Sicherheit der Pokersoftware

    • Jimjamaica
      Jimjamaica
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2006 Beiträge: 370
      Hallo Zusammen,

      hat irgendwer eine Ahnung, wie es um die Sicherheit der einzelnen Pokersoftware bestellt ist?

      Für Hacker und im schlimmsten Fall die Programmierer ist das doch ein gefundenes Fressen!

      Gibt es irgendeine Organisation / behördliche Einrichtung, die das überwacht? Hab leider beim Suchen hier im Forum nix gefunden diesbezüglich.


      Dann mal ran an die Tasten und sagt mir wo es langgeht! :D

      Grüße an Alle
  • 3 Antworten
    • Jimjamaica
      Jimjamaica
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2006 Beiträge: 370
      Interessiert dieses Thema hier echt gar keinen, oder ist es falsch gepostet??


      Hilfe!!!!!! Wenigstens ein Moderator melde sich bitte zu Wort!!
    • CosaNostra09
      CosaNostra09
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 739
      interessant ist es sicher, aber ich denke, dass die wenigsten üben insiderwissen verfügen/hacker sind und dies hier reinschreiben :P

      hilft dir wenig weiter, aber immerhin ne antwort...in diesem sinne
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      Prinzipiell gibt es mehrere Angriffspunkte:

      1) Die Server der Anbieter selbst.

      Diese sollten aber durch Firewalls, Zugriffsrechte usw. so gut geschützt sein, dass man von außen nicht herankommt.

      2) Die Client-Software.

      Die Software ist mit Sicherheit so gut getestet, dass man damit nicht ins Innerste der Server vordringen kann. Es sei denn, man einen Programmierer (z.b. aus Costa Rica), der Zugriff auf Server und Clients hat und entsprechende Sonderversionen der Clients anfertigen kann.

      3) Abtasten der Verbindungsdaten.

      Jemand der auf große Router im Internet oder direkt bei ISPs Zugriff hat, kann dort theoretisch gezielt einzelne Verbindungen überwachen. Problem dabei ist, dass die Verbindungen verschlüsselt sind. Die kann man sicherlich knacken, aber die Wahrscheinlichkeit ist einfach zu gering.

      4) Malware auf privaten PCs.

      Hier seh ich am ehesten die Möglichkeit eines Angriffs. Ein kleiner Trojaner kann problemlos die Tische überwachen und die Daten (Pokerseite, Tischnummer, Holecards usw) zum Angreifer übertragen.
      Ordentliche Firewalls (und bedingt Virenscanner) sollten das zu verhindern wissen.
      Deswegen sollte man gerade bei "Poker-Zusatzsoftware" aufpassen, was man installiert. Diese Programme landen schließlich genau bei der Zielgruppe möglicher Angreifer.

      5) Überwachung der Sicherheit

      Lizenzierte Pokeranbieter müssen wohl regelmäßig ihre Sicherheit nachweisen. Genaues weiß ich da aber nicht.

      6) Absolute Sicherheit gibt es nicht.

      Siehe Absolute Poker. Wenn es um Millionen-Beträge wird es immer Leute geben, die versuchen, das System zu betrügen.

      -----
      Ich glaube, es gibt auch eine FAQ zum Thema Sicherheit. Das bezieht sich aber nur auf den eigenen PC.