AQ / QK nach Raise

    • Dunsching
      Dunsching
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 8
      Kurz und knapp.

      Ich halt AQ.
      Vor mir wird geraised. Auch nurn Minraise von 2BB und ich folde? richtig?

      Ich halte QK.
      Vor mir wird geraised. Auch wenns nurn Minraise ist, folden oder callen?

      bei solchen Kombinationen muss ich echt stark grübeln.

      Wenns ein deustcher Shortstack ist, dann kann ich normal sorglos folden.
      Aber oft sitzen so dämlichen Russen Bigstacks am Tisch, und ich weiss da net genau, was ich tun soll.


      Solche Spieler callen mir nämlich ALLES!

      Grüße
  • 16 Antworten
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      a) gecalled wird nie.
      b) deutsche shortstacks vor dennen du respeckt haben solltest minraisen nicht
      c) minraise würde ich ohne notes wie nen limp betrachten
    • TTveshg
      TTveshg
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 69
      Original von Dunsching

      Aber oft sitzen so dämlichen Russen Bigstacks am Tisch, und ich weiss da net genau, was ich tun soll.
      Solche Spieler callen mir nämlich ALLES!
      Die Russen callen nicht alles, sondern viele Caller haben eine Hand mit +EV auf deine Raisingrange. Ich hab gemerkt, dass da einige sitzen, die dich als PS.de-SSSS sofort erkennen und dann über Equity und ein passives Spiel dich ausnehmen. Es ist nicht immer einfach - sie sind aber auch zu schlagen ;)
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      beobachte solche hände, wo die spieler minraises machen. wenn es zum showdown kommt, mach dir ne note, mit was der spieler die minraise gemacht hat. manchmal sind das nur margiale hände. manchmal aber auch sehr starke hände.
    • GibMir23
      GibMir23
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 735
      Auf jedenfall ist das mit den Shortys richtig, bzw Falsch vom Ersteller!
      Es gibt sooooo viele Leute mit nem kleinen Stack am Tisch die sich am liebsten an Tische setzten wo andere leute mit kleinem Stack sitzten und die einfach gambeln wollen!
      Ich hab das mehrfach von Bekannten erlebt!
      Und diese riesen Fische minraisen!

      SSSler werden Niemals minraisen! Daher sind minraisende Shortys zu 90% mega Honks! So meine Meinung! - Also nicht Böse gemeint
      Honk entspricht einem unerfahren Poker Gambler ohne genaue Strategie!
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      Original von GibMir23
      Auf jedenfall ist das mit den Shortys richtig, bzw Falsch vom Ersteller!
      Es gibt sooooo viele Leute mit nem kleinen Stack am Tisch die sich am liebsten an Tische setzten wo andere leute mit kleinem Stack sitzten und die einfach gambeln wollen!
      Ich hab das mehrfach von Bekannten erlebt!
      Und diese riesen Fische minraisen!

      SSSler werden Niemals minraisen! Daher sind minraisende Shortys zu 90% mega Honks! So meine Meinung! - Also nicht Böse gemeint
      Honk entspricht einem unerfahren Poker Gambler ohne genaue Strategie!
      man kann ja auch mal mit nem monster minraisen als ps.de SSS spieler :) ist auch lustig *g*
    • GibMir23
      GibMir23
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 735
      ja gegen solche Monster Minraiser hab ich heute auch mehr als einen Stack verloren.. ;)
      Ich werd mal versuchen einen von 20 Händen minraisen wenn es die Situtaion ergibt und schauen wie die Leute reagiereen :D
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      [quote]Original von TTveshg
      Original von Dunsching

      Ich hab gemerkt, dass da einige sitzen, die dich als PS.de-SSSS sofort erkennen und dann über Equity und ein passives Spiel dich ausnehmen. Es ist nicht immer einfach - sie sind aber auch zu schlagen ;)
      Gibts da was konkretes (artikel oder vorhandene treads)? würde mich interessieren, wie die mich über Eyuity und ein passives Spiel ausnehmen können, und wie ich darauf am besten reagiere...
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      welche equity willst denn haben vs AQs+ TT+ ?

