Zu Passiv für einen TAG

    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Hallo zusammen,

      ich habe da ein kleineres Problem. Ich bin vor einiger Zeit auf SH umgestiegen und spiele auch eigentlich Erfolgreich NL25.
      Für meine Begriffe bin ich aber eindeutig zu passiv. Ich möchte aber gerne aggressiver spielen. Meine PT Werte liegen bei ca 15K Händen im moment bei: VPIP 15,4% - PFR 8,1% - TAF 1,38 - WTSD 28,3%.
      Vor allem der TAF macht mir da Sorgen, da ich in einem der Artikel gelesen habe, dass ich mit diesen Werten ein Tight-Aggressiv-Passiv Player bin.

      Ich schaue mir jedes Video über SH an und versuche auch das dort erlernte und gesehene umzusetzen. Aber das will mir irgendwie nicht gelingen. Vor allem mit den First-In raises tue ich mich sehr schwer.
      Wenn ich vom CO 67s first in raise, dann krieg ich regelmässig eins über die Hörner.
      Was kann ich tun um meine Werte da zu verbessern. Hat da jemand eine Idee?


      Viele Grüße,
      Paapolinho
  • 26 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      VPIP 15,4% - PFR 8,1%


      entweder openlimpst du hände oder du callst auf raises was fast immer ein fehler ist.


      --> mehr raisen, dann steigt der AF auch an.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      jo also 15 vpip ist zwar tight aber okay. blos du brauchst da mehr pfr im verhälltnis. also
      15/13 >> 20/10 :)
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      erste Versuche auf NL25/50 SH

      In dem Thread haben ich und ein paar andere geschrieben, wie man ungefähr preflop an SH-Tischen spielen sollte.

      Thurisaz
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Hallo,

      @DHW86

      Naja. das ist ja glaube ich das Problem was ich habe. Hände wie suited connectors limpe ich halt wahrscheinlich zu häufig vom BU oder CO, wenn vor mir 2-3 limper waren. Das stimmt. Ansonsten mache ich eigentlich nur calls auf Setvallue.

      @Peter87

      Ja. Das ist genau mein Problem. Ich bin mir einfach unsicher. Mache ich vom BU ein openraise mit connectors und bekomme ne 3-bet, da komm ich einfach noch nicht so mit klar. Call und gucken was der Flop bringt. Oder lieber direkt wegwerfen?

      @Thurisaz

      Das werde ich mir sehr genau durchlesen.


      Viele Grüße
      Paapolinho
    • Chiefrabbit
      Chiefrabbit
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2007 Beiträge: 435
      Ich spiele 17/13 mit 2,8aggr und komme auf nl100sh prima
      damit zurecht.
      Wahrscheinlich verschenke ich einiges an value dadurch, finde aber
      das die Entscheidungen dadurch einfacher werden.
      Spiele das an 4-6 tischen und komme im Durchschnitt bei 1500 Händen
      auf +300$.
      Deshalb bekenne ich mich als Fan von Shagg.
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Aaach ne. Ein Traum..

      Aber hilft mir jetzt nicht wirklich weiter..;-))
      Trotzdem Glückwunsch.

      Paapolinho
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      Original von Chiefrabbit
      Ich spiele 17/13 mit 2,8aggr und komme auf nl100sh prima
      damit zurecht.
      Wahrscheinlich verschenke ich einiges an value dadurch, finde aber
      das die Entscheidungen dadurch einfacher werden.
      Spiele das an 4-6 tischen und komme im Durchschnitt bei 1500 Händen
      auf +300$.
      Deshalb bekenne ich mich als Fan von Shagg.
      10ptBB/100!?!??! samplesize?!?!
    • keeL
      keeL
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Paapolinho
      @Peter87

      Ja. Das ist genau mein Problem. Ich bin mir einfach unsicher. Mache ich vom BU ein openraise mit connectors und bekomme ne 3-bet, da komm ich einfach noch nicht so mit klar. Call und gucken was der Flop bringt. Oder lieber direkt wegwerfen?
      Suited connectors kannst du gegen eine 3bet noch schlechter als niedrige PP auf "monster-value" callen, daher meist lieber direkt fold - siehe auch

      Lehrreichste Beispielhände - Woche #40 (ab Silber)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Paapolinho
      Ja. Das ist genau mein Problem. Ich bin mir einfach unsicher. Mache ich vom BU ein openraise mit connectors und bekomme ne 3-bet, da komm ich einfach noch nicht so mit klar. Call und gucken was der Flop bringt. Oder lieber direkt wegwerfen?
      Easy fold ... wenn der öfters solche Aktionen macht, dann kannst deine 4-bet/AI-Range dafür leicht auf AK und QQ+ erweitern.

      Aber keinesfalls anfangen vom CO oder BU openzulimpen. Lieber einen anderen Tisch suchen, es gibt auf NL25 soviele Tische mit lauter Fischen darauf, die leicht zu spielen sind.

