NL5$ Statistik

    • Lormex
      Lormex
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 102
      Hi Zusammen,

      ich spiele derzeit NL5$. Nach etwa 3k gespielten Händen halte ich derzeit immernoch 60BB/100 und erwarte eigentlich vor jeder Session das es mal nen Absturz gibt. Mittlerweile hätte ich die BR für NL10$, weis aber nicht so recht, ob ich schon wechseln soll weil ein derart hoher BB/100 Wert wohl nicht normal ist.


      Ich hab diese 3000 Hände innerhalb von einer Woche gespielt und damit 136$ Gewinn gemacht.


      Meinungen? ;)
  • 9 Antworten
    • Ridick
      Ridick
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 379
      wenn Du dir unsicher bist dann bleib doch noch paar Tage bei dem Limit.
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Es wäre mal interessant, wie hoch Deine Bankroll ist, denn nur daran kannst Du einen Limitaufstieg festmachen. Trotzdem würde ich mal noch wenigstens 2000 weitere Hände auf dem jetzigen Limit spielen.
    • Madzger
      Madzger
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2005 Beiträge: 915
      meiner meinung nach spricht nichts dagegen, hoch zu gehen
      wenn du da was verlierst, kannst ja immer noch runter
    • IceBreaker
      IceBreaker
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 111
      ich würd auch mal noch 2-3k hände auf NL5 spielen, denn NL5 ist wirklich ein fishmeer, da hat man locker tische mit weit über 50% SawFlop, auf NL10 sinkt das schon deftig auf vieleicht noch 30-35 SawFlop...
    • bbnick
      bbnick
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 349
      schlecht,schlechter, nl5 :D
      finde die 60BB/100 nicht soooo außergewöhnlich, sicherlich ein guter wert.
      die spieler auf nl10 sind zum großteil nicht wesentlich besser, nur im durchschnitt tighter.
      also wenn du die br hast, wieso nicht mal versuchen, kannst ja deine wunden notfalls wieder bei nl5 lecken.
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Ebend.
      So lange es gut läuft und dein Bankroll nicht dagegen spricht....steig in den Fahrstuhl und gehe ein Stockwerk höher...bessere aussicht.. :D
    • EddyEagle
      EddyEagle
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 220
      Also ich bin auch über 5nl zu 10nl und muss sagen 10nl ist schon um einiges tighter.
      Preflophände werden natürlich gleich gespielt aber einige Unterschiede musste ich feststellen:

      1) preflop all-in wird bei 5nl sehr oft gecallt, nach raise, aber auch sogar first to act, also mit AA preflop pushen war bei mir glaub sogar in 90% erfolgreich, die callen teilweise mit niederen pocketpairs und sogar Axs; und KK,QQ werden auch nicht folden
      bei 10nl callt kaum jemand preflop all-in, allerhöchstens mit KK oder AK, deswegen AA bei 10nl nicht zu früh pushen

      2) bei 5nl war 6BB preflop raise oder sogar 7BB sehr erfolgreich, wird gecallt wie bei anderen limits der standard-3BB-move. Also 3BB raise bei 5nl halte ich für VIEL ZU NIEDRIG, bei mir wurde fast immer gecallt
      bei 10nl bin ich auf 3BB(+ limps halt) umgestiegen, da mehr nur von premiumhänden gecallt wird; bei mir haben bei nl10 öfters alle ne 3BB preflopbet gefoldet als 6-7BB bei 5nl

      generell finde ich 5nl deutlich einfacher, aber wenn du NL grundlagen hast und $200 br, dann würde ich dir 10nl empfehlen, ist nun mal mehr zu holen :)
    • dReadhead
      dReadhead
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2005 Beiträge: 3.816
      wenn du vorher noch nie NL gezockt hast, sprich diese 3k hände deine einzigen sind, dann bleib auf jeden fall noch weitere 3k und 100$ mehr BR auf diesem limit.
      zwar ist der unterschied auf keinen fall so hoch wie mein vorredner es beschrieben hat, aber ohen die nötige erfahrung solltest du solangs geht money scheffeln, damit du ein gutes polster für das nächste limit hast.

      das problem bei vielen, die aufsteigen ist, dass sie ihre spielweise nicht dem neuen limit anpassen. also aufpassen, dass du nicht zu loose spielst!


      bei 10nl callt kaum jemand preflop all-in, allerhöchstens mit KK oder AK, deswegen AA bei 10nl nicht zu früh pushen


      also so wie sich das von EddyEagle anhört, wären auf NL10 ja nur noch sharks respektive TAGs...
      dem kann ich nur widersprechen!

      ich finde sehr oft auf NL25 und NL50 maniacs, die einen mist zusammenspielen, dass man denkt sie wären besoffene collegestudenten, die grad einen einen blowjob kriegen und somit leicht abgelenkt (abgeleckt?... hahaha) sind.

      als tipp an eddy: such dir doch bessere tische! ein mögliches anzeichen von einem maniac an einem tisch ist der average pot
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      also ich spiel schon sehr lange am nl 10 tischen (beginnerzeit ist für mich bald vorbei) und dass bei nl 10 soviele tags spielen, kann ich nicht behaupten, da gibts sehr viele maniacs und schlechte spieler

      viel wichtiger im nl10 bereich ist die tischauswahl!!, bei einem loose passiv preflop tisch (gibts die aneinanderreihung überhaupt?), die dann am flop was treffen und auf einmal aggressvi spielen, ist am meisten zu holen!, aber auch mit maniacs (wenns nur wenige sind), kann man sehr viel geld scheffeln, also ich kann nicht sagen, dass die meisten nl 10 spieler besonders gut sind!, im gegenteil

      auf nl 25 schaut die sache anders aus, da findet man viele tags, geparrt mit maniacs, dass kann mitunter eine gefärhlcihe mischung sein!, hier sollte man schon wirklich gut spielen, meiner meinung nach! und eine ordentliche br haben, ansonsten kann man bei einem dowswing sehr sehr viel verlieren, da hier sehr agressiv gespielt wird!