Frage zum spielen von JJ und QQ

    • alcapone2000
      alcapone2000
      Black
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 1.731
      Hallöchen. smile

      Ist es nicht profitabler mit JJ oder QQ preflop ein oder zwei bb mehr zu raisen um dann am flop als conti all in gehen zu müssen. ?
      So spart man sich das geblufft werden, was auf niedrigen Limits sehr häufig der fall ist.

      Was macht man öfter:

      foldet man grosse pötte um ministacks zu behalten wenn eine hörere karte am flop kommt.

      oder gewinnt man mehr wenn man mit den Händen JJ oder QQ sich zwingt am Flop all in zu gehen. ?


      Vielleicht schneidet man sich damit auch ins eigene fleisch, da bei einem höreren preflop rais nur bessere ( Premiumhände) callen würden. ?
  • 5 Antworten
    • mmuff
      mmuff
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 142
      das problem ist denke ich, das du zu lesbar wirst, wenn dann müsstest du AA und KK auch genauso viel raisen. da stellt sich mir die frage ob es sinnvoller ist gleich zu pushen, gerade wenn noch ein paar limper in der hand sind.
      korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.

      mfg muff
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      ich verstehe das grundproblem irgendwie nicht,,,

      du willst mehr raisen um dich zu commiten damit die niemand bluffen kann nur weil z.b. nen K flopt?
    • CashLoser
      CashLoser
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2006 Beiträge: 174
      Zum einen wirst du zu lesbar. Wenn de höher raisen willst, kannst auch gleich JJ+ / AKpushen, dann kannst dir auch das ganze lesen der Strategieartikel sparen und bist irgendwann broke^^

      Spass beiseite....

      Du kannst beim Poker nich immer preflopp, den pott so manipullieren, dass du dich committest und bei egal welchem flopp allin pushst. Nachdenken is gefragt.
      Versuch einfach an deinem Spiel zu arbeiten. Zieh dir die BSS-Coachings rein, um n Gefühl dafür zu bekommen wie die spielen (Besser - versuch dich selber mal dran) und arbeite an deinen reads. Mach dir Notizen von Gegnern die auch gern gegen SSSler drawen, bluffen, usw. Das sind deine Kunden. StandartSSS kannst ab 0.5/1$ vergessen. Gehst pleite. Lerne jeden Gegner individuell spielen - das is doch der Spass daran, Shortstack zu spielen!^^

      hast das einmal intus, kannst dir solche Fragen sparen;)

      Merke: Vor dem Erlernen eines guten PostfloppSpiel kann man sich selbst als SSSler nich ewig drücken.
    • Yavalana
      Yavalana
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 497
      [quote]Original von CashLoser
      Zum einen wirst du zu lesbar. Wenn de höher raisen willst, kannst auch gleich JJ+ / AKpushen, dann kannst dir auch das ganze lesen der Strategieartikel sparen und bist irgendwann broke^^

      Spass beiseite....

      Du kannst beim Poker nich immer preflopp, den pott so manipullieren, dass du dich committest und bei egal welchem flopp allin pushst. Nachdenken is gefragt.
      Versuch einfach an deinem Spiel zu arbeiten. Zieh dir die BSS-Coachings rein, um n Gefühl dafür zu bekommen wie die spielen (Besser - versuch dich selber mal dran) und arbeite an deinen reads. Mach dir Notizen von Gegnern die auch gern gegen SSSler drawen, bluffen, usw. Das sind deine Kunden. [B]StandartSSS kannst ab 0.5/1$ vergessen. Gehst pleite.[/b] Lerne jeden Gegner individuell spielen - das is doch der Spass daran, Shortstack zu spielen!^^

      hast das einmal intus, kannst dir solche Fragen sparen;)

      Merke: Vor dem Erlernen eines guten PostfloppSpiel kann man sich selbst als SSSler nich ewig drücken.[/quote]nicht das ich dir im Grundgedanken nicht zustimmen würde aber.. der markierte Teil ist Bullshit.
    • CashLoser
      CashLoser
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2006 Beiträge: 174
      nicht das ich dir im Grundgedanken nicht zustimmen würde aber.. der markierte Teil ist Bullshit.


      Ok, Ok^^. Warn n bisserl überspitzt formuliert. Wollt ihn nur dazu treiben, dass er weiter sein Spiel verbessert, und nicht drüber nachdenkt, wie er es noch spielerisch einfacher gestaltet.