Der Check-Raise

    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      Etwas allgemein gehaltenes Topic, ich weiß.
      Ich lese zZ WLLH und Lee Jones scheint ja von nichts so begeistert zu sein wie vom checkraise (without this, hold'em is a crippled game.)
      Nun, seine Ausführungen hören sich interessant an - nur sind sie auch auf Micro-Limits bei PP anzuwenden?
      Ansonsten wäre mir noch eure Ansicht zu Check-Raises (natürlich in earlyposi am Flop) sehr lieb.
      Danke.
  • 8 Antworten
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Wie willst du denn einen checkraise aus Late machen? Das ist eine taktische Option, wenn man in Early sitzt.
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      Original von Erzwolf
      Wie willst du denn einen checkraise aus Late machen? Das ist eine taktische Option, wenn man in Early sitzt.
      Danke, das hab ich in der Tat natürlich genau falsch hingeschrieben ;)
      Nachdem mir aber schon gesagt wurde, dass das preflop kapitel von WLLH etwas falsches lehrt, wollte ich einfach nochmal nachgefragt haben, wie es denn mit diesme aussieht
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Was soll es denn Falsches lehren? Sofern du die dritte Auflage hast, ist gegen das Preflop-Kapitel nichts einzuwenden.
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.389
      Also ich hab' das pre-flop Kapitel in WLLH nur überflogen, aber es scheint ganz ok zu sein.

      Korn hat nur davon abgeraten, sich damit auseinanderzusetzen, weil in der Beginnerzeit ohnehin alles in mit dem SHC wunderbar abgedeckt ist und man in der Fortgeschrittenenzeit mit dem ORC, der Methode der Equity und dem Open-Limping bei guten Implied Odds eine sehr viel differenzierte Methode für das Pre-Flop-Spiel erlernt, als es die meisten Hold'em Bücher vorschlagen.
    • seros
      seros
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2005 Beiträge: 3.794
      Also ich bearbeite derzeit auch WLLH. Und ich finde, der check-raise ist eine gute Variante, die auch im Micro Limit gut klappt. Wenn du off position bist und bis zum letzten durchgecheckt wird, nimmt der meistens keine Freecard, sondern bettet eigentlich immer (geht mir meistens so). Dann machst du einen checkraise und lässt die nach dir 2 bets cold callen. Funktioniert wie ich finde wunderbar. Und wenn man das öfters macht, bekommt man evtl noch eine Freecard aufm Turn, weil der wieder Angst vor einem checkraise hat.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      hab wlllh nicht gelesen, allerdings hier, dass ers mit c/r etwas übertreibt

      Klar kann man oft c/r, aber man sollte es nicht immer tun wenn man early ist

      Aber wenn man zB am flop hu ist und der andere preflopaggressor war, kann man ja davon ausgehen, dass er bettet, in so einem fall c/r ich den gegner immer, wenn ich was treffe.

      anderes beispiel, du hast nen flushdraw und der der direkt hinter dir sitzt war preflopaggressor. nun zu betten wäre fatal, da er dich vllt raised und man sich so selbst isoliert. checkt man und er bettet, sieht man, ob man genug caller für nen c/r hat.

      Oder man will gegen mögliche straightdraws protecten, wo eine einfache bet die odds nich zerstören würde, ein c/r allerdings schon. Dies funzt wiederum nur, wenn bis late gecheckt und dort gebettet wird.

      Alles in allem also nicht so einfach und relativ selten hat man die richtigen vorrausetzungen für einen c/r

      Kommt halt immerdrauf an was man erreichen will.
      @seros wenn man viel geld innen pot kriegen will, ist ein c/r einer late bet ziemlich schlecht, da eigtl selten 2 bets coldcalled werden (vor allem eines c/r der große stärke representiert)
    • vizilo
      vizilo
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.449
      Check-Raise mache ich nur dann, wenn es einen preflop Aggressor gab, der mit Sicherheit auch den Flop betten wird. Oder aber wenn >4 Spieler den Flop sehen, dann kann man davon ausgehen, daß wohl irgendeiner betten wird.

      Bei 3 Spielern in einem unraised pot versuche ich keinen check-raise, weil die Gefahr einer freecard groß ist, wenn ich nicht gerade ein Monster gefloppt habe.

      Marc
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von vizilo
      Check-Raise mache ich nur dann, wenn es einen preflop Aggressor gab, der mit Sicherheit auch den Flop betten wird. Oder aber wenn >4 Spieler den Flop sehen, dann kann man davon ausgehen, daß wohl irgendeiner betten wird.

      Bei 3 Spielern in einem unraised pot versuche ich keinen check-raise, weil die Gefahr einer freecard groß ist, wenn ich nicht gerade ein Monster gefloppt habe.

      Marc
      bei >4 spieler am flop mit unraised pot kannst du aber nicht abschätzen, wer bettet, und so nicht mit einem c/r protecten...