Monte Carlo vs. Enumerate Frage

    • Noreaga57
      Noreaga57
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 147
      hi leute,

      werde mich wahrscheinlich als anfänger durch diese frage outen :D aber irgendwann muss man so zeug ja lernen ;)

      spiele seit ein paar tagen SSS auf titan und habe statt die SHC einfach nur hinzunehmen und danach zu spielen halt mal angefangen sie zu durchdenken, damit ich auch verstehe warum ich z.b. mit JJ all in gehe bei 4:1 :)

      nun habe ich mir mal den Equilator runtergeladen (auch in bezug auf blindsteals vom BU um da mal bissel die Equity zu berechnen auch wenn man bei SSS ja eher keine blindsteals macht, habe ich ohne PokerTracker und PokerAce auch nit vor, da ich die handrange von den blinds ja eher schwer einschätzen kann ohne sie lange zu beobachten).

      zum thema blindsteal equity:

      1. wenn ich ATs am BU zum blindsteal z.b. benutzen will, gebe ich dann sowohl SB als auch BB ne handrange oder geht man davon aus dass eher nur BB seinen blind verteidigt?

      2. habe SB und BB bei meinen ersten versuchen mit dem programm ne handrange zugewiesen (welche ist ja erstma egal)

      habe nun gelesen was der unterschied zwischen Monte Carlo und Enumerate ist und da stand "gibt keine großen unterschiede"

      wenn ich die situation ATs vs SB vs BB rechne habe ich bei Enumerate 10% Equity und bei Monte Carlo 30% (bei gleichen handranges der blinds!)

      wieso? :D

      danke für die antworten :)

      Nore
  • 1 Antwort
    • galam
      galam
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 11.136
      Hast du Enumerate ganz durchlaufen lassen? :) Ich könnte mir vorstellen das die Abweichung daher kommt, das dus irgendwann abgebrochen hast, weils zulang dauert und er eben noch nicht mal Näherungsweise fertig war.

      Gruß Sebastian