Jesus Camp - wtf...

    • sonY23
      sonY23
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 545
      Hat das jemand gerade gesehen? Kann sein, dass der gestern Abend schonmal lief...
      Son Film über radikale Evangelikalen, die ihre Kinder in sonem Camp indoktrinieren auf übelste Art und Weise, die Kinder brechen öfter mal gemeinsam in Tränen aus und verfallen in sone Art Trance...

      Total Krank, hat den Film zufällig jemand und möchte den loswerden oder so?
      (scheint aber noch recht neu zu sein, denk ich)
      Bin auf für Diskussionen über den Film offen =)

      Bin gerade echt total geschockt von dem Film...
  • 38 Antworten
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Pure Variance - bei 82 Millionen Menschen gibts halt ein paar, sagen wir mal "non-konforme". Nix worüber man geschockt sein müsste.
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Das Problem ist nur, dass die Radikalen zunehmen. Das gilt für das Christentum genauso, wie für den Islam.

      Gemäßigte Gläubige haben dem nur wenig entgegenzusetzen.
    • sonY23
      sonY23
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 545
      es gibt 20 Millionen von denen in den USA, das sind 9%....
      Was geht da ab?
      Also klar, nicht alle so radikal, aber gibt ja noch mehr von den Camps, finds echt zu hart...
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Atheismus ftw!!!
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      WTF??


      http://video.google.de/videoplay?docid=-3556916598669097179


      http://video.google.de/videoplay?docid=1686869996332081185


      Frei nach Pirsig:

      "Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, so nennt man es Geisteskrankheit. Leiden viele Menschen an einer Wahnvorstellung, so nennt man es Religion".
    • TeddybaermitHolzgewehr
      TeddybaermitHolzgewehr
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2007 Beiträge: 2.369
      Meinungsfreiheit 4tw

      Das ganze, was da abgeht, ist aber wohl eher Gehirnwäsche. >.<"
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Original von TeddybaermitHolzgewehr
      Das ganze, was da abgeht, ist aber wohl eher Gehirnwäsche. >.<"
      Jau, ist schon extrem - nur mal im Ernst, was ist denn hierzulande mit Kommunions-/Konfirmations-/Religionsunterricht? Ist Gehirnwäsche light wie ich finde. Klar gibts teilweise auch löbliche Ausnahmen, meist aber werden Kinder schon gut in die eine oder andere (religiöse) Richtung getrieben.
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      Original von OurSilence
      WTF??


      http://video.google.de/videoplay?docid=-3556916598669097179
      Moin!
      Ich habe mir das Video auch gerade mal "angetan" und mir ist phasenweise echt schlecht geworden. Leider rückt diese Form des Glaubens momentan sehr stark in den Vordergrund. Wenn das Fernsehen etwas über den christlichen Glauben bringt, dann über die evangelikale Richtung, mMn aus zwei Gründen: Zum Einen weil man diese radikale Form des Glaubens gut mit dem Islamismus in Verbindung bringen kann und zum Anderen ist es im Christentum momentan die am stärksten wachsende Glaubensrichtung.
      Ich studiere selber ev. Theologie und finde es sehr traurig, dass die biblische Überlieferung (aus meiner persönlichen Sicht!) immer wieder so sehr verbogen und entfremdet wird.
      Die Evangelikalen sind meines Erachtens so radikal, da sie jeden Menschen in der unbedingten Entscheidung für oder gegen Gott sehen (da ist die protestantische Meinung seit Luther eigentlich ein wenig differenzierter... aber Luther scheint man dort nicht zu lesen), was dazu führt, dass sie die Entscheidung ihrer Mitmenschen für Gott mit allen Mitteln zu beeinflussen versuchen - sie also einer "Gehirnwäsche" unterziehen, wie hier schon richtigerweise gesagt wurde. Besonders pervers wirkt das ganze natürlich, wenn man Kinder einer solchen "Gehirnwäsche" unterzieht.
      Im Allgemeinen kann man aber feststellen, dass (selbstbewusste) Menschen sehr allergisch reagieren, wenn man versucht, sie in die eine oder andere religiöse Richtung zu treiben. Sie sind in Folge dessen der entsprechenden Glaubensrichtung gegenüber sehr negativ eingestellt, was wie grandhand schon sagt auch die Folge eines schlechten Religionsunterrichtes sein kann. Eine Begründung, den Religionsunterricht deshalb per se abzulehnen ist das in meinen Augen allerdings nicht, schließlich gibt es auch schelchten Matheunterricht ohne dass das ganze Fach zur Disposition steht. Und die Aussagen des christlichen Glaubens zumindest in Grundzügen zu kennen, sollte für jeden mittelmäßig gebildeten Bürger obligatorisch sein, schließlich sind z.B. die Entwicklunng der Rechtsprechung, und der europäischen Staaten im Allgemeinen untrennbar mit der christlichen Überlieferung verbunden, um nur wenige Themenfelder zu nennen.

