Verhalten im BB vs open SB completes

    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      I.d.R. raist man open completes des SB mit ca 40-50% der Hände. (Hat Peter im coaching des öfteren so gesagt)

      Ich bin da etwas tigther und raise ca 35-40% (Schätzung)

      Ich habe mir überlegt ob es nicht profitabler wäre öfter das freeplay zu nehmen und dann den flop mit any2 zu betten.

      Wie verhalter ihr euch in solchen Situationen? Gegen welche Gegner raist ihr im BB looser, gegen welche tighter?
  • 4 Antworten
    • alcapone2000
      alcapone2000
      Black
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 1.731
      Ich hab noch kein PT und PA.
      Deshalb raise ich nur gegen vermutliche ssss.
      Ab und zu dann auch mal aus dem Bauch raus :D . ( EHEr selten)



      Sobald ich die Software bekomme und mich eingearbeitet habe, kann ich mehr zu sagen. :)
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      push
    • Lynar
      Lynar
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 7.701
      Wo ist denn der Unterschied, ob du schon preflop raised oder erst nach dem Flop, wenn er zu dir checked?
      Gegen einen completer haben wir mit 40 - 50 % der Hände sicher ne gute preflop edge, die wir durch unser raise ausnutzen. Wir geben ihm halt schon preflop die möglichkeit sich zu entscheiden.
      Ausserdem geben wir ihm, wenn wir nicht raisen, die möglichkeit am Flop was zu treffen, was wir ja nicht unbedingt wollen.
      Reraised er uns schon preflop haben wir einen einfachen fold, da er uns dann in den meisten Fällen getraped hat. Wir verlieren dann also nicht unbedingt unseren ganzen Stack falls wir den Flop einigermaßen getroffen haben.

      Ausserdem haben wir dann bei einem preflop call des SB meist am Flop die initiative. Heisst er wird in der regel zu uns checken und wir können contibeten, was in wohl mehr als 50 % der fälle gefoldet wird und damit profitabel ist. Wir würden dann also sogar 4-5 BB, je nach preflopraise, gewinnen.

      Ich finde also den Peflopraise gar nicht so schlecht. Leider wende ich ihn auch nicht zu häufig an.
      Meine Frage wäre dazu nur, auf was für Stats Peter da achtet.
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      Original von Dominik7


      Ich habe mir überlegt ob es nicht profitabler wäre öfter das freeplay zu nehmen und dann den flop mit any2 zu betten.
      nicht so gut da nen halbwegs passabler gegner eh any flop bettet wenn du nach nen opencomplete nur checkst.