allem sehr viele Hände posten und bewerten, das hilft imo am meisten.
    • PHCruiser
      PHCruiser
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.010
      Also ich hab damals ziemlich genau 19.000 Hände auf 0.25/0.50 gebraucht (für 400BB Gewinn), mehr als auf jedem anderen FR-Limit bis einschließlich 2/4. Der Grund war ein Down gleich am Anfang von 150BB, aber dann gings bergauf und am Ende hatte ich 2.2BB/100.
      Allerdings würde ich sagen, dass 19.000 Hände auch nicht unbedingt viel sind, mit Pech und entsprechenden Leaks kann man durchaus viel länger brauchen, um ein Limit zu schlagen.
      Sehr geholfen haben mir damals:
      a) absolute Konzentration aufs Pokern (d.h. nicht lesen, surfen, fernsehen nebenbei)
      b) max. 3 Tische gleichzeitig
      c) erstmalige Table-Selection (und beste Uhrzeit um zu pokern, d.h. später am Abend)
      d) Internet Texas Hold'em von Matthew Hilger
      e) das Wissen, wie man gegen Calling Stations spielt und die Erkenntnis, dass diese die Swings vergrößern
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Habe .25/.50 auch mit 11000 Händen Breakeven angefangen. Das muss nichts heißen.
      Mach dir keinen Leistungsdruck. Es kommt nicht auf die Winrate, sondern auf die Qualität deines Spiels an. Hört sich dumm an, ist aber so.
    • Rakle
      Rakle
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 954
      Hatte auf .25/.50$ 10k Downswing. Insgesammt +20k hats gebraucht.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      bin mit 3BB/100 auf insg. 10k hände ziemlich gut durchgekommen. einerseits natürlich kartenglück gehabt, andererseits auch immer value bekommen wenns nötig war.
    • RainbowSailorZ
      RainbowSailorZ
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 180
      Ich hab um die 65k Hände gebraucht *schäm* In schöner Regelmäßigkeit die ersten 20k Hände break-even, dann 20k down + genügend Leaks, die letzten 20k Händen einen schönen Up erwischt. Am Ende stehen 200 BB + zu Buche oder 0,3 BB/100. Immerhin geschlagen :D
    • circe
      circe
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 1.495
      Ich bin nach 6700 Händen mit 179 BB im Plus.

      Das entspricht einer Winrate von +2,7 BB/100.

      Nach 20K bis 25K Händen werde ich das Ergebnis analysieren und darüber nachdenken, ob ein Limitaufstieg in Betracht kommt.

      Liebe Grüße

      Christian
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Ich hatte dank dem 100$ Bonus ca. 190$ als Ich auf 0.25$/0.50$ wechselte. Zuerst konnte Ich dann auch noch von den extrem fischigen Beginnertischen profitieren, damit startete Ich an den regulären Tischen mit 230$. Der Höhepunkt war dann ca. 250$, doch dann fing der Downswing an.

      Ich hatte sicher auch noch Leaks (hat jeder), aber Ich bin immer noch überzeugt, dass meine Spielweise das Limit eigentlich hätte schlagen müssen. Trotzdem gings halt langsam runter, auf jedes kleine Zwischenhoch folgten wieder enorme Badbeats, so dass Ich bei ca. 160$ angekommen und mit einer Bilanz von -140BB auf 10k Hands von Party erstmal die Schnautze voll hatte.

      Zum Glück kam zu der Zeit gerade Titan, so dass Ich dort eine schön fischige Alternative fand (zu der Zeit hatte es 0 PS-ler dort, jetzt ist es wohl wieder ein bisschen schlechter). Ich nutzte die Gelegenheit auch grad um in SH einzusteigen. Die BR war evtl. etwas knapp, aber Ich erkannte halt die extreme Fischigkeit dort schnell, und weil dort so passiv gespielt wurde (wird), ist es auch nicht ganz so swingy wie SH immer nachgesagt wird.

      Ich spielte auf Party das Limit nur nochmal für nen Bonus, erfreulicherweise hatte Ich beim Bonus clearen auch noch ein Up, so dass Ich insgesamt eine Breakeven Bilanz über 12-13k Hände aufweisen kann (ohne Bonus versteht sich!). Auf Titan liefs auch gut, Ich hatte dann inkl. Boni um die 300$.

      Auf Titan finden ab und zu die PS Freerolls statt, die nutzte Ich natürlich auch, und schaffte einmal den 2. Platz im Silber Freroll für 180$!
      Damit hatte Ich praktisch die BR für 0.5$/1$ SH, was Ich beim nächsten Bonus von Party auch gleich anging. Momentan fühle Ich mich da sehr wohl, meine BR ist inkl. Boni ca. 800$ (fragt sich auch ob man ohne Boni die 150$ von PS auch weglassen müsste? und was ist mit dem Freeroll Gewinn? :P )

      Also insgesamt kann Ich dir nur empfehlen mindestens 10k Hände, wenn nicht 20k zu spielen und dann eine Bilanz zu machen. Die 10k Hände Downswing haben mein Spiel definitiv verbessert, Ich würde es wieder machen ;)
      Und wenn du irgendwann wirklich die Lust verlierst, schau dich wie Ich nach Alternativen um, Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass Pokerstars 0.25$/0.5$ SH profitabel ist. Wichtig ist halt auch im Downswing nie zu tilten und möglichst objektiv sein Spiel zu analysieren.

      Was die Winrate angeht, meine wahre winrate auf Party 0.25$/0.50$ FR schätze Ich auf irgendwas zwischen 0.5-1.5BB/100, wie gesagt bin auf 13k Hände nur Breakeven. Auf 0.5$/1$ SH hab Ich dank Upswing bis jetzt 2.7 BB/100, Ich find es sogar eher fischiger, aber man muss halt die BR haben.

      Ich hoffe Ich muss nie mehr auf 0.25$/0.50$ absteigen, und wenn würde Ich garantiert bei SH bleiben.
    • Irbis26
      Irbis26
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 1.131
      0.25/0.5 ist bis jetzt mein Lieblingslimit :) .
      Hatte nach ca. 16k Händen und einer Winrate von 3.2BB/100 die Bankroll für .5/1 SH zusammen. Hatte zum Glück keinen einzigen Downswing...
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Ist auch (noch) mein Lieblingslimit. Erste Hand war am 29.8. die BR für .50/1.00 habe ich seit einer Woche zusammen. Das Limit ist super gelaufen mit 4.7 BB/hr.

      Jetzt warten neue Aufgaben =)
    • circe
      circe
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 1.495
      Original von uni05mz
      Ist auch (noch) mein Lieblingslimit. Erste Hand war am 29.8. die BR für .50/1.00 habe ich seit einer Woche zusammen. Das Limit ist super gelaufen mit 4.7 BB/hr.

      Jetzt warten neue Aufgaben =)
      Wieviele Tische spielst Du gleichzeitig, bzw. welche Winrate hast Du, wenn man das in BB/100 Hände umrechnet?

      Ich fühle mich bisher auch sehr wohl auf diesem Limit. Das sammeln von Strategypoints geht hier recht schnell und die Gegner sind bisher nicht übermächtig.

      Ich mache mir trotzdem etwas Gedanken, weil ich einen gewaltigen Upswing über 6000 Hände hatte.

      Deswegen fällt es mir sehr schwer, meine Leistung realistisch einzuschätzen.

      Mit einer ausreichend großen Samplesize dürfte sich das aber von alleine ausregeln.

      Liebe Grüße

      Christian
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von circe
      Wieviele Tische spielst Du gleichzeitig, bzw. welche Winrate hast Du, wenn man das in BB/100 Hände umrechnet?
      Ich spiele 4 Tische, manchmal 5 oder 6, je nach Laune. Umrechnen mag ich jetzt gerade nicht, aber ich denke meine BB/100 ist ganz ok.

      Original von circe
      Ich fühle mich bisher auch sehr wohl auf diesem Limit. Das sammeln von Strategypoints geht hier recht schnell und die Gegner sind bisher nicht übermächtig.
      Da ergeht es mir etwas anders: Ich sammle null Punkte, da ich mit einem ungetrackten Account auf Stars spiele. Leider.

      Original von circe
      Ich mache mir trotzdem etwas Gedanken, weil ich einen gewaltigen Upswing über 6000 Hände hatte.

      Deswegen fällt es mir sehr schwer, meine Leistung realistisch einzuschätzen.

      Mit einer ausreichend großen Samplesize dürfte sich das aber von alleine ausregeln.

      Liebe Grüße

      Christian

      Ja, das kann ich gut verstehen. Die Zweifel hatte ich auch mal.

      Ich hatte Berliner einen Graph vor unserem ersten ppc gesendet.
      Sein Kommentar war "Netter Upswing".

      So siehts im Moment aus:




      Kurz nach dem ppc bin ich auf .25/.50 gewechselt und werde die Tage mal .50/1.00 antesten...

      Edit: Eins noch, .10/.20 auf Party ist gerade unspielbar. Zumindest für mich.
      (Das war Anfang des Jahres mal anders :rolleyes: )
    • Kaka11
      Kaka11
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 1.548
      Edit: Eins noch, .10/.20 auf Party ist gerade unspielbar. Zumindest für mich.


      weil?


      und was ist ein PublicPrivateCoaching?
    • Bennynem
      Bennynem
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 177
      Ich bin auch grade auf dem Level und mir hilft es in letzter Zeit viel
      1. mich komplett aufs Spiel zu konzentrieren
      2. die Gegner links und rechts von mir genauer zu beobachten, da man aus denen mit einem read relativ viel rausholen kann. Grade in Heads-up Situationen kann man, wenn man den Gegner vorher entsprechend lange beobachtet hat, viel gewinnen.
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von Philla
      Edit: Eins noch, .10/.20 auf Party ist gerade unspielbar. Zumindest für mich.


      weil?


      und was ist ein PublicPrivateCoaching?

      Weil ich die Spieler bei Party auf keine Hände setzen kann. Die spielen jeden Schrott, das ist auf Stars anders.

      Ein ppc ist ein Coaching bei dem der Student (in dem Falle also ich) spielt, seine Spielweise begründet, und dann direkt vom Coach (in den Fällen Berliner - ich hatte noch eins hinterher das im Chart nicht eingezeichnet ist) kritisiert wird.

      Kann ich nur empfehlen, mir hats was gebracht.
    • tic
      tic
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 168
      Edit: Eins noch, .10/.20 auf Party ist gerade unspielbar. Zumindest für mich.


      spiel auch grad wieder 0.10/0.20 weil ich voll breit meine halbe br in sng's verdonkt habe :rolleyes:

      finds sehr angenehm mit was fürn dreck, vor allem deutsche spieler, preflop einsteigen, reraisen und capen und dann mit bottempair, oder toppair no kicker einfach runter callen.

      meiner meinung kein vergleich zu .25/.50 wo zu den stoßzeiten sehr viele TAG's
      unterwegs sind.
    • CaspaJena
      CaspaJena
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 916
      ich hab 30k hände gespielt mit einer winrate von 1,5BB/100 momentan spiel ich .50/1$ FR mit 5,6BB/100 seit ~4300händen. den upswing hab ich aber auch gebraucht nachdem ich meine BR halbiert habe ^^