Starting Hand Chart und Odds Tabelle

    • Amthor
      Amthor
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 5
      Sind die Starthilfen nur Müll?
      Die Tips für Einsteiger sind sicherlich vom Inhalt sehr gut und wichtig, aber die nötige Spielsituation tritt bei mir nie ein.
      Starting Hand Chart: Wenn ich Karten habe nach denen ich Raisen soll, verschreckke ich zuviele andere Spieler. Beim Flop sind nur 2-3 Spieler dabei, treffe ich den Flop nicht voll, sind die Pot-Odds immer zu niedrig! Dann muss ich immer Folden nach dem ich geraiset habe.
      Odds Tabelle: Generell schätze ich die Erfolgsaussichten nach Vorgehensweise mit Odds-Tabelle sehr gut ein, aber nur wenn viele Spieler mit zum Flop gehen. Dies ist bei meinen Spielen selten der Fall. Um den Turn überhaupt mitzuerleben muss ich schon Top-Pair haben und den Flop treffen!

      Ich habe noch nicht viel meines Anfangskapitals verspielt(z.Z. ca.10$), frage mich aber ob ich nicht erfolgreicher sein kann. Immerhin ist das Ziel in den ersten 45 Tagen auf Limit 0,50$/1$ zu kommen. Die nötigen 200$ sind noch sehr weit.

      Für Eure Tips und Anmerkungen Danke ich Euch schon im Voraus
      Gruß Matthias
  • 16 Antworten
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Einige Raise-Einträge sind gerade dadurch motiviert, Leute aus der Hand zu jagen.
    • Amthor
      Amthor
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 5
      Wenn ich in Late Position bin, und viele Spieler bereits gecallt haben, sehe ich das auch so. Aber wenn ich in Middle oder sogar Early sitze kommt hinter her kein gescheiter Pot zustande um Post-Flop weiter dabei zu bleiben!
    • Adorno
      Adorno
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 857
      Gerade auf solche Dinge, die du ansprichst, wurde bei der Konzipierung des Starting Hands Chart wert gelegt:
      Z.B. Hohe Pocket Pairs oder Karten wie AK, AQ etc. sind nicht geeignet, um sie gegen mehrere Spieler zu spielen.
      Stell dir vor, du raised preflop nicht und es sind 5 oder mehr Gegner am Flop dabei. Angenommen du triffst dein Top Pair - bei so vielen Gegnern ist es durchaus wahrscheinlich, dass einer bis spätestens zum River sein Twopair trifft oder sich eine Straight bzw. einen Flush drawt.
      Gegen 2 Spieler Top Pair Top Kicker zu haben lässt sich dagegen viel leichter spielen, da man in der Regel vorne liegt und durch den raised pot preflop kleine suited connectors (also in der Regel genau die, die dir in einem multiway unraised pot Probleme machen könnten) mehr in der Hand sind.

      Das hat also schon alles so seine Richtigkeit - natürlich können im SHC keine absolut perfekten Voraussetzungen geschaffen werden, dazu ist es zu starr. Doch gerade für Anfänger ist es die beste Starthilfe, die man sich denken kann - eben, weil sie leicht zu spielen ist - und reicht auf den Beginnertischen locker aus.

      Ich würde an deiner Stelle, anstatt auf die hier gegebenen Möglichkeiten und Voraussetzungen zu schimpfen, lieber mal bei deinem Spiel schauen, ob die Fehler nicht doch eher dort zu finden sind! Denn allein das SHC zu benutzen und damit preflop > 99% der Gegner auf diesem Level überlegen zu sein, reicht nicht aus, da immer noch ein entsprechendes Postflopspiel dazugehört!
      Dass du häufig deine preflop geraisten Hände am Flop wegwirfst, ist schon richtig - es gehört einfach zum Wesen eines tight-aggressiven Spielers, dass er das macht. Denn dieser spielt nur Hände, die wirkliche Erfolgsaussichten haben, die dafür dann sehr aggressiv.

      Und auch da findest du eben wieder für die Standardsituationen in den Einsteigerforen genügend Hilfestellungen, die dir dabei helfen! Und vor allem das Handposting-Forum darf nicht vernachlässigt werden!