      Das einzig sinnige was er machen kann ist dich in nen monster laufen lassenw eil er weiss das du postflop eh super aggro weiterspielst - meist hätte das aber so oder so nix am handverlauf geändert, ausser das er mehr value aus AQ und TT oder deineen steal händen bekommt.
    • mayestro
      mayestro
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 212
      macht sinn, thx "yavalana". also ändert sich an deinem stil nichts, auch wenn du weisst dass er weiss dass du sss spielst?!
      darum hat mich wunder genommen, wo er das aufgeschnappt hat!
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von TTveshgDie Russen callen nicht alles, sondern viele Caller haben eine Hand mit +EV auf deine Raisingrange. Ich hab gemerkt, dass da einige sitzen, die dich als PS.de-SSSS sofort erkennen und dann über Equity und ein passives Spiel dich ausnehmen. Es ist nicht immer einfach - sie sind aber auch zu schlagen ;)
      Ähnliches ist mir in den letzten 3 Tagen auch mehrfach widerfahren. Besonders heute war es schlimm, ständige Limps nach einem Raise von mir, aus jeglichen Positionen (sowohl von mir als auch von dem Limper). Dazu kam dann noch, dass ich heute den Flop sehr wenig getroffen habe.

      Ich denke als "Standart"-SSS'ler biste da hoffnungslos unterlegen. Wie du schon sagtest, kennen viele die Handrange und spielen dementsprechend. Wenn du Glück hast, biste mal mit einem Pre-Flop Monster in den Blinds und es fällt nicht so auf, dass deine Hand eventuell ganz gut sein könnte. Da kann man fast nur mit Variation gegen ankommen.
    • CashLoser
      CashLoser
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2006 Beiträge: 174
      Gehen wir mal davon aus n BSSler brauch ne Strategie gegen nen SSSler.

      1. Frage des BSSlers: Nachteile des SSS?
      1. Antwort: relativ statisches Play

      2. Frage des BSSlers: In welchen Situationen krieg ich noch Value vom SSSler?
      2. Antwort: Pockets gegen AQ/AK oder AJ (loseSSSler<-gibts ne Menge)

      Und genau hier ziehen die minraises. Zum einen vertreiben se den Grossteil der SSSler vom SB/BB (eigentlich Standardplay, je höher das Limit). Zum anderen (was noch wichtiger ist) zwingen solche Minraises den SSSler zu höheren prefloppraises (meist 7-8bb), damit pockets nich mehr profitabel callen können.
      Ab hier spielen die reads der BSSler auf die SSSler ne wichtige Rolle. Die Mehrheit der SSSler spielen StandardStyle und genau da macht der FloppPott den Unterschied. Durch den höheren Raise/call is eh soviel im Pott am Flopp, dass der StandartSSSler meist allin geht, auch wenn nichts getroffen. Ich red hier von LowcardFlopps, nichts anderes.

      Versteht mich nich falsch - ich sag nicht, dass dies ne gute Strategie gegen SSSler ist. Mir ist dieser Style nur von vielen BSSlern aufgefallen. Meist sind minraises bei vielen nur for info oder um den pott gross zu machen, gerade wenn nur 1 -2 SSSler am Tisch sitzen.
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      Original von CashLoser
      Gehen wir mal davon aus n BSSler brauch ne Strategie gegen nen SSSler.

      1. Frage des BSSlers: Nachteile des SSS?
      1. Antwort: relativ statisches Play

      2. Frage des BSSlers: In welchen Situationen krieg ich noch Value vom SSSler?
      2. Antwort: Pockets gegen AQ/AK oder AJ (loseSSSler<-gibts ne Menge)

      Und genau hier ziehen die minraises. Zum einen vertreiben se den Grossteil der SSSler vom SB/BB (eigentlich Standardplay, je höher das Limit). Zum anderen (was noch wichtiger ist) zwingen solche Minraises den SSSler zu höheren prefloppraises (meist 7-8bb), damit pockets nich mehr profitabel callen können.
      Ab hier spielen die reads der BSSler auf die SSSler ne wichtige Rolle. Die Mehrheit der SSSler spielen StandardStyle und genau da macht der FloppPott den Unterschied. Durch den höheren Raise/call is eh soviel im Pott am Flopp, dass der StandartSSSler meist allin geht, auch wenn nichts getroffen. Ich red hier von LowcardFlopps, nichts anderes.

