PartyGaming steigert Einkünfte

    • metaphysiker
      metaphysiker
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 867
      Nach einer Pressemitteilung von PartyGaming haben sich die Einkünfte des Unternehmens im dritten Quartal dieses Jahres, im Gegensatz zum dritten Quartal des Vorjahres, um 24% erhöht.Die Nettoeinkünfte stiegen dabei auf $115.7 Millionen, was einem durchschnittlichen täglichen Gewinn von $1.26 Millionen USD entspricht.

      Dabei sind die Umsatzsteigerung jedoch nicht dem Hauptfeld des Unternehmens, dem Pokern, zu verdanken sondern entstammen den neueren Geschäftssparten aus dem Kasino und den Sportwetten. Besonders das Kasino erlebte einen regelrechten Boom und konnte stolze 158 Prozent Einkunftssteigerung ausweisen, was in USD ausgedrückt $36.7 Millionen entspricht. Die Einkünfte der Sportwetten stiegen um 91 Prozent auf $4.2 Millionen.

      Beim Pokern hingegen musste PartyGaming einen Rückgang der Einkünfte verzeichnen. Trotz alledem konnte PartyPoker eine Steigerung der Einkünfte gegenüber dem Vorquartal verzeichnen, obwohl das dritte Quartal eher als schwach gilt.

      Die Schwäche im Pokergeschäft wird dabei auf den UIGEA zurückgeführt. Gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres ging die Anmeldung von neuen Spielern um 14% zurück. Am deutlichsten sieht man die Folgen des UIGEA jedoch am "Ertrag pro aktivem Spieler", der um 14% zurück ging, was darauf zurückzuführen ist, dass durch den UIGEA im Verhältnis viele High-Roller PartyPoker verlassen haben.

      Quelle:
      http://de.pokersourceonline.com/Poker-Nachrichten/partygaming-3q-revenues-up.asp
  • 2 Antworten