Moshman, nicht ausblinden lassen

    • Pringels
      Pringels
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 391
      Hab grad mal ein paar Blicke in das Moshman Buch (SnG Strategy) gesteckt dabei fand ich den Ansatz zu nicht Ausblinden lassen eigentlich ganz interessant, aber ich würde das ehrlich gesagt etwas anders rechnen.
      Für alle die das Buch haben S.135, Für alle die es nicht haben, es geht im wesentlichen darum, sobald man nur noch 3 BB hat any 2 zu pushen, dafür nimmt er an, dass man mit any 2 gegen die Top 25% hände die equity von 36% hat.
      In dieser Annahme sehe ich schon das erste Problem, ich mein ich brauch mir keine Gedanken über mein Ausblinden zu machen, wenn ich selbst ne top hand hab...dass ich da pushe ist ja wohl klar, mich interessiert ja wohl viel eher ob es sich lohnt zu pushen, wenn ich nur ne hand der zB 25% schlechtesten Hände habe.

      er rechnet also folgendes Beispiel 50/100 blinds ich habe stack von 300 und nehme mir vor nun any 2 zu pushen. er rechnet (1-X)*150+X*(0.36*350-0.64*300)<=0 und kommt auf X>= 0.72 (wenn ich das in rechner eingebe komm ich auf X>=0.69, aber das spielt keine Rolle)

      er sagt also, dass wenn ich in mind. 28% der Fälle nicht gecallt werde, dass mein Push dann auf jedenfall +EV ist. und Moshman behauptet, dass man mit 3BB davon ausgehen kann in ca 30% aller Fälle gecallt zu werden.

      Wenn ich nun direkt gegen den BB pushe ist das ja schön und gut(auch wenn die Calling range meiner meinung nach höher als 30% sein wird vor allem bei guten Gegnern, immerhin bekommt der BB odds von 1 zu 2,5), aber er sagt ja, man soll sich einen Spieler aussuchen der im BB ist 2 oder 3 runden bevor man selbst im BB ist...
      gehen wir also davon aus, dass man den Push am CO macht und die Spieler nach mir alle mit 25% callen werd ich in schon mal in 58% aller Fälle gecallt. MP3 schon in 70% der Fälle. Ich geb zu 25% calling range von jedem Spieler ist shcon etwas hoch, aber selbst bei 20% sind es von MP3 aus noch 60% und gerade der BB wird wohl looser callen ( und außerdem nimmt er ja die 25% an für seine equity unserer random hand)

      wenn wir nun noch sagen, dass wir eben wissen wollen ob es gut ist auch mit den 25% unserer schlechtesten Hände zu callen, (die haben bischen über 30% equity gegen die top25%) dann kommen wir dazu, dass wir in höchstens in 42% aller Hände gecallt werden dürfen.

      Was ich damit nun eigentlich sagen will, weiß ich selbst nicht so genau *g* aber ich wollte vor allem zeigen, dass die Entscheidung längst nicht so klar ausfällt, wie Moshman hier sagt, und außerdem wollte ich zeigen, wie toll ich equity und wahrscheinlichkeiten berechnen kann :D