      Versteht mich nich falsch - ich sag nicht, dass dies ne gute Strategie gegen SSSler ist. Mir ist dieser Style nur von vielen BSSlern aufgefallen. Meist sind minraises bei vielen nur for info oder um den pott gross zu machen, gerade wenn nur 1 -2 SSSler am Tisch sitzen.
      Genau deswegen behandelst du minraises nur als limp - die potgröße ändert sich überhaupt nicht und du commitest dich nicht automatisch selbst mit "marginalen" Händen.

      Profitabler callen kann er dadurch btw mit pairs like 22-77 immernoch nicht.


      Original von mayestro
      macht sinn, thx "yavalana". also ändert sich an deinem stil nichts, auch wenn du weisst dass er weiss dass du sss spielst?!
      darum hat mich wunder genommen, wo er das aufgeschnappt hat!
      Das würde ich so nicht sagen - aber im Bezug auf das hier angesprochende ändert sich nix, jap. Der Rest sind limit/gegner/stats relevante Dinge.
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Ich werfe mal folgende Frage in die Runde: Was ist der Unterschied zwischen einem Miniraise und einem Minireraise auf unseren Raise?
    • CashLoser
      CashLoser
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2006 Beiträge: 174
      @karlo 123:

      Ok, laut Strategie behandelt man Minraises als limp. was heist das du z.B. bei einem minraiseLimper auf 5bb raist und dich nich am flopp committest.

      Hast du aber nen limp/minreraiser vor dir sind nach
      seinem reraise 10bb im pott - heisst du gehst preflopp direkt allin.

      Würde mich interessieren worauf du hinaus willst, da ich eine solche Spielweise von meinen Gegnern selten sehe (wenn dann eh nur von Fischen, die LowPockets halten und UTG1 - UTG3 sitzen und versuchen AA/KK zu bluffen). Meine Erfahrung.
    • HiJack667
      HiJack667
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 1.390
      die minraiser kenne ich auch, meist aber als donkbet am flop um standard-SSSler zu testen ob sie eine made hand haben, da sie laut strategie wenn sie nicht commited sind ne trashhand auf nen raise wegschmeißen statt zu contibetten. andererseits werden minraises am flop zum teil auch genutzt um schwäche zu induzieren und durch die hohe postflop aggression der SSSler nen all in bluff zu provozieren.

      das umgekehrte kenne ich aber genauso und da würd ich schon sagen, dass es ne rolle spielt ob der gegner weiss, wie die SSS funktioniert und wer danach spielt:
      hat der gegner eine starke hand am flop getroffen, bettet er sie extra nicht am flop, weil er weiss, dass der SSSler sowieso standardmäßig ne contibet macht und sich damit committed und die folgende reraise meist auch mit trash callt.

      grad bei NL25 hab ich diese vorgehensweisen oft beobachtet, besonders von deutschen BSS und nen richtiges mittel dagegen wüsste ich grad auch nicht, wenn man nicht grad die made hand hat, weil man selten weiß woran der gegner grad ist - oft kann man aber davon ausgehen, dass solche gegner eine ähnlich starke hand preflop gehalten haben wie man selbst weil sie die ranges von SSSlern kennen.
    • CashLoser
      CashLoser
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2006 Beiträge: 174
      Und hier bin ich der Meinung, das reads auf einzelne Gegner ne gewichtige Rolle spielen. Man kann halt erst mit der Zeit herausfinden, welche Lines der Gegner gegen einen spielt. Und sich dann dementsprechend darauf einstellen. Geht man noch davon aus das der Gegner seine Gegenspieler auch sehr individuell spielt (no fish), kann man keine pauschale Antwort mehr bzgl. dieses Problems geben. Man kann nur sagen...spiele intensiver. Auf den unteren Limits reicht aber Standard.