Mal 3 Fragen zum Contibet....

    • ne0crone
      ne0crone
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 13
      1.

      Was wenn ich nichts auf der Hand habe meinen Conti mache und dieser gecallt wird? bei Raise folde ich aber bei Call?? was dann am Turn??

      2.

      Soll ich Conti auch machen wenn das Board gefährlich ist zb komplett karo?

      3.

      Frage nochmal zur Sicherheit Conti auch wenn ich als erster vor dem gegner bette also noch gar nicht weiß ob dieser Callt checked oder raised?
  • 6 Antworten
    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      1. Wenn Du gecalt wirst musst Du die Situation am Turn neu beurteilen. Hast du getroffen und siehst Dich vorne: Bet. Bleibs Du unimproved check/fold.

      2. Spielst Du mit Stats? Wenn ja hilft der Wert "Fold to Contibet" oder "Fold to Flopbet". Ansonsten musst Du dich auf Deine Reads verlassen aber bei ner hohen Suitedness wäre ich vorsichtiger.

      3. Wenn Du PF der Agressor warst, machst Du natürlich auch oop eine Contibet...
    • Merryze
      Merryze
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 19
      Original von Kressman
      1. Wenn Du gecalt wirst musst Du die Situation am Turn neu beurteilen. Hast du getroffen und siehst Dich vorne: Bet. Bleibs Du unimproved check/fold.
      Uups... ich dachte ich mach einfach weiter mit den Contis, egal was ich getroffen/nicht getroffen habe am flop oder auch am turn. Nach meinem Gefühl habe ich da auch ne sehr hohe Fold-Quote beim Gegner bemerkt.
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      Original von Merryze
      Original von Kressman
      1. Wenn Du gecalt wirst musst Du die Situation am Turn neu beurteilen. Hast du getroffen und siehst Dich vorne: Bet. Bleibs Du unimproved check/fold.
      Uups... ich dachte ich mach einfach weiter mit den Contis, egal was ich getroffen/nicht getroffen habe am flop oder auch am turn. Nach meinem Gefühl habe ich da auch ne sehr hohe Fold-Quote beim Gegner bemerkt.
      nach der logik kannst dua uch gleich am flop allin gehen.
    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      Klar kannst Du auch ne second und evtl. sogar third barrel feuer. Kommt halt immer auf den Gegner an und Stats helfen einem da schon enorm bei der Entscheidungsfindung. Aber bringt ja auch nichts wenn man unimproved bleibt und der Gegner trotzdem alles callt. Meistens hat er dann nämlich was getroffen.
    • hifigott
      hifigott
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 2.522
      Original von Kressman
      1. Wenn Du gecalt wirst musst Du die Situation am Turn neu beurteilen. Hast du getroffen und siehst Dich vorne: Bet. Bleibs Du unimproved check/fold.

      3. Wenn Du PF der Agressor warst, machst Du natürlich auch oop eine Contibet...
      #2

      Bei einem einfarbigen Flop spiele ich in der Regel auch immer an. Denn wenn der Flop für dich "gefährlich" aussieht, ist er das auch für den Gegner und er wird oft folden, solange er nichts getroffen hat.
    • Merryze
      Merryze
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 19
      Ich bin immer noch ganz geschockt, das ich bisher immer die Contis bis zum ende - sprich auch bei Turn und River weitergesetzt habe - auch wenn ich nichts getroffen habe. Da ich nun ein Limit (0,05/0,10) so durchgespielt habe, würde es mich interessieren ob ich dadurch nun Geld verloren/gewonnen habe. Da ich den Holdemmanager nutze könnte ich ein paar Zahlen anbieten. Gibt es eine Möglichkeit mit den Stats zu zeigen, dass ich (wahrscheinlich) damit Geld verloren habe?

      Reichen dazu diese Zahlen?

      Flop cBet %: 85,3
      Turn cbet %: 93,0
      Flop fold to cbet: 70,5
      Turn fold to cbet%: 0,0

      Da ich zwar Noob bin, aber mit Statistik schon was anfangen kann, was bedeuten denn die Kennwerte?