2nd c/r

    • spongobob
      spongobob
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.303
      Ich hab mal ne Frage zu folgendem move:
      Man plant (ohne Initiative) headsup am turn nen c/r, der Gegner checkt aber behind. Statt nun standartmässig den River zu betten versucht man wieder einen c/r.
      Ich hab damit echt gute Erfahrungen gemacht, was meint ihr dazu?
  • 11 Antworten
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Und was ist wenn der am River wieder nur checkt?
      Außerdem gibst du ihn doch ständig Free-Cards und somit die chance seine Hand zu verbessern.... ;) oder verstehe ich da was falsch?
      Versteh nicht so ganz was du meinst... :rolleyes:
    • spongobob
      spongobob
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.303
      So wie du das sagts, könnte man nie checkraisen, da immer die Gefahr einer freecard besteht. ;)
      Mir geht es darum, dass ein c/r am turn nicht funktioniert hat, obwohl man davon ausgehen konnte, dass der Gegner bettet, da er die Initiative hatte. Man hält nun (vermeintlich) die beste Hand. Statt nun standartmässig den River zu betten, versuche ich nochmal nen c/r. Meiner Erfahrung nach bettet nach dem check am River der Gegner in über 90% aller Fälle, da ich absolute Schwäche gezeigt habe und ich hole mir die am turn verlorengegangen bet meistens wieder.
      Verstanden, was ich gemeint hab?
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Aaaah,
      das könnte klappen, wäre aber auch schön gemein für den Gegner, der sich jetzt stark fühlt.. ;)
      Hab das noch nicht so beobachtet ob das so klappt. Was ist dann eigentlich aber, wenn er dein Raise nicht mehr callt und auf den Showdown verzichtet..?
    • spongobob
      spongobob
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.303
      Dann hab ich doch nichts verloren, denn mit der Spielweise bet river bekomme ich auf keinen Fall mehr.
      Der Knackpunkt ist, dass der Gegner nur in über 50% der Fällen betten muss, dann bekomm ich mehr oder mindestens genausoviel wie mit bet river.
      Und laut meinen Beobachtungen liegt die Quote weit über 50%!
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Sry, aber Checkraise den River?
      Wenn mich einer aufm River checkraist dann werf ich die eine BB ggf. auch noch hinterher, um nen Bluff aufzudecken, weil das schon sehr auffällig ist ..

      /edit
      Moment mal, gehts hier um Made Hand oder nen Bluff?
      Wenns um ne Made Hand geht, dann ist das wirklich nicht dumm.
    • FrenzyPanda
      FrenzyPanda
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 655
      Original von fummi

      Wenns um ne Made Hand geht, dann ist das wirklich nicht dumm.
      Was anderes als ne Made Hand macht ja keinen sinn ^^


      Dann hab ich doch nichts verloren, denn mit der Spielweise bet river bekomme ich auf keinen Fall mehr.
      Der Knackpunkt ist, dass der Gegner nur in über 50% der Fällen betten muss, dann bekomm ich mehr oder mindestens genausoviel wie mit bet river.
      Und laut meinen Beobachtungen liegt die Quote weit über 50%!
      er muss nicht nur in 50% betten, sondern dann auch noch in 100% der Fälle den Raise callen... Callt er den Raise nicht in 100% der Fälle (was meiner Meinung nie so sein wird..), müssen die 50% ein wenig nach oben korrigiert werden...
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      panda, du vergisst, dass er ja schon 1 bet reingetan hat. das haette er vielleicht garnicht erst getan, sondern direkt auf unsere bet gefoldet.

      die chance, dass er unsere bet called oder unseren checkraise called dürfte ungefähr gleich sein, wobei ich sogar leichte vorteile bei checkraise sehe (potodds, "committed").


      schaun wir uns die alternativen doch mal genauer an, grundannahme ist, dass ich die bessere hand habe, villain nicht reraised und p(call) für bet und raise gilt:

      -lead bet

      p(call)*1

      -checkraise:

      p(bluff)*(1+p(call))


      damit checkraise besser als bet ist muss gelten:

      p(call) < p(bluff)*(1+p(call))

      <=> p(call) / ( 1+p(call)) < p(bluff)


      Ist die chance, dass er called, kleiner als die chance, dass er blufft, so ist die checkraise-line IMMER besser.

      ( p(c)/1+p(c) < p(c) < p(b) )


      Ansonsten muss man einsetzen.

      Ist zB die chance, dass er called ~100% (riesiger pot), dann muss p(bluff)> 50% sein.

      Ist p(c) nur 50% folgt für p(bluff) > 0.5/(1+0.5) = 33%. Er muss also WENIGER bluffen als vorher, damit der checkraise besser wird!!


      Hier die dazugehörige Funktion:


      http://img92.imageshack.us/img92/6316/riverinducebluff2ns.jpg


      Viel Spass damit, hazz
    • Pete70
      Pete70
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 919
      Ich hab auch mal ne Frage zum c/r.

      Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich am Turn gecheckaised werde, hat mein Gegner eigentlich fast immer mindestens two pair. Trotzdem mache ich dann mit nem Toppair meistens einen calldown. Wäre es nicht sinnvoller zu folden und sich die zwei BB zu sparen, es sei denn man hat entsprechenede Odds?
      Meine Erfahrungen beziehen sich auf 0,25/0,50 bzw 0,50/1 Limits.

      Wie sind Eure Erfahrungen dabei und wie verhaltet ihr euch bei einem Toppair wenn ein c/r kommt?
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ich würde sagen: es kommt auf den gegner (und pott und board) drauf an ;)

      wenn ein total passiver typ aufeinmal anfaengt zu checkraisen, erstrecht, wenn sich zb nen flush oä auf dem board abzeichnet, dann kannst auch hinschmeissen. es sei denn du hast genug outs.

      nen checkraise vom maniac hingegen hat nicht soviel zu sagen.

      ich persönlich call allerdings viel zu oft down.
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      Original von Pete70
      Ich hab auch mal ne Frage zum c/r.

      Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich am Turn gecheckaised werde, hat mein Gegner eigentlich fast immer mindestens two pair. Trotzdem mache ich dann mit nem Toppair meistens einen calldown. Wäre es nicht sinnvoller zu folden und sich die zwei BB zu sparen, es sei denn man hat entsprechenede Odds?
      Meine Erfahrungen beziehen sich auf 0,25/0,50 bzw 0,50/1 Limits.

      Wie sind Eure Erfahrungen dabei und wie verhaltet ihr euch bei einem Toppair wenn ein c/r kommt?
      das hab ich mich auch schon gefragt, weil mir das in diesen limits die du angesprochen hast auch schon passiert ist!, da würd michen Tipps dazu auch sehr intressieren!