Autobet HU im unraised pot

    • GotD
      GotD
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 881
      Gestern habe ich auf 2/4 SH Posi auf einen 60/5/1,2 WTS 62 Fisch gehabt. Er hat grundsätzlich am Flop nicht gefoldet (<10%), am Turn auch kaum, meist erst, wenn überhaupt, am river. Wir hatten desöfteren SB vs. BB Situationen, bei denen ich oft mit Händen wie bspw. 64o und ähnlichem Schrott involviert war.

      Bet flop und fold Turn bzw. river ui ist ja bei so einem Gegner ein wahrer Verlustbringer, von kontibets dann ganz zu schweigen. Wenn ich den turn checke, bettet er den river, sobald er auch nur sowas wie Qhigh auf der hand hat, ging er bis zum bitteren Ende, demzufolge habe ich die kontibets mit ramsch auch sein lassen.
      Im Endeffekt habe ich es dann ganz sein lassen, mit schlechten Händen am flop überhaupt zu betten, da ich keine Möglichkeit sah, den aus der hand rauszubringen.

      Wie geht ihr mit so einem um?
  • 7 Antworten
    • noap_
      noap_
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 4.026
      Besonders im SB vs. BB limpe ich oft die meisten Hände aus dem SB heraus, weil ich von einem Check fast sicher ausgehen kann. Postflop, wenn ich absolut nichts getroffen habe c/f, c/f. Bei paired Boards mache ich doch ne Bet, da diese oft doch recht Angst machen.
      Als Prf-Aggressor mit A-high only (keine/kaum Draws) bette ich auch KAUM am Flop. Mit sowas wie K/Q-high erst recht nicht...
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      ich lass mich von dem einfach mit ace high ausbezahlen.
      Ne Kontibet hat ja meistens nicht nur den Sinn, deinen Gegner rauszudraengen, Du verteidigst auch Deine bessere Hand (wenn sie preflop vorne war ist sie zu 2/3 der Faelle auch am Flop beste Hand).
      Sieh deine Kontibets also als halbe oder drittel Valuebets an - dann haste auch keine Probleme mehr mit dem.
      River dann immer check/fold geht natuerlich nicht. Du musst hier sehr haeufig check/call mit ace high oder underpair spielen, weil Du einfach oft genug vorne bist.
      Alles in allem mag ich solche Gegner mitlerweile, nachdem ich mir abgewoehnt hatte, alles einfach blind zu betten ^^
      Flopreading ist hier sehr wichtig, um zu erkennen, wann dein ace high oder 33 noch ne valuebet hat und wann nicht.
      (Vgl Stoxtrader 2/4 - Video: Sinngemaess 'nah i dont like that flop, he can have the pot if he wants to')

      - georg
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      @noap mit ace high nicht zu betten ist aber ein Fehler, oder?
      In knapp 34% der Faelle hat man (also auch der Gegner) nen Treffer am Flop. Das heisst, Du bist in den restlichen Faellen vorne - das ist also ne klare Ace-high-valuebet am flop in meinen Augen.


      - georg
    • GotD
      GotD
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 881
      mit Ace high oder 33 uä habe ich auch keine Probleme, aber was mache ich mit 64, 23, 75 u.ä. aus dem BB, wenn ich am Flop im HU nichts treffe. Gegen solche gegner spiele ich nun eher gleich check bzw. fold am flop.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      Letzteres mache ich auch nach Betrachtung des Gegners, wenn ich wirklich keine reellen Chancen sehe am Flop. Die Begründung für die Autobet ist ja, dass der Gegner nur in ca. 30% der Fälle folden muss. Wenn ich aber BB bin, habe ich diese 30% nach meinen Erfahrungen nicht

      a) bei Fischen mit hohem WTS
      b) bei thinking players, die in der Lage sind zu sehen, dass ich im BB sitze :rolleyes:
    • pokerskiller
      pokerskiller
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 182
      Original von bahmrockk
      @noap mit ace high nicht zu betten ist aber ein Fehler, oder?
      In knapp 34% der Faelle hat man (also auch der Gegner) nen Treffer am Flop. Das heisst, Du bist in den restlichen Faellen vorne - das ist also ne klare Ace-high-valuebet am flop in meinen Augen.
      naja du liegst eigentlich nur dann hinten wenn folgendes der fall ist:

      - ich habe nix getroffen
      - mein gegner hat was getroffen

      dazu kommen noch n paar sonderfälle (beide treffen was, der gegner aber was besseres zb)...somit liegt man sogar in gut 75% der fälle vorne glaub ich. ich bin bisschen kleinkariert heute.
    • derlai
      derlai
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 648
      Original von pokerskiller
      Original von bahmrockk
      @noap mit ace high nicht zu betten ist aber ein Fehler, oder?
      In knapp 34% der Faelle hat man (also auch der Gegner) nen Treffer am Flop. Das heisst, Du bist in den restlichen Faellen vorne - das ist also ne klare Ace-high-valuebet am flop in meinen Augen.
      naja du liegst eigentlich nur dann hinten wenn folgendes der fall ist:

      - ich habe nix getroffen
      - mein gegner hat was getroffen

      dazu kommen noch n paar sonderfälle (beide treffen was, der gegner aber was besseres zb)...somit liegt man sogar in gut 75% der fälle vorne glaub ich. ich bin bisschen kleinkariert heute.
      Du kannst vielleicht VOR dem Flop sagen "Ich werde am Flop mit 75% Wahrscheinlichkeit vorne liegen." Das ist aber egal, weil wir hier ja von der Situation reden Flop liegt schon da, ich hab nichts getroffen. Und wenn der Flop erstmal da liegt und du hast nichts getroffen, dann kannst du leider nur noch davon ausgehen, in 66% der Fälle vorne zu liegen - wie Bahmrockk gesagt hat.