FL $100/200 & $200/400 HU - patrikskjold - Diamond - 19.10.07

  • 23 Antworten
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 4.858
      bin gerade halb durch und finde es bisher ganz gut, aber nicht so gut wie die anderen Videos. Deine Thoughts kamen in den vorherigen Videos imho besser rüber und du vernuschelst hier und da mal n Satz.
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.682
      Hab auch grad die Hälfte, gefällt mir gut. Aber als du gesagt hast J6o im BB wär marginal als defend hab ich mich bisschen gewundert. Bryce defendet auffen Highstakes any2, ich zurzeit 90%, und komm damit gut klar. Hast den wirklich longterm mit schlechteren Händen ne Winrate von weniger als -0,5BB?
    • steven-dev
      steven-dev
      Black
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.408
      du solltest an deinem preflop spiel arbeiten und mal deine downswing-naivität ablegen du spielst viel zu passiv
    • 6Wishmaster6
      6Wishmaster6
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 3.807
      Gib mal die Zeit und Hand an, wo du glaubst Patrik spielt zu passiv Dev, wir bauen die Hand dann nach und stellen sie hier rein.
      Ich meine ich will nicht das gegenteil behaupten, ihr beide seid die Highroller. Aber ich würde mir ne sinnvolle Diskusson wünschen, vorallem weil ich recht ähnlich wie Patrik gespielt hätten in den meisten Spots.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      http://www.pokerstrategy.com/wbb_de/thread.php?threadid=54260

      Das hier ist ne gute Grundlage, auch fürs heads-up. Natürlich passt man es an wenn der SB loser raist als unser ORC (was die meisten machen).

      Um any2 defenden ist wohl definitiv zu loose, auch wenn villain any two raist.

      Zwischen 80 und 90% halte ich für gut.
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Ja, aber das Problem ist doch, dass bei FTP man als BB out of position spielt.
    • roflnub
      roflnub
      Black
      Dabei seit: 19.12.2005 Beiträge: 799
      Was ist so schlecht daran mit 76o bei dieser Struktur zu defenden? Die Hand hat doch eigentlich eine ganz gute playbility.
    • steven-dev
      steven-dev
      Black
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.408
      es fängt schon damit an, dass patrik zu A6o im BB sagt: "3-betting here or smooth calling doesn't make much difference"
      oder dann folds wie 76o oder T6o, dafür aber J3o defenden.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      1. hitbox!
      2. hitbox!
      3. Hätte mir etwas mehr Erklärungen gewünscht... deine thoughts kamen mir einfach selten sehr "deep" vor.. Außerdem hast du viele Sachen halt einfach gespielt, ohne drauf einzugehen - z.B. mit welchen Händen du check/raised, mit welchen nur check/callst und dann aus welchen Gründen!
      Da gabs viele Spots an denen man viele Prinzipien hätte klar machen können.

      Ich meine mir war zwar klar, dass du mit Q2 und der 2 getroffen seinen K high call value bettest aber dein Kommentar war "he's gonna call me light here" und board war AJJ28 oder so...

      Gerade wenn man dein Video mit den The_Brye HU Videos vergleicht sieht man, dass da in Sachen 'erklären' noch einiges mehr geht.
    • IntoTheJail
      IntoTheJail
      Black
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 1.222
      Weiß nicht wo ich das posten soll. Ich habe mal probiert, ein BB-Defencechart für HU, wo SB = BU ist, zu erstellen. Playability ist mitberücksichtigt. Ich habe angenommen, dass SB ca. 78% seiner Hände aus dem SB raist: 22+; A2s+, K2s+, Q2s+, J2s+, T2s+, 93s+, 83s+, 73s+, 63s+, 53s+, 43s; A2+, K2+, Q2+, J3+, T5+, 95+, 85+, 75+, 65. Dabei ist Fogendes rausgekommen:



      Defend mit J2o und T3o finde ich persöhnlich schon sehr marginal. Die 3-Bets mit JTs und J9s kann man aufgrund guter Playabillity und nicht sehr großen Equityvorteils auch lassen mMn.