      Du kannst gegen 2 Limper mit SCs oder so auch anstatt mitzulimpen öfters mal einfach raisen. Oft genug gewinnst den Pot gleich preflop, ansonsten bist am Flop meistens in Position HU, was auch gut ist =)

      Aber auf jeden Fall ist dein PFR viel zu niedrig! Btw. stell auch mal die Position-Stats rein - damit lassen sich Leaks viel besser ausmachen.
    • zwacke
      zwacke
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 3.899
      ballen in die hand und raisy daisy!

      raise mehr hände preflop in position. Raise made hands und raise auch deine draws am flop. Wenn du eine bet faced, überlege dir bevor du callst: ist es nicht vll sinnvoller zu raisen?
    • Schwitzehand
      Schwitzehand
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 619
      Wenn ich erfolgreich spiele würde ich mein Spiel nicht ändern....

      Tatsächlich sind die Spieler auf NL20/25 größtenteils solche Donks, dass man außer etwas Geduld, Tiltresistenz und halbwegs passablen Postflopskills nichts braucht um das Limit zu schlagen denke ich.

      Hab größtenteils auf Titan gespielt, angefangen mit ähnlich weak-tighten Stats wie Du ca. 17/9 TAF 1,4, dann "besser" geworden 15/12 TAF 2,2 und zum Schluß es mal etwas looser probiert 22/16 TAF 2,8. Hat alles funktioniert, Winrate war auch überall ungefähr gleich ca. 5 PTTB.

      Natürlich keine Samplesize (ca. 10-20k Hände je) aber die erreicht man eh nicht bevor man aufgestiegen ist. Ich stimme zwar zu, dass man einen PFR von mindestens 2/3 V$PIP haben sollte. Aber ob du jetzt 14/10, 22/16 oder 18/13 ist ist imo ziemlich schnuppe. Genauso wie der TAF zwischen 1-3 ist da eigentlich alles möglich.
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Oje oje,

      ich sehe noch viel Arbeit auf mich zukommen..
      Habe heute mal 1500 Hände ziemlich genau nach der Anweisung im angesprochenen Artikel gespielt. OK, ich hatte echt beschissene Karten, das muss ich dazu sagen. Hatte PT und PAH nicht auf dem Rechner und habe die Hände dann erst zu Hause importiert. Da kam ich dann auf Werte von 13% VPIP und 9,5% PFR, TAF 2,5%.
      Halber Stack down.
      Die Antworten hier haben mir aber schon wieder einige Fehler aufgezeigt.
      Z.B. calle ich eigentlich immer eine 3-bet mit kleinen Pocketpairs, wenn der Stack des Gegners es zulässt. Das ist ja dann wohl ein Fehler, oder?

      Alles in allem hat mit dieser Thread gezeigt das ich wohl bei weitem noch nicht so gut bin wie ich dachte. Also erst einmal weiterspielen..und lernen.

      Leider kann ich die Position Stats nicht einstellen, da PT warum auch immer meine SH und meine FR Stats zusammenfasst. Wie kann man die denn trennen?

      Grüße,
      Paapolinho
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      beim Import musst du einen Haken bei "treat all Hands as: 6 MAX" setzen....
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Ahhh. Alles klar. Danke.

      Ihr habt mir hier alle sehr geholfen..
      Und jetzt muss ich weiter zocken. Nur noch 30 $ und ich bin das erste mal 4-Stellig...:-)))


      Grüße
      Paapolinho
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      Z.B. calle ich eigentlich immer eine 3-bet mit kleinen Pocketpairs, wenn der Stack des Gegners es zulässt.
      Das ist ja dann wohl ein Fehler, oder?

      NOT
      auf set value gegen ne 3-bet callen ist wesentlich besser als nen raise zu callen. implieds gegen ne 3-bet range sind viel viel besser

      allgemein: raisy daisy :D
    • scarface315
      scarface315
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 1.744
      Original von Blinzler
      Z.B. calle ich eigentlich immer eine 3-bet mit kleinen Pocketpairs, wenn der Stack des Gegners es zulässt.
      Das ist ja dann wohl ein Fehler, oder?

      NOT
      auf set value gegen ne 3-bet callen ist wesentlich besser als nen raise zu callen. implieds gegen ne 3-bet range sind viel viel besser

      allgemein: raisy daisy :D
      ist das dein ernst?
      vielleicht ist das gegen nits profitabel, aber gegen einen standard tag, oder lag kann das nicht profitabel sein, da ihre 3betting range einfach viel zu groß ist. natürlich kann man da callen, doch man muss dann ab und zu moves machen auf den richtigen flops, doch dies ist für unerfahrene spieler auf jeden fall -EV
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Eine 3bet-Range ist immer besser als eine normale Raising Range, außerdem ist der Pot größer und der Gegner muss eher mit Händen wie einem Overpair broke gehen -> Mehr Implied Odds. Ist das so unklar?

      Thurisaz
    • scarface315
      scarface315
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 1.744
      ja aber du hittest so selten ein set. falls du jedes mal eine 3bet callst und auf eine cbet foldest ist das definitiv nicht profitabel.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      jo da hat scarface recht. wenn du mit 100bbs eine 3bet auf setvalue callst ist das deutlich -EV. Moves sind glaube ich auch nicht so der bringer auf niedrigen Limits.
    • 1
    • 2