Frage zu 3 Standartsituationen

    • uwi01
      uwi01
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2007 Beiträge: 25
      1. Raise AK UTG, CUT-OFF und Button callen, Flop Random (kein A oder K).

      Spiel ich in dieser Situtaion nach Odds and Outs, da ich keine Position auf die Gegner habe?

      2. UTG limp, CUT-OFF Raised, ich im SB 3-Bet mit (JJ,QQ,KK), UTG callt CUT-OFF callt, Flop Axx (x<J)

      Wie spielt man das am besten?

      3. UTG limp, CUT-OFF Raised, ich auf Button 3-Bet mit (JJ,QQ,KK), UTG callt CUT-OFF callt, Flop Axx (x<J)

      UTG checkt, CUT-OFF donkt, Button?

      Danke für eure Erläuterungen =)
  • 7 Antworten
    • CaspaJena
      CaspaJena
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 916
      1. hmm man sagt man macht bei 2 gegnern auf jedenfall seine conti, bei 3 gegner ist das board mit entscheidend und da ist deine aussage randomflop nicht sehr hilfreich ^^ wenn das board z.b 225 ist mach ich die contibet, ist das board aber JT5 check ich meist, warte die action ab und spiel dann nach odds und outs.

      2. hier bette ich, ist gut möglich das ich hier noch die beste hand halte, den pot hier gleich mitnehme oder einen aus dem pot drücke. wir wollen hier unsere Jacks protecten

      3. hmm auf den unteren limits ist eine donkbet meist ein anzeichen das der gegner getroffen hat(entweder das A oder ein Pocketpair). ohne reads nach odds und outs spielen. du wirst bessere spots finden um den gegner den ein oder anderen dollar aus der tasche zu ziehen.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.053
      1. Gegen 2 Gegner immer contibetten. Ab 3 je nach Board ( bei nur Lowcards halt betten)

      2. Immer betten und gucken was passiert. Du hältst hier oft genug noch die beste Hand.

      3. Hier würde ich WA/WB spielen, wenn das board drawless ist. A73 z.B. , ( und wir halten Kings), sonst würde ich oft raise flop, bet turn for free sd spielen, da wir einfach sehr oft noch vorne liegen und protecten müssen.
    • uwi01
      uwi01
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2007 Beiträge: 25
      vielen dank hat mir sehr weitergeholfen
    • cairol
      cairol
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 1.036
      Original von nrockets
      3. Hier würde ich WA/WB spielen, wenn das board drawless ist. A73 z.B. , ( und wir halten Kings), sonst würde ich oft raise flop, bet turn for free sd spielen, da wir einfach sehr oft noch vorne liegen und protecten müssen.
      WA/WB gegen zwei Gengner? Würde man nicht besser raisen um den einen rauszuhauen um dann HU WA/WB spielen zu können?
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      Original von cairol
      Original von nrockets
      3. Hier würde ich WA/WB spielen, wenn das board drawless ist. A73 z.B. , ( und wir halten Kings), sonst würde ich oft raise flop, bet turn for free sd spielen, da wir einfach sehr oft noch vorne liegen und protecten müssen.
      WA/WB gegen zwei Gengner? Würde man nicht besser raisen um den einen rauszuhauen um dann HU WA/WB spielen zu können?
      ne, das board ist sehr trocken. das heißt, wenn du vorne liegst, gibt es sehr wenig outs, die die gegnerischen hände verbessern. bist du geschlagen, möchtest du aber wa/wb-gemäß so wenig wie nötig investieren.
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.053
      mcmoe alle deine Postings in letzter Zeit haben Hand und Fuß, du scheinst echtn guter zu sein, welche Limits spielst atm ( wahrscheinlich ja nicht auf party or ftp right ? )
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich bin hobbymäßiger spaßspieler mit einer kleinen bankroll.
      ich kann dir nur so viel sagen: meine limits sind sehr niedrig, ich spiele wenig hände, dafür ist die winrate relativ gut.

      die theoretische komponente macht mir aber irgendwie mehr spaß als das runterspielen von händen … das ist mein leak :D

      ps: trotzdem danke für die blumen, habe mich sehr gefreut.