Entwicklung des asiatischen Pokermarktes - Perspektive für uns?

  • 16 Antworten
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Ich sehs vor allem positiv wegen der Spielzeiten. Während man für die Amis ja immer bis spät in die Nacht wachbleiben muss, kann man mit den Asiaten schon unter Tags spielen.
    • Brockie
      Brockie
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 4.059
      hab ne weile in taiwan gelebt und bin auch so sehr oft in asien unterwegs, spreche chinesisch, taiwanesisch und fang grad an mit japanisch.
      daher hab ich einen relativ intimen einblick in die asiatische gambling-community und kann euch sagen:

      alle asiaten sind gambler, allerdings spielen die ihre traditionellen spiele (majonghh etc.) und werden imho niemals unseren texas holdem pokerboom übernehmen. in seoul, korea, sind im kasino einheimische ausgeschlossen, es spielen also asiaten mit meist amerik. pass, die auch jahre im westen waren und dort zum pokern kamen. in taiwan (partypoker seit 1 monat gesperrt!) gibt es quasi keinen, der online pokert (kenne einen nl5k spieler aus taiwan, aber auch der hat pokern im westen "gelernt" und niemand seiner reichen geschäftsfreunde interessiert sich fürs pokern). auf dem chinesischen festland (ausnahmen: hongkong, shanghai,macau etc.) sind massig seiten gesperrt (konnte vor 3 monaten nur auf stars spielen, als ich in peking war).
      in japan sind alle seiten zu erreichen (same in korea), aber japaner sind sowas von traditionell, dass es dort sicher nicht zu einem pokerboom kommen wird.
      allgemein denke ich, dass viele asiaten sehr anfällig sind, was wirkliches glückspiel angeht, also automaten und kasinospiele gegen das haus.

      soviel von mir ;)
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Wer hat denn bei uns vor 5 Jahren online um Geld gepokert? Keine Sau. Das wird schon werden =)
    • Brockie
      Brockie
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 4.059
      nein, wird es nicht^^
    • blur88
      blur88
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.044
      Denke eher, dass uns die osteuropäische Entwicklung zu Gute kommt.
    • SPlayer18
      SPlayer18
      Black
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.948
      Es spielen jetzt schon so manche Osteuropäer und denen ist das Geld einfach zu viel Wert um es reinzudonken.

      Selbst wenn es dort einen Pokerboom geben sollte dann nur von den neureichen Russen und die Spielen bestimmt nur so NL200+ spielen zu Spaß und wahrscheinlich noch betrunken versteht sich, aber bestimmt fishy.

      Auf z.B.: NL25 werden es nur die hardcore tighten "Berufsspieler" sein, von denen man, wie heute schon, nicht mehr als ihren Blind kriegt.
    • Frufru007
      Frufru007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 921
      Original von SPlayer18
      Selbst wenn es dort einen Pokerboom geben sollte dann nur von den neureichen Russen und die Spielen bestimmt nur so NL200+ spielen zu Spaß und wahrscheinlich noch betrunken versteht sich, aber bestimmt fishy.

      Auf z.B.: NL25 werden es nur die hardcore tighten "Berufsspieler" sein, von denen man, wie heute schon, nicht mehr als ihren Blind kriegt.
      :D :D :D :D :D :D :D

      Auf NL 25 gibts immer genug Fische, grade für die etwas höheren Limits wäre es schön wenn es neues Blut gibt.