      Viel Erfolg dabei!
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      das hört sich alles an, als ob du einfach nur:
      - ziemlich wenig hände bisher hast
      - bei den wenigen händen nicht viel glück hattest
      - nicht aggressiv genug bist
      - schwer akzeptieren kannst, dass man ne hand auch einfach mal wegwerfen muss, wenn man nix getroffen hat
      - bessere table selection betreiben musst


      poste doch mal ein paar von diesen typischen händen, die du meinst, vielleicht hilft dir das ja dann weiter.
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Original von Amthor
      Wenn ich in Late Position bin, und viele Spieler bereits gecallt haben, sehe ich das auch so. Aber wenn ich in Middle oder sogar Early sitze kommt hinter her kein gescheiter Pot zustande um Post-Flop weiter dabei zu bleiben!
      Tut mir leid, ich verstehe gerade nicht, was du sagen willst.

      Wenn du in Late Position erhöhst, wirst du niemanden aus der Hand jagen. Zumindest nicht in niederen Limits. Den einen Bet leistet sich dann jeder noch.

      Und zu "kein gescheiter Pott": Hängt davon ab, was du unter "gescheit" verstehst. Und ein Monster-Pott bringt dir rein gar nichts, wenn du neun Gegner hast, von denen zweo oder drei beim Showdown dann fast mit Sicherheit irgendwas Brauchbares haben. Und ein oder zwei davon etwas Besseres als du.

      Richtig viele Gegner sind bei Flush Draws und ähnlichem ganz schön, bei hohen Pocket Pairs beispielsweise nimmt man doch lieber nur zwei Gegner oder so.
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      ausserdem hast du bei 3 gegnern im einem raised pot am flop mindestens odds von 1:8 wenn keiner raised, eher mehr, je nachdem wieviel caller vor dir sind.
      so schlecht können die odds also gar nicht sein.
    • Amthor
      Amthor
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 5
      Hallo Leute
      Danke für Eure schnellen Antworten.

      Zu Adorno: Ich will mich ja gar nicht über die Hilfmeschweren. Ich bin vielleicht etwas entäuscht das ich nicht besser spiele! Sicherlich liegt es an mir und meiner Unerfahrenheit.

      Zu icognito: ja ich habe erst 700 raked Hands, mit wennig Glück
      Als Anfänger halte ich mich an die Einsteigerhilfen - Agressivität nur bedingt, was die Tabelle hergibt.
      Was meinst Du mit table selection, bzw. wie soll ich selektieren?
      Beispiel Hände: Position Early
      PocketA Ds - raise
      Flop: 10d 6h 4d - fold
      musste ich folden - schade halt das im Turn Ac kam und das gereicht hätte.

      Position Middle
      PocketJ Js - raise
      Flop: Ac 7h 2d - fold
      Immer wenn im Flop A oder K ist bin ich doch mit Pair unter A oder K am folden oder?

      Possition Early
      PocketK Qd - raise, nach mir alle fold
      Flop: Ks 9d 7d - raise bis Limit
      Turn: 2c 1x bet Gegner call
      River: 5h gegner Bet ich call
      Verloren gegen AA

      Possition Middle
      Pocket:10d 10c - raise, nach mir alle fold nur SB und BB call
      Flop: 7s 4d 3d - fold da Pot-Odds 6:1 ich aber nur 2 Outs habe also 22:1
      Turn: Ks
      River: 2h
      Gewonnen wurde mit 66
      Verloren mit A3
      Ich hätte also gewinnen können
    • Gunnery
      Gunnery
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 92
      Bei der ersten hand hättest du auch betten können. Du hast Preflop geraist dann kannst du das Post Flop mit 2 Overcards auch.
      Zu 2)
      Original von AmthorImmer wenn im Flop A oder K ist bin ich doch mit Pair unter A oder K am folden oder?
      NEIN! Es kommt drauf an wieviele gegner du noch hast und wie sie preflop gespielt haben. In deinem Fall würd ich aber mal betten um zu schauen ob einer das A hat.
      3) Das ist pech. AA wird normaler weise Preflop cap gespielt, genauso wie AK. Daher hätte ich es hier wohl genau so gespielt wie du.
      4) Das ist ein ganz klarer Bet/raise. Du hast hier Overpair. Wenn dich einer capt kannst du dir überlegen zu folden, da wenns schlecht läuft der andere schon seine straight haben kann
    • Amthor
      Amthor
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 5
      Vielen Dank für Eure beiträge!
      Ich werde gleich mal versuchen die Tips umzusetzen!