      Mich würde eure Meinung zu diesem Chart interessieren und wenn ihr was zu verbessern habt, her damit :)


      zum eigentlichen Thema:

      pKay hat schon Recht, da kommt etwas zu wenig. Ich hab aber auch Verständnis für Patrik. Es ist nicht einfach für jemanden, der noch nie (?) davor gecoached hat, Coachingvideos in einer fremden Sprache zu produzieren. Ich glaube, dass wir ihm etwas Zeit lassen sollten und durch konstruktive Kritik im Forum ihn als Coach weiterbringen können, was letztendlich für uns alle von Vorteil ist, denn dass Patrik ein aussergewöhnlicher Spieler ist, kann wohl keiner bestreiten, und wir können alle von ihm lernen. Übrigens sein Video davor, wo er 2 6max Tische spielt, fand ich schon recht ordentlich.

      Ich wünschte mir, dass diese Videos auf deutsch kommen würden, was für 95% der Contentnutzer und Patrik selbst besser wäre. Für den Rest der PS-Community kann man auch einen anderen Coach einstellen, der wöchentlich diamond-vids auf englisch machen würde, schließlich sind ja die wöchentlichen Gold-Videos nicht auf englisch und damit auch nicht für alle verständlich.
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.682
      Sehr schöner chart, find ich ne gute Grundlage, und deckt sich sogar mit dem, was ich defende ;) .
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      @Whiz: Denke wir müssen noch etwas für Position abziehen.

      Position ist IMO in Etwa 0.125 BB Wert.

      Bei einer Average Pot-Size von sagen wir 5 BB macht dies eine Equity von 2.5% aus.

      Dann müssen wir noch Variation reinbringen.

      Und zwar so, dass der Gegner unsere 3-bets nicht zu leicht lesen kann. Key ist hier die Kartenverteilung.

      Wir müssen ausrechnen, wie wahrscheinlich welche Karten in unsere 3-bet range vorkommen im Vergleich zur Call Range.

      Dann müssen wir entsprechende Call Hände zu Raise Händen machen um diese Ungleichgewicht abzuschwächen.

      Man könnte z.b. mit A7-A2 (=7.2%) nur callen, dafür aber mit T9, 98, 87, 76, 65, 54 (=7.2%) 3-betten. bringen wir vor allem mehr Aces in die calling Range und nehmen sie dafür aus der 3-betting Range heraus - sehr wichtig! Im Gegenzug bringen wir viele low cards in unsere 3-betting Range.
      -----------------
      Vielleicht können wir sogar so etwas bauen, dass die Kartenverteilung sowohl in unser 3-bet als auch in unser call range identisch ist. (oder maybe ist das theoretisch unmöglich?) Muss mir das mal näher ansehen.
      -----------------

      Btw: es gibt ja immer noch die "niemals 3-bet in der BB" Theorie, sondern statt dessen lieber c/f, c/c oder c/r Flop. Diese müsste immer dann stimmen, wenn der SB stets eine Conti-bet macht. Das ganze ist nur sehr schwierig, weil wir sehr häufig den Flop check-raisen oder check-callen müssen um nicht zu weak zu sein.

      Dieser Theorie müsste man mal weiter entwickeln.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      du brauchst nicht alle gleich zu verteilen, weil du zb mit overpairs fehlende lowcards ausgleichen kannst. auch reichts besonders bei FL toppair zu treffen. ob ich die 2, die auch noch liegt, auch getroffen habe ist nicht so wichtig.

      ich stimme dir zu, dass wir drauf achten sollten, dass wir nicht zuwenige highcards in unserer 3bet-range haben sollten. siehe zb ein altes bbdef chart (nicht nur vs sb), wo wir nach ner 3bet fast nie nen K hatten und demnach auf khigh-flops total verwundbar waren. inzwischen ist ja auch kq, kj hinzugekommen.

      ich calle kleine aces auch gern, aber nicht immer. finde es nicht falsch hier zu mixen.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Hab mal ne Excel Datei angehängt, ihr könnt damit rumspielen.

      Einträge: 1 = 3-Bet, 0 = Call, 0.5 = Fold

      Bitte die Einträge nur unter der Diagonalen machen.

      Wenn die Summe unten 6 ergibt so ist die Karte genauso häufig in eurer Calling Range wie in eurer Folding Range.

      Die Challenge liegt nun darin, eine möglichst starke 3-Betting Range (nach PokerStove) zu finden, die trotzdem gebalanced ist.

      Eine Unterscheidung zwischen suited und offsuited ist allerdings noch nicht mit drin.