      Oder war das nur eine Verarsche von dir, so ganz ernst kann man deine Aussage ja nicht nehmen......
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      Original von Brockie
      nein, wird es nicht^^
      #2

      glaub auch nciht, dass es etwas werden wird mit poker, bzw. Texas Hold'Em in asian, zumindest in den märkten die besonders lukrativ und groß sind.

      die meisten sind zwar wirklich gambler, aber in asian gibt es genügend spiele auf die sie setzen können, egal ob legal oder illegal. und da sie schon seit sie klein sind, von diesen gambling spielen umgeben sind, werden sie nicht wie die europäer einen kick bekommen, wenn sie sehen, dass jemand geld mit einem kartenspiel gewinnt.

      potential hätte eher ein "amerikanisiertes" land wie philippinen (bin selbst von dort), dort ist im moment ein kleiner poker boom, aber dieser markt ist im vergleich zu den restlichen asiatischen ländern winzig.

      die wsop plant zb ihren markteintritt in china, aber nicht mit poker/hold em, sondern mit einem traditionellen chinesischen kartenspiel, und bei mehr als 1mrd menschen ist das sowieso gescheiter.

      wie schauts eignetlich mit indien aus? der markt ist ja auch gigantisch, kennt scih da jemand aus?
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      kann schon sein, dass ihr einen einblick in die dortige kultur habt, aber ihr wart offensichtlich noch in keinem österreichischen pokercasino

      da gibts tische mit teilweise 5 asiaten

      soviel dazu, dass sie nicht gern pokern würden...
    • Katersche
      Katersche
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 4.341
      die leben aber net in asien mein freund das sind dann wie oben genannt asiaten die das spielen im westen gelernt haben
    • leekje
      leekje
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.190
      basketball war doch auch so unpopulär, dann kam ein grosser chinese raus und aufeinmal zack .. massig fans .. muss nur ein funken da übertragen werden, dann sind alle am gamblen da drüben
    • Xyon666
      Xyon666
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 380
      Original von Dominik7
      Wer hat denn bei uns vor 5 Jahren online um Geld gepokert? Keine Sau. Das wird schon werden =)
      Der Korn, und dann hatter uns alle angesteckt weil keine Gegner mehr da warn ^^
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      Original von lego
      kann schon sein, dass ihr einen einblick in die dortige kultur habt, aber ihr wart offensichtlich noch in keinem österreichischen pokercasino

      da gibts tische mit teilweise 5 asiaten

      soviel dazu, dass sie nicht gern pokern würden...
      ja das sind halt leute, die hier her oder nach amerika oder sonstwo gekommen sind, und einfach neue kartenspiele, oder ähnliche spiele gelernt haben und das weil sie gamblen wollten, oder einfach keine anderen einnahmequellen hatten.
      sie sind dann einfach beim pokern geblieben, weil sie sowieso irgendwas "zocken" wollen und wahrscheinlich ganz gut darin waren, weil sie hre kenntnisse aus ähnlichen spielen genutzt haben und sehr gut sind wenn es um reads geht.

      btw, brockie hat das schon ganz gut erklärt.
    • danoo
      danoo
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 402
      Denke nicht das wir uns allzuviel Fishe erhoffen können, die Asiaten sind doch eh so derbe freaks.

      Die rechnen dir dann jede % Chance auf 2 Komma stellen aus :D

      Und das schneller als Pokerstove :D ^^

      Die Asiaten waren immer schon so freaks im Onlinebereich :P
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      Original von danoo
      Denke nicht das wir uns allzuviel Fishe erhoffen können, die Asiaten sind doch eh so derbe freaks.

      Die rechnen dir dann jede % Chance auf 2 Komma stellen aus :D

      Und das schneller als Pokerstove :D ^^

      Die Asiaten waren immer schon so freaks im Onlinebereich :P

      wollte ich auch grad schreiben, fische aus asien zu erwarten ist -ev
    • Device
      Device
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 396
      ich bin selbst asiate (vietnam). ich war jetzt im september in meiner heimat und konnte feststellen dass fast jeder dort ein gambler ist, fußballwetten, kartenspiele....aber poker kannten die meisten gar nicht.
      trotzdem denke ich dass poker in asien immer populärer wird.
      Asiaten sind schon dafür berühmt sich mit zahlen auszukennen. aber es gibt VIEL mehr gambler die einfach nur süchtig und sehr fishig sind. imeiner meinung nach sind die asiaten die größten gambler auf der welt sind.