Umgang mit miniraises

    • Pegasus2003
      Pegasus2003
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 666
      Ich spiele momentan die SSS. In letzer Zeit ist es häufig vorgekommen, dass ich einen rais machen wollte, ein Spieler vor mit hat aber bereits gerais +1BB. Wie geht ihr mit so etwas um? Wird dies in der SSS überhaupt als raise betrachtet?
  • 2 Antworten
    • wsccocaine
      wsccocaine
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 57
      Also ich sehe jeden minraiser als limper und spiele nach SHC, wenn also einer in UTG minraised, dann bette ich das dreifache seiner Bet + manchmal noch 1BB dazu.

      Wenn ich auf dem BigBlind sitze calle ich jede minraise mit 99% meiner Hände da ich eh als letzter dran bin und bomben Pot Odds bekomme.

      Es ist aber wichtig immer genau zu beobachten was derjenige minraised, gerade UTG sind es zwar meisstens die kleinen Pockets aber nicht zu selten sind es Premium Hände die einfach minRaise/reRaise gespielt werden.


      Ohne reads also ein Limper, nur dass der BB sich verdoppelt hat, mit reads (AA-KK) kann man das auch gern folden.
      In den Blinds (bei NL25 natürlich nur vom BB da es vom SB etwas zu teuer ist any2 zu callen und noch 1ner vor Dir ist) ist ein call immer gut, gerade wenn Du reads auf ihn hast und ihn z.b.: wirklich auf AA-KK setzt, hab hier schon massig value auf 2 Pair und streets rausgeholt.



      Aber wie immer, vorsichtig bleiben auch minraiser sind Fische die die Nuts halten können und meisstens so schlecht spielen, dass reads hier fast unmöglich sind.


      Naja ich komm von Full Tilt, da is man einiges gewohnt :)
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Ohne besonderen Read sehe ich den Miniraiser gerade in den kleinen Limits als Schwäche an. Also reraise ich ihn entsprechend dem Chart. Fällt dir aber ein Spieler auf, der nur zu gerne das mit Monstern macht ==> Note machen und du kannst checken und ihn zb busten. ;)