      Oder mache ich hier irgendwo Gedanken fehler ?
  • 13 Antworten
    • apo01
      apo01
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.151
      Die Überlegungen von Moshman(wer das auch immer sein mag) gefallen mir ganz gut, aber ich muss dir natürlich recht geben, dass er den push hier wegen deinen genannten gründen als zu "easy" darstellt.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      wenn jemand mit 3BB pushed, dann callen viele im BB mit any2. von daher halte ich die rechnung für ziemlich unnütz. mit 4 oder 5 BB ist das interessanter
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Mit 3BB gehts aber weniger darum ne +EV-Entscheidung zufällen, sondern eine Entscheidung zu treffen, die am wenigsten -EV ist.
      Denn spätestens, wenn man im BB ist, muss man eh mit allem callen, bzw. im SB mit any2 ohne FE pushen.
    • Kattinka
      Kattinka
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 545
      Daher find ich 23o jetzt auch gut zum folden, da wir bei 3BB ~0% FE vom BB haben.
    • BAndelfAnIE
      BAndelfAnIE
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 164
      Original von DrJ22
      Mit 3BB gehts aber weniger darum ne +EV-Entscheidung zufällen, sondern eine Entscheidung zu treffen, die am wenigsten -EV ist.
      Denn spätestens, wenn man im BB ist, muss man eh mit allem callen, bzw. im SB mit any2 ohne FE pushen.
      genau darum gehts und zwar nicht erst mit 3 bb
      und fe hat man mit 3 bb abhängig von blindhöhen udn gegnern.
      in der late gibts genug spieler die bei ihrem kleinen stack und 200/400 massig wegwerfen, da ist any2 sicher ratsam
    • FES1337
      FES1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 679
      aber wenn man mit 3 BB pusht liegen 4,5 BB im Pot, was dem BB halt besser als 2zu1 gibt. Also gegen den BB darf man sich hier wirklich keine FE mehr ausrechnen.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      manche hände folde ich auch im BB, wenn ein 3BB shorty pushed. wenn der BB 400 ist und ich einen stack von 2000 habe, dann würde ich nicht mit 73o callen. meine equity gegen any2 ist dann etwa 36%, wenn der gegner nur 70% oushed (was ich für realistisch halte) dann sind es noch 33%.

      wenn ich das allin verliere bin ich aber crippled mit 2BB und habe selbst keine foldequity mehr. daher würde ich lieber folden und mit 4BB bald selber pushen, solange ich noch FE habe.

      deshalb called der BB nicht zwangsläufig, aber sicherlich deutlich öfter als 30%.
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Soweit ich das gelesen hab meint Moshman das es mit 3BB schon zu spät ist und man mit spätestens 3,5BB in the dark pushen soll.
      Das würde die Situation etwas verändern und viele würden nicht mit any2 callen.
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      also ich lass es gar nich erst so weit kommen, das ich 3,5bb habe. wenn ich 5bb hab und ich in der nächsten hand im bb wär, push ich any2. bzw versuche schon vorher mit ner halbwegs guten hand zu pushen. ich habe dann auf jedenfall noch foldequity und wenn ich verdopple, hab ich nen stack mit dem ich was anfangen kann. nen double up mit 3-3,5 bb bringt auch nich mehr viel.
    • McIllroy
      McIllroy
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 606
      das so allgemein zu handhaben halte ich für einen fehler.
      gerade wenn die blinds schon sehr hoch sind kann man auch mit 4b in die blinds gehen ohne das alles aus ist.
    • lexvic
      lexvic
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 548
      Original von Moye
      also ich lass es gar nich erst so weit kommen, das ich 3,5bb habe. wenn ich 5bb hab und ich in der nächsten hand im bb wär, push ich any2. bzw versuche schon vorher mit ner halbwegs guten hand zu pushen. ich habe dann auf jedenfall noch foldequity und wenn ich verdopple, hab ich nen stack mit dem ich was anfangen kann. nen double up mit 3-3,5 bb bringt auch nich mehr viel.
      Moshman meint ja auch nicht, dass man warten soll, bis man 3,5 BB hat.
      Wenn Du mit deinem 5BB Push gegen einen Smallstack mit 2,5BB verlierst > dann hast Du halt 3,5BB

      Es geht nur um die Frage nach dem "virtuellen" Ev der FE, die man verliert , wenn man UTG mit 3BB foldet.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Original von lexvic
      Wenn Du mit deinem 5BB Push gegen einen Smallstack mit 2,5BB verlierst > dann hast Du halt 3,5BB
      den trick muß ich lernen
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Original von Faustfan
      Original von lexvic
      Wenn Du mit deinem 5BB Push gegen einen Smallstack mit 2,5BB verlierst > dann hast Du halt 3,5BB
      den trick muß ich lernen
      will auch^^