      Der Ausgleich zwischen Overpairs und Low Cards fehlt auch noch. Hier können wir grob sagen, dass wir uns bei 3 und 2 schon mit einer 3 zufrieden geben könne, bei 4 und 5 mit einer 4, bei 6 und 7 mit einer 5.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Glaube mittlerweile dass das gar nicht geht.

      Werde noch größerer Fan der "no 3-bet pre-flop Fraktion". Problem ist einfach, dass wir unnötig Information leaken.

      Nur das richtig schwierige wird halt das weiterspielen am Flop. Auch hier leaken wir natürlich Information, aber wir sehen schon 5/7 aller Karten anstatt mit 3-bet bet quasi blind zu spielen.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      hauptproblem wird sein, dass der sb adapten kann und wir so value verschenken, oder nicht?
    • XeroX
      XeroX
      Black
      Dabei seit: 19.01.2005 Beiträge: 2.105
      ok, ich denke die preflop geschichte wurde hier schon sehr schön erläutert. Der chart ist wegen position nachteil zu loose, ist also was für Partypoker heads up, da spiele ich fast so wie chart. Auf FTP also 3-5% abziehen, T3o z.B. ist ein harter fold. Auch im HU muss man sich an die Pokerace werte anpassen!

      Korn's mix up theorie ist natürlich auch sehr wichtig und mittlerweile auch elementar!

      Problem im Patricks Spiel ist seine Postflop passivität. Klar gewinnt er dann mehr gegen meine busted draws und bluffs, aber ich habe ein einfaches spiel gegen ihn weil ein raise bei ihm viiiiel öfters als bei mir stärke signalisiert und ich sogar pairs folden kann!

      Zu dem video, ich habs schon zu patrick gesagt, will hier noch einmal die redaktion sehr darum bitten auch meine karten einzublenden! Sollte nicht so schwer sein für videobearbeitung erfahrenen leuten.

      patrick und ich haben die hh, einfach melden!
    • IntoTheJail
      IntoTheJail
      Black
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 1.222
      Hab den Chart nochmal überarbeitet. Jetzt ist der Positionsnachteil mitberücksichtigt.

    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Nochmal zu pre-flop:

      Wir sind in der BB. SB hat Position und raist. Gegner macht mit Initiative stehts eine Contibet am Flop.

      I) Die Frage ist, ob 3-betting pre-flop überhaupt Sinn macht. Denn wenn wir 3-betten und der Gegner callt, so werden wir jeden Flop contibetten. Wir investieren somit 4 SB "blind" in den Pot und haben zudem durch die pre-flop 3-bet Informationen über unsere Hand gegeben.

      II) Die Pseudo-Alternative wäre, mit guten Händen statt einer 3-bet pre-flop nur zu callen und dafür aber jeden Flop, egal wie er kommt, zu check-raisen. Wir investieren hier das gleiche, geben aber weniger Informationen Preis!

      III) Die klügere Alternative wäre es, mit guten Händen statt einer 3-bet pre-flop nur zu callen und dann am Flop entweder einen c/r oder einen c/f zu spielen. So ersparen wir uns ggf. krasse -EV Situationen, geben aber wieder keine guten Informationen Preis.

      IV) Die theoretisch beste Möglichkeit ist es, mit guten Händen statt einer 3-bet pre-flop nur zu callen und dann am Flop "smart-poker" zu spielen. Also c/r, c/c oder c/f und natürlich beim c/c dann am Turn c/f c/r oder wieder c/c. Mit dieser Spielweise können wir maximale Informationen nutzen.
      Das Problem ist allerdings, dass wir nicht zu viele Informationen vergeben möchten. Oft laufen wir bei dieser Spielweise Gefahr, dass der Gegner nach unserer Flop Action - vor allem wenn wir c/c spielen - weiss, wo wir stehen. D.h. wir müssen unsere c/c Flop Line sehr gut balancen, indem wir oft genug c/c c/r und c/c c/f (entweder als give-up oder als bluff call mit bet River) spielen.
      Dies kann allerdings auch nur funktionieren, wenn wir sehr aggressiv am Flop check-raisen (vor allem als (weak)semi-bluff). Denn sonst werden wir leicht zu passiv! Aber seht es so: es ist besser, mehr zu semi-bluffen, als blind mit high card hands jeden Flop und wohlmöglich Turn zu feuern.

      Es wäre super, wenn einige von euch mal Variante 4 in Theorie und Praxis austesten würden.
    • 1
    • 2