Frage zum einfachen Bet auf NL 10

    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Nach dem Flop halte ich TPTK, leider liegen auch 2x gleich Farbige Karten und geben dem Gegner einen Flushdraw. Nun hau ich 3/4 Potsize rein und werde gecallt. Ist das eigentlich zu wenig, und gibt ihm gute Odd's ? Sollte ich bei einem vermutlichen Flushdraw, nach dem Flop lieber Potsize setzen oder sogar noch höher gehen ?

      Langsam glaub ich, dass ich nur dadurch verliere, weil ich zuwenig in den Entscheidenden Sizuationen setze. Oder man wird auf NL 10 mit jedem Mist gecallt, egal wie hoch man setzt ?
  • 6 Antworten
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      du kannst auch potsize setzen,
      aber 3/4 reicht, wenn du den turn weiterbettest, wenn der flush nicht kommt.
      gecallt wirst du auf NL 10 noch mit jedem müll, aber auch zb der FD wird sich oft auch nicht wegen ner PS bet verabschieden, solange die reststacks noch groß sind. d.h. aber dass du hier for value bettest, nur musst du dich wohl bei ankommenden flush verabschieden und nicht stacken lassen.
      das eigl problem kommt eigl erst bei nem raise am turn, wenn der flush nicht gekommen ist: hier siehst du sehr oft sets, aber auch anytwocards, die dich auf den FD setzen und natürlich agressive FD's. hier musst du gegner-abhängig zwischen fold und reraise entscheiden, weil der pott nach einem call nicht mehr kontrollierbar ist.
    • deschik85
      deschik85
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.291
      Ok, also spiel ich nicht unbedingt falsch. Die callen ja eh mit nix auf der Hand, bloss als ich gestern bei nem 90 cent Pot, ca. 1,70 € reingehaun hab und der hatte echt gecallt und seinen Flush aufm River bekommen, hätte ich mal wieder echt ausrasten können. Solche Luckboxen...die müssten mal bestraft werden :evil:
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      ja wie gesagt, raus bekommst du sie eh nicht ;)
      aber mach es trotzdem nicht: lieber 2* knappe ps, da hast du mehr value von
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      du kannst auch mehr als potsize setzten wenn ich weiss das ich den restlichen stack so oder so bekomme ,)

      musst halt drauf achten das du ihm die falschen odds für seinen fd gibst und ihm gleichzeitig nicht zu hohe implied gibst.

      ich würde ich aber nie mehr als potsize gehen ausser gegen wirklich losse spieler - sonst wirst du von wirklich jedem set/2pair gestackt.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.231
      Ich denke, für den Anfang ist irgendetwas zwischen 2/3 und PS ne gute Wahl.

      In nem multiway Pot natürlich PS betten - im HU kann es etwas weniger sein. PS-Bet ist sicherlich aber auch nicht wild. Steigt natürlich der Pot auch enorm durch an. Protection steht halt im krassen Widerspruch zu Pot Control. Ich versuche oft ein Mittelding zu finden. Aber auf drawheavy Boards steht natürlich erstmal Protection klar im Vordergrund.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      siehe Kolumne