      Viele Grüße Matthias
    • Clawster
      Clawster
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 392
      ßhm, die Hände zeigen doch ganz klar, dass du die Einsteigerartikel nicht gelesen hast, warum schaust beim letzten Beispiel mit einer Made Hand auf Odds und Outs. Du musst deine Hand hier doch garnicht verbessern.

      Du hast dann natürlich recht, ohne das kleinste bißchen Einsteigerwissen sind die gegebenen Hilfsmittel nicht zu gebrauchen, die Macher sollten sich schämen, dass sie das nicht bedacht haben :rolleyes:
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      jo..

      Possition Middle
      Pocket:10d 10c - raise, nach mir alle fold nur SB und BB call
      Flop: 7s 4d 3d - fold da Pot-Odds 6:1 ich aber nur 2 Outs habe also 22:1


      ... du hast nen overpair. wahrscheinlich die beste hand. lies dir nochmal alle artikel durch, du hast was grundlegendes nicht verstanden..
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Original von Amthor
      Possition Middle
      Pocket:10d 10c - raise, nach mir alle fold nur SB und BB call
      Flop: 7s 4d 3d - fold da Pot-Odds 6:1 ich aber nur 2 Outs habe also 22:1
      Turn: Ks
      River: 2h
      Gewonnen wurde mit 66
      Verloren mit A3
      Ich hätte also gewinnen können
      Gedankenspiel:

      Du bist am River mit [Ac Ad]
      Board: [As Ah Ks Kh Kc]

      Es gibt keine Karten, die dein Blatt noch verbessern können, schließlich werden keine mehr ausgeteilt.

      Also: Keine Outs. Also: Fold. ;-)

      Zurück zu deiner Hand.

      Wie wahrscheinlich ist es denn, daß du zu diesem Zeitpunkt die beste Hand hast? --> hoch

      Wie groß ist die Gefahr, daß jemand auf Turn oder River etwas besseres zieht? --> auch nicht gerade niedrig

      Willst du also viele oder wenige Spieler in der Hand haben? --> so wenige wie möglich

      Mit dem Overpair mußt du betten; wenn du glaubst, daß jemand nach dir betten würde, check-raisen.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von Amthor
      Wenn ich in Late Position bin, und viele Spieler bereits gecallt haben, sehe ich das auch so. Aber wenn ich in Middle oder sogar Early sitze kommt hinter her kein gescheiter Pot zustande um Post-Flop weiter dabei zu bleiben!
      du weisst wieviel z.b. AKo wert ist oder? weniger als die blinds ...
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.559
      Es war glaub ich 1.54 SB oder irgendwas minimal mehr als die Blinds (bei 1:2 Blind Struktur). Aber stimmt schon, prinzipiell sollte man sich nie ärgern, wenn man mit AKo die Blinds gewinnt.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Amthor
      Possition Middle
      Pocket:10d 10c - raise, nach mir alle fold nur SB und BB call
      Flop: 7s 4d 3d - fold da Pot-Odds 6:1 ich aber nur 2 Outs habe also 22:1
      Turn: Ks
      River: 2h
      Gewonnen wurde mit 66
      Verloren mit A3
      Ich hätte also gewinnen können
      Um das noch mal ganz deutlich herauszustellen:
      Gehe vorläufig davon aus, daß Pot-Odds und Outs NUR DANN interessant sind, wenn Du das Gefühl hast, Dich noch verbessern zu müssen.
      In dem oben genannten Fall mußt Du zunächst mal davon ausgehen, daß Du am Flop noch die beste Hand hast, 56 würde Dich schlagen, ist aber nach Deinem Preflop-Raise unwahrscheinlich, bleibt also ein Set, aber das muß erst mal einer repräsentieren - indem er Dich zum Beispiel reraised.
      Also ganz klar am Flop bet bzw. raise - möglicherweise hättest Du da den Pot schon gewonnen.
      Ansonsten am Turn wieder betten bzw. callen, wenn einer vor Dir bettet. Am River dann check/call.

      Gruß,

      Don
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      Original von suru
      du weisst wieviel z.b. AKo wert ist oder? weniger als die blinds ...
      entspricht das wirklich deinen stats?