Studienplatz

    • fl089
      fl089
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 551
      Hey,
      ich hab mal ne frage an alle studenten hier.
      mach dieses Jahr mein Abi und will danach am liebsten in berlin studieren (wohne in stuttgart).
      Nur wird mein Abi nicht sooo toll ausfallen^^ schnitt 2,8-3,2
      Jetzt wollt ich mal fragen ob jmd auch so en abi hatte und dadurch schwierigkeiten bekommen hat nen studienplatz zufinden.
      Ich will irgendwas in Richtung Wirtschaft studieren ;)
      bye
  • 9 Antworten
    • LittleBube
      LittleBube
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 636
      Berlin kannst du knicken.
      Aber ich denk mal es wir in irgendein Kaff schon ne Uni geben die 3,2 für BWL nimmt
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      kommt drauf an was du machen möchtest! Medizin wird eng mit 3.2 :-(

      Gibt viele Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung, meist im naturwissenschaftlichen Bereich. Mathematik kannst bspw. fast überall ohne Einserabi studieren. Wenn du auf http://www.uni-STADTNAME.de klickst kann man idR Bewerbungsfristen, Zulassungsbeschränkungen usw einsehn.

      Bleibt noch zu sagen: Stuttgart ist viel schöner als Berlin, schöner als Berlin ...

      E: ahh Richtung Wirtschaft hab ich irgendwie überlsen ...
    • cardfighter08
      cardfighter08
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 171
      ich kann dir bzg. BWL sagen:
      letztes jahr war FU~ 2,4
      Humboldt ~ 1,9
      potsdam ~ 2,1

      überlege ich grade auch ;)
    • fl089
      fl089
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 551
      wtf :(
      gibts überhaupt irgendwas mit 2,8-3,2 ;)
    • Hennay
      Hennay
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2007 Beiträge: 1.114
      na,ja chemie, physik, mathematik sind alle zulassungsfrei, da nehmen se jeden !
      für die anderen brauchtse mit dem schnitt entweder glück oder nen paar wartesemester ... musst doch eh noch zivi oder bund machen, da kriegste gleich mal 2 wartesemester für !
      an manchen unis haste vielleicht chancen aber berlin würd ich knicken, ebenso hamburg, münchen, köln, vielleicht hast aber glück über warteliste reinzukommen ...
    • leekje
      leekje
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.190
      bwl is voll fürn arsch .. kuck dir lieber mal die vorlesungen an - totlangweilig, dazu wirste danach keinen gscheiten arbeitsplatz finden, weil die top arbeitsplätze an die elite fh und uni studenten gehen und die anderen schlagen sich um die restlichen paar ;~
    • fl089
      fl089
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 551
      bin ja net bwl fixiert ^^
      war allg. gemeint mit kleinem bezug auf wirtschafts studiengänge^^
      gibts hier kein studenten der 2,8 hatte^^
    • Dagget21
      Dagget21
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 79
      Naja ne 2,7 zumindest. Also es gibt zahlreiche Unis wo du wirtsschaftsbezogene Fächer auch mit nem eher schlechten Abi studieren kannst.
      Das du jetzt nicht unbedingt an die Elite-Unis oder nach Berlin kannst sollte dir aber klar sein.
    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.156
      Das Problem bei den Wirtschafstfächern ist, dass sie total überlaufen sind. Du brauchst schon einen anständigen Uni Abschluss um mit der ganzen Konkurrenz mithalten zu können.

      Es gibt einige Studienfächer die schon seit Jahren mit zuviel Überlauf zu kämpfen haben wie zb. auch Jura. Es gibt zuviele Absolventen und im Vergleich dazu werden pro Jahr viel zu wenige neue Stellen auf dem Arbeitsmarkt frei.

      Wie hier schon gesagt wurde gibt es viele Universitäten in Deutschland die wirtschaftliche Fächer ohne NC anbieten, jedoch sind die Fakultäten alles andere als renomiert (wie zb. bei uns an der Bielefelder Uni)

      Ich kann dir nur empfehlen dir die Studienanfänger Magazine von der Zeit oder auch vom Stern zu kaufen oder auch Websites, wie hier schon erwähnt, durch zu sehen. Prinzipiell die besten Jobchance haben heute Physiker, Mathematiker, Ingenieure oder Leute aus der pharmazeutischen Forschung. Es gibt viele Universitäten bei denen Mathematik und Physik bspw. nicht zulassungsbeschränkt sind, jedoch ist das Gefälle bzgl. der Qualität der Studienkurse in diesen Fächern sehr groß in an deutschen Universitäten und mit deinem Abschluss wirst du wahrscheinlich (ohne Wartezeit) nicht an eine renomierte Fakultät kommen.

      Was ich dir aus persönlicher Erfahrung sagen kann: Stürz dich nicht in etwas einfach um zu studieren und nicht zu wissen was auf dich zukommt. Nimm dir viel Zeit für Informationslektüren, besuche Universitäten vor Ort und mache dir von vorneherein klar was dir liegt.
      Ich selbst habe auch den Fehler gemacht direkt nach dem Abi zu studieren ohne zu wissen was eigentlich auf mich zukommt. Hab dann im Endeffek nach einem Jahr gewechselt und somit ein Jahr verschenkt. Ich studiere heute Soziologie und Linguistik an einer Top5 Universitäten für diese Fächer, auch mit einem schnitt von nur 2,3. Jede Uni hat ihre Stärken und Schwächen und die solltest du vorher untersucht haben. Ich würde hier in Bielefeld z.B. nie Jura, Wirtschaft oder auch Mathematik studieren. In Soziologie, Politikwissenschaften oder Ernährungswissenschaften gehört die Uni zu den besten in Deutschland.

      Wünsch dir viel Erfolg bei der Suche!