      mfg Ohjay
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Original von Ohjay
      Original von OurSilence
      WTF??


      http://video.google.de/videoplay?docid=-3556916598669097179
      Eine Begründung, den Religionsunterricht deshalb per se abzulehnen ist das in meinen Augen allerdings nicht, schließlich gibt es auch schelchten Matheunterricht ohne dass das ganze Fach zur Disposition steht. Und die Aussagen des christlichen Glaubens zumindest in Grundzügen zu kennen, sollte für jeden mittelmäßig gebildeten Bürger obligatorisch sein, schließlich sind z.B. die Entwicklunng der Rechtsprechung, und der europäischen Staaten im Allgemeinen untrennbar mit der christlichen Überlieferung verbunden, um nur wenige Themenfelder zu nennen.
      mfg Ohjay
      Religionsunterricht ist o.k., allerdings nur, wenn verschiedene Glaubensrichtungen und auch die Möglichkeit besprochen wird, dass es keinen wie auch immer gearteten Gott gibt (bzw: mehrere Götter, Polytheismus ftw;-).
      Die Rechtssprechung in Europa, wie übrigens auch die Staatsformen haben sich nicht aus der christlichen Überlieferung ergeben sondern (zumindest in großen Teilen) aus den humanistischen Gedanken der Antike (Griechenland), also vorchristlichen Zeiten. Auch ergeben sich die meisten der christlichen Werte aus den Wertvorstellungen dieser Epoche. Nicht desto trotz ist es im Rahmen des Verständnisses unserer Kultur natürlich unerläßlich die europäische Geschichte in ihrer Gesamtheit zu kennen. Dazu gehört selbstverständlich Kenntnis über die Entwicklung des Christentums - besonders wichtig ist hier m.E. die Aufklärung.
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      lol_christen
    • KiaKiaKia
      KiaKiaKia
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 1.682
      Original von grandhand
      Atheismus ftw!!!
      #2

      heil antichrist >_<
    • TeddybaermitHolzgewehr
      TeddybaermitHolzgewehr
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2007 Beiträge: 2.369
      Ich hatte, zum Glück, an einer Stinknormalen Gesamtschule vernünftigen Religionsunterricht (bei uns in Brandenburg heißt das auch LER = Lebensgestaltung, Ethik & Religion)

      Wir haben die größten Religionen durchgenommen (Christentum, Islam, Judentum, Hinduismus & Buddhismus) sowie weitere behandelt und über Sekten gesprochen. Meine Lehrerin war zwar ein wenig Strange, aber von dem Themen kann man ihr nichts vorwerfen.
      Daher ist Religionsunterricht auch nicht falsch. Schlimm finde ich aber speziell christliche, z.B. katholische, Schulen, weil diese sich nicht großartig von dem gesehenden Abheben, bis auf die Extremen. Gehirnwäsche ist es aber trotzdem und das Kind hat keine Möglichkeit zu entscheiden.
    • snake777
      snake777
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 1.066
      God and religion doesn't exist!!!!!!!!! Atheismus for ever der rest ist scheisse!!!!!!!!!!!!!!!
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Atheismus ist genauso sinnlos wie Theismus.
      Die einzig sinnvolle Antwort auf die Frage: "Gibt es einen Gott?" ist: "Ich weiß nicht." bzw. "Ist mir doch egal!"
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Original von dusterl
      Atheismus ist genauso sinnlos wie Theismus.
      Die einzig sinnvolle Antwort auf die Frage: "Gibt es einen Gott?" ist: "Ich weiß nicht." bzw. "Ist mir doch egal!"
      Oder auch: "ich bin Gott - beweis mir das Gegenteil" :D :D :D
    • DkotorKunsen
      DkotorKunsen
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.333
      OMFG ²
    • huddihutzn
      huddihutzn
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2006 Beiträge: 2.346
      GOD FICKS THE WORLD
    • Mannaz
      Mannaz
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 160
      Now tell me who...who...who...who...who?
      Tell me who's in the house? J.C.
      Tell me who's in the house? J.C.
      Tell me who's in the house? J.C.
      Tell me who's in the house? J.C.
      Jesus Christ is in the house today.


      ...let me say something about harry potter...


      WARLOCKS ARE ENEMIES OF GOD!!!!!!!!!!!
    • XCheese
      XCheese
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 404
      Auf dieser Seite wird auch eine krasse Form von Gehirnwäsche betrieben:

      http://www.thetruthforyouth.com/standard/main.htm

      Wenn man sich die Comics einfach so durchliest, könnte man die auch für einen schlechten Witz halten :evil: , aber es halt ernst gemeint ;(
    • 1
